"Could not start kstartupconfig." nach Update

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
ragazzomusic
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 26. Mär 2004, 16:41

"Could not start kstartupconfig." nach Update

Beitrag von ragazzomusic » 29. Dez 2005, 18:33

Hallo,

habe ein ganz mieses Problem:

Habe 2 SuSE 9.0 Clients auf openSUSE 10.0 upgedatet.
Die Benutzer die über NIS verwaltet werden können sich im KDE soweit anmelden - root allerdings NICHT mehr!!!! :oops:
Ich bekomme die Fehlermeldung: Could not start kstartupconfig. und die Anmeldung bricht dann ab

Ich komme nur noch über die Shell in den Root-Account!

Was kann ich tun???

Danke!

Ivan

Werbung:
Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 29. Dez 2005, 20:54

Wozu willst du dich als root graphisch anmelden? Wenn du ein Programm mit root-rechten laufenb lassen mußt mußt du noch lange nicht die ganze X-Sitzung als root laufen lassen.
Gruß Stefan

ragazzomusic
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 26. Mär 2004, 16:41

Beitrag von ragazzomusic » 30. Dez 2005, 11:24

Stefan Stäglich hat geschrieben:Wozu willst du dich als root graphisch anmelden? Wenn du ein Programm mit root-rechten laufenb lassen mußt mußt du noch lange nicht die ganze X-Sitzung als root laufen lassen.
Hallo Stefan,

klar brauche ich nicht immer die komplette X-Umgebung. Manchmal läßt es sich aber nicht vermeiden: Ich möchte z.B. enigmail (PGP-Unterstützung für Thunderbird) installieren. Das muß ich als root in Thunderbird einrichten, sonst ist es nicht gleichermaßen für alle Benutzer verfügbar!

Also... noch jemand ein Tipp für mich? Habe schon mal versucht .kde zu löschen, aber hat leider nichts gebracht :roll:

Grüsse
Ivan

Stefan Staeglich
Moderator
Moderator
Beiträge: 959
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 30. Dez 2005, 12:27

In deiner KDE-Sitzung thunderbird als root starten.
Gruß Stefan

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 30. Dez 2005, 12:34

Stefan Stäglich hat geschrieben:In deiner KDE-Sitzung thunderbird als root starten.
Z.B. so ;-)

Code: Alles auswählen

ALT+F2
kdesu -c thunderbird
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

ragazzomusic
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 26. Mär 2004, 16:41

Beitrag von ragazzomusic » 30. Dez 2005, 13:51

taki hat geschrieben:
Stefan Stäglich hat geschrieben:In deiner KDE-Sitzung thunderbird als root starten.
Z.B. so ;-)

Code: Alles auswählen

ALT+F2
kdesu -c thunderbird
Hallo Stefan, hallo Taki,

Danke für die Tipps, werde ich gleich ausprobieren!

Trotzdem hätte ich gerne auch wieder eine funktionierende X- / KDE-Umgebung für root, da bin ich hartnäckig! :wink:

Hat noch jemand etwas zu bieten? Ich weiß das es irgendwie geht - das Problem hatte ein Bekannter mal mit den Usern anstatt root - irgendwelche .kde oder /tmp/sockets müssen gelöscht werden oder so ähnlich, aber ich weiß nichts leider nichts genaues und erreiche ihn nicht...

Grüsse
Ivan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast