KDE bei Debian nicht startbar?!

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Rasbas
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23. Nov 2005, 15:21

KDE bei Debian nicht startbar?!

Beitrag von Rasbas » 23. Nov 2005, 15:23

Hallo zusammen!

Ich bin neu in der Linuxwelt und habe gerade mein erstes Frusterlebnis.

Und zwar habe ich mir eine Minimal-CD mit Debian Sarge besorgt. Der benötigte Rest sollte also per FTP geladen werden. Hat auch soweit alles wunderbar funktioniert - bis ich mich (als noch-an-Windows-Gewöhnter) an die Installation des grafischen Desktops machen wollte. Habe mich als "root" angemeldet und dann das hier:

1. Schritt: "aptitude install x-window-system-core" Feuer. 50 MB später - alles wunderbar.

2.Schritt: "aptitude install kde-base" ratterratter - zwischen vielen Zeilen das hier: "Konnte kein Paket finden, das auf >kde-base< passt" Bild

hmm... naja

3. Schritt: "aptitude install kde" 250 MB später - alles gut.

4. Schritt: "aptitude install kdm" --> "[...]Es werden keine Pakete installiert, aktualisiert oder entfernt[...]" :cry:

5. Schritt: "xorgconfig" --> "command not found" :evil:

6. Schritt: "/etc/init.d/kdm start" -->
"Starting K Display Manager: kdm.
debian:~# [drm:i830_wait_ring] *ERROR* space: 131056 wanted 131064
[drm:i830_wait_ring] *ERROR* lockup"

hier bleibt alles stehen.

Installation nach Anleitung

http://www.rdk07.de/jacek/debtut/debiantutorial.pdf

Kann mir jemand helfen?

Danke! Mfg, Sebastian
Ich entschuldige mich ausdrücklich für meine laienhafte Ausdrucksweise

Werbung:
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Re: KDE bei Debian nicht startbar?!

Beitrag von TeXpert » 23. Nov 2005, 16:35

Rasbas hat geschrieben: 4. Schritt: "aptitude install kdm" --> "[...]Es werden keine Pakete installiert, aktualisiert oder entfernt[...]" :cry:
da sollte aber auch gestanden haben: kdm ist schon die neuste Version, denn kdm wird bei dem Metapaket kde mitinstalliert...
5. Schritt: "xorgconfig" --> "command not found" :evil:
xf86config, Sarge kommt noch nicht mit X-org sondern noch mit XFree86 4.3[/quote]

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: KDE bei Debian nicht startbar?!

Beitrag von onkelchentobi » 23. Nov 2005, 16:41

Bei deinem Debian Sarge welches noch kein X.Org hat, sollte es bei einer reinen KDE Oberfläche so funktionieren.

apt-get install kde kdm synaptic gksu xserver-xfree86 xserver-common xfonts-base xfonts-100dpi xfonts-75dpi hdparm make gcc
(So installiere Ich es)

Dann noch mit dem Befehl "xf86cfg" configurieren da Sarge wie schon vom Vorredner erwähnt XFree anstelle von X.Org verwendet.

Oder die Datei von Hand editieren /etc/X11/xf86cfg-4 bei X.Org ( wenn installiert ) .../xorg.conf
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Rasbas
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 23. Nov 2005, 15:21

Beitrag von Rasbas » 23. Nov 2005, 18:13

Danke erstmal für die Antworten.

WErde es morgen im Büro ausprobieren.
Ich entschuldige mich ausdrücklich für meine laienhafte Ausdrucksweise

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast