KDE 3.5 ist da

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

matrixNET
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 27. Jan 2005, 11:53

Beitrag von matrixNET » 30. Nov 2005, 18:36

wenn du soweit gekommen bist schau dir lieber den rest hier an
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=28937

wie beschrieben hat kommt man zum update!
bei mir hats jedenfalls geklappt!:D

Werbung:
Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 30. Nov 2005, 18:37

Keepers hat geschrieben:
Mr. Spock hat geschrieben:Mal ne Frage: würde auch gerne auch KDE 3.5 updaten. Hab KDE neulich erst (das erste Mal) geupdatet, und zwar über Yast, wie's im How-to hier im Forum beschrieben wird. Hat super geklappt.

Aber ist der Pfad nun auch noch für 3.5 korrekt? Nachdem ich in Yast die Quelle aktualisiert habe, zeigt er mit nun auch "supplementary KDE 3.5 update" an (statt 3.4), aber dennoch ist die Quelle auf kde.org nicht aufgeführt. Dort wird auf gwdg.de für SuSE z.B. auf

ftp://ftp.gwdg.de/pub/x11/kde/stable/3.5/SuSE/ix86/9.3/

verwiesen, wobei das wohl keine Yast-Source ist (??).

Im How-To ist ja folgende Quelle angegeben:

ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/supplementary/KDE/update_for_9.3/yast-source

Wenn es so ist, wie ich denke, und die erste Quelle KEINE Yast-Source ist, wie soll man sie dann zum installieren benutzen? Die rpms alle einzen installieren? Also was soll ich nu machen? Danke!
Alle runterladen und dann

Code: Alles auswählen

rpm -Uhv *.rpm

Danke für den Hinweis. Aber meinst du, dass ich trotzdem auch über Yast so updaten könnte, wie du es im How-to erklärt hast (mit der dort angegebenen Quelle)? So hab ichs ja letztes Mal gemacht, ging super, daher würd ichs gerne wieder tun. Ich will ja eigentlich nur wissen, ob die Quelle aktuell ist! Wie kann man da sicher sein? Oder was hat die "rpm -Uhv *.rpm"-Installation mit den rpms von kde.org sonst für Vorteile? Sind die irgendwie besser? Woher kommen die von der Quelle aus dem How-to?

Stefan Staeglich
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 960
Registriert: 11. Mai 2004, 10:37

Beitrag von Stefan Staeglich » 30. Nov 2005, 18:52

Ich über diese Quelle (yast-quelle) upgedatet auf KDE 3.5 level a.
Gruß Stefan

mhzsüchtig

Beitrag von mhzsüchtig » 30. Nov 2005, 19:54

ich habs :!: :lol: :lol: :lol: :lol: :!: :!:
hab es genau nach der anleitung von tuxxland gemacht und es hat geklappt. hatte erstmal kein bock alle pakete zu laden und ehrlichgesagt hatte ich auch ein wenig schiss davor aber es geht ganz gut. :wink:

@tuxxland:danke! :wink:

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 30. Nov 2005, 20:23

Und was fürne VErsion hast du jetzt? 3.5 oder 3.5 "a", oder gibts da keinen Unterschied?

Ein bissl nervig ist das ja schon - 100 verschiedene Server, kaum einer weiß, was da offiziel oder inoffiziel oder welche Version das ist und 100 Installations-Möglichkeiten, wo auch keiner so sicher weiß, was am besten ist... Aber naja. Werde es wohl wieder über Yast versuchen.

Warte nur noch auf Antwort von Keepers bzw. ob Version 3.5 "a" korrekt ist oder ob das evtl nicht final ist. Oder wißt ihr da was? Wer hat welche?

mhzsüchtig

Beitrag von mhzsüchtig » 30. Nov 2005, 20:59

jo. ist kde3.5 a. gehst auf:http://www.kde.org/announcements/announce-3.5.php
musst dich durchkämpfen(durchklicken) bis zur version die du hast. dann kommt der ordner mit den ganzen versionen. nimmst stabile ordner geht auf und du kannst anfangen die pakete zu saugen. mach dir am bessten gleich nen extra ordner. der rest geht wie beschrieben im beitrag :wink:

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 30. Nov 2005, 21:08

Ok, danke! Werde aber dennoch wohl den Weg über Yast gehen, wie er im How-to beschrieben ist, denn das hat beim letzten Mal schon so gut geklappt. Scheinbar sind beide Möglichkeiten ziemlich gut, aber in bleib jetzt erstmal bei einer. Wenn du aber auch nach der anderen "manuell-download"-Methode Version 3.5 "a" bekommen hast, dann scheint es ja auf jeden Fall bei beiden Methoden die selbe zu sein. Also fang ich gleich mal los... ;-)

mhzsüchtig

Beitrag von mhzsüchtig » 30. Nov 2005, 21:11

würd ich einfach mal behaupten das es das selbe ist. der Stefan Stäglich hats ja über yast gemacht und hat auch die 3.5a

tuxxland
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 9. Sep 2005, 19:21
Wohnort: Krefeld

kde

Beitrag von tuxxland » 30. Nov 2005, 22:54

hallo,
ich habe die sache früher auch über yast gemacht, bis ich gemerkt habe, dass es da immer irgendwelche probleme gab (kein sound etc.) mit der methode von mir scheint die sache ziemlich sicher.
level a ist das aktuelle KDE, also alles ok.

@mhzsüchtig: danke für das feed-back!

cu

Benutzeravatar
Sven Bauduin
Hacker
Hacker
Beiträge: 503
Registriert: 9. Okt 2005, 13:10

Beitrag von Sven Bauduin » 1. Dez 2005, 00:13

Hi Leute,

also wenn ich die oben genannte Installationsquelle im YaST eingebe,
dann geht erst einmal alles glatt.
Nach dem ich die Installationsquelle hinzugefügt habe kann ich das
System Update starten und dann kommt es...

- Es werden mir ca. 30 Konflikte bzw. unaufgelöste Abhängigkeiten
angezeigt.

Wie kann ich dieses Problem am schnellsten umgehen?

Gruß Sven

mhzsüchtig

Beitrag von mhzsüchtig » 1. Dez 2005, 09:08

@Sven Bauduin. das mit dem ordner? kein plan. ich hab einfach alle rpms geladen damit sowas nicht kommt. und vergiss nicht suse cds müssen drinn bleiben nicht deaktivieren da er bei der instalation auch die cds braucht

Benutzeravatar
Sven Bauduin
Hacker
Hacker
Beiträge: 503
Registriert: 9. Okt 2005, 13:10

Beitrag von Sven Bauduin » 1. Dez 2005, 14:57

@mhzsüchtig:

Nein die Möglichkeit mit dem Ordner habe ich noch nicht ausprobiert,
klappt die Möglichkeit gut?
Ich habes über die Quelle im YaST probiert und da kamen halt so ca.
30 unaufgelöste Abhängigkeiten.

Ich denke ich werde wohl auch mal die Möglichkeit mit dem kompletten
Ordner ausprobieren. Wenn ihr mal noch was mehr Feedback zu dieser
Möglichkeit posten würdet würde mir das sehr helfen.

Gruß Sven

mhzsüchtig

Beitrag von mhzsüchtig » 1. Dez 2005, 15:01

also wie gesagt. hab alles was in den ordner drinn ist geladen in ein extra orner. wenn du dann alles hast gehst mit der rechten tasste drauf, als yast quelle anmelden. dann alle andere quellen die du hast ausser der und cd/dvd ausmachen und dann auf system update. klappt ohne probleme und ohne abhängigkeiten. dannach neustart und fertig :wink:

Benutzeravatar
Sven Bauduin
Hacker
Hacker
Beiträge: 503
Registriert: 9. Okt 2005, 13:10

Beitrag von Sven Bauduin » 1. Dez 2005, 18:12

@mhzsüchtig:

Alles klar, soweit habe ich das alles verstanden, aber von welchem Ordner
redest du bzw. welchen Ordner hast du benutzt?
Fänd's nett wenn du deine Quelle hier mal posten würdest.

Gruß Sven

mhzsüchtig

Beitrag von mhzsüchtig » 1. Dez 2005, 18:43

ftp://ftp.kde.org/pub/kde/stable/3.5/SuSE/ix86/10.0

da sind die ganze rpms die man irgendwie brauchen konnte. hab alle runtergeladen da ich nicht wusste was er brauchen wird.

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 1. Dez 2005, 20:16

Na toll, habe grade versucht, per Yast zu updaten wie im How-to beschrieben. Es gab nur ein Abhängigkeitsproblem wegen des python-qt, das für SuSE 9.3 nicht auf dem Server lag, aber dieses Problem ist ja schon im Forum gelöst worden. Hab mir das Paket einzeln runtergeladen und den Ordner in Yast angemeldet, danach klappte alles. Nur fiel mir dann beim Runterladen auf, dass Yast auch Sachen von der SuSE-DVD nachinstallieren wollte. Die hab ich aber grade verliehen... Hab daher alles abgebrochen...

Geht das auch irgendwie ohne die DVD?? Ich würds halt schon gerne jetzt machen! Die Sachen von der DVD sind ja eh alt, kann ich ihm nicht eine andere Quelle statt der DVD anbieten?

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 1. Dez 2005, 21:14

Deswegen wird auch fuer solche Updates auf APT verwiesen...
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
Mr. Spock
Hacker
Hacker
Beiträge: 385
Registriert: 29. Jun 2005, 10:13

Beitrag von Mr. Spock » 1. Dez 2005, 21:19

Was heißt das denn? Bringt mich nicht wirklich weiter. Ich werde versuchen, die Pakete zu identifizieren und manuell zu besorgen.

Benutzeravatar
Klaus R
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 27. Jul 2005, 16:20
Wohnort: Home of SuSe

Beitrag von Klaus R » 1. Dez 2005, 21:46


tuxxland
Member
Member
Beiträge: 121
Registriert: 9. Sep 2005, 19:21
Wohnort: Krefeld

kde

Beitrag von tuxxland » 1. Dez 2005, 21:53

KDE updaten

Erstmal KDE runterladen:

1.ftp://ftp-stud.fht-esslingen.de/pub/Mir ... SuSE/ix86/ hier findet man den Ordner 10.0
2.Rechte Maustaste auf den Ordner
3.kopieren nach... auswählen und einen Ort auswählen
4.Jetzt fängt der Download an. Warten


KDE runtergeladen, den Ordner 10.0 als Instalationsquelle hinzufügen

1.Rechte Maustaste auf den Ordner -Aktionen-Verzeichnis als Yast-Quelle anmelden
2.Warten.
3.OK, dann Start-Yast-Instalationsquelle wechseln- und alle anderen hinzugefügten Quellen deaktivieren, nur die CD und den Ordner nicht
4.Fertig


KDE updaten-System updaten

1.Start-Yast-System update
2.ggf. manuelle Intervention erforderlich hierbei dann einfach auf die Pakete klicken und den Vorschlag übernehmen
3.CD1 Suse 10.0 bereitlegen
4.dann auf übernehmen klicken und das Update wird gestartet
5.Fertig, Neustart
6.KDE 3.5 ist installiert.


Diese Methode ist sicher, da man das neue KDE dann schon auf seinem Rechner hat, es also nur noch installieren muss. Im Gegensatz dazu kann mit APT immer irgendwas dazwischen kommen

CU :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste