KDE wiederherstellen

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
keine_Ahnung
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 1. Mai 2005, 00:56
Kontaktdaten:

KDE wiederherstellen

Beitrag von keine_Ahnung » 14. Dez 2005, 09:59

Hi, ich hab mal wieder ein neues Problem...
Nachdem meine Schwester unerlaubterweise an meinen Rechner gegangen ist wollte er nicht mehr boot. Was genau passiert ist kann ich nicht sagen, sie hat angeblich nix gemacht.

Also wenn ich SuSE starte bricht er mir irgendwann ab. So weit ich das verstehe war er gerade dabei die USB Sachen zu laden oder auch gerade fertig damit. Dann kam eine Meldung fsck konnte nicht ausgeführt werden, ich soll es manuell reparieren und neustarten, ja und das die Rootpartition gemountet und fehlerfrei wäre.
Dann sollte ich mich als root anmelden. Dies habe ich gemacht und einfach mal fsck eingegeben. Er hat dann auch 5 oder 6 Sachen gefunden die er aber selbt reparieren konnte. Also ich hab einfach immer yes gedrückt wenn er mich was gefragt hat. Was er genau gemacht hat weiß ich nicht aber es ging glaube ich um Blocks und am Ende hat er den freien Speicher neu angegben und im lost+found Ordner hat er was gemacht. Da waren dann auch 6 dateien zu finden.

Naja, danach fuhr das SuSE wieder wenigstens doch als ich im KDE war habe ich feststellen müssen, dass alle meine anpassungen des Desktops weg waren. Dies ist ziemlich ärgerlich denn ich hatte da recht viel Zeit ringesteckt das anzupassen. Ob noch mehr weg ist weiß ich nicht.

Das einzige was ich in den letzten Tagen an dem System gemacht hatte war einen USB Stick "Kingston" angeschlossen zu habne, den er nicht erkannt hatte und den ich dann vergessen hatte wieder zu entfernen. Der muss aber schon wärend den letzten zwei Sitzungen gesteckt haben.

So meine Frage, ich würde gern mein KDE wieder herstellen so wie es war, gibt es da eine Möglichkeit? Im Kontrollzentrum gibt es ja so eine Option allerdings konnte ich die nicht ausführen da eine Datei nicht gefunden worden sei und die wohl kaputt gegangen sein könnte bei einer Installetion von Paketen mit Konflikten und ich solle doch erst alle defekten Pakete deinstallieren, ich wüsste aber nicht was das sein könnte denn ich hatte keine Probleme in der letzten Zeit mit Paketen.

Danke
SuSE 10.1 mit KDE 3.5.3 Level "a"; Kernel 2.6.16.13-4-smp; i686

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Dez 2005, 10:54

Könntest du die Fehlermeldung/Paketkonfliktmeldung evtl. mal posten?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
keine_Ahnung
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 1. Mai 2005, 00:56
Kontaktdaten:

Beitrag von keine_Ahnung » 28. Dez 2005, 16:20

Sorry hat ein wenig gedauert, musste mein W-Lan erst wieder zum laufen bringen.

die fehlermeldung kommt nachdem ich mich als su angemeldet habe.

"Die angegeben Bibliothek libksync_restore kann nicht gefunden werden.
Bibliotheksdatei kcm_libksync_restore.la ist über Ihren PATH nicht auffindbar.

Möfliche Ursachen:
Problem bei der letzten KDE Aktualisierung und es wurde ein vereinzeltes Kontrollmodul der Vorgängerversion übrig gelassen.
Es exestieren ältere Programme die nicht zum eigentlichen KDE gehören
SuSE 10.1 mit KDE 3.5.3 Level "a"; Kernel 2.6.16.13-4-smp; i686

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste