Anzeigequalität

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
chefweb
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 28. Apr 2005, 22:34

Anzeigequalität

Beitrag von chefweb » 26. Okt 2005, 10:49

Hallo,

warum ist die grafische Darstellung der Linux-Oberfläche im Vergleich zu Windows wesentlich schlechter?? ... Unter XP sind die Buchstaben wesentlich besser lesbar.. habt ihr auch solche Probleme, oder liegt das an der Konfiguration meines Systems?

Werbung:
Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 26. Okt 2005, 11:03

Also bei mir sieht alles super aus ;) Da laeuft bestimmt was falsch bei dir ;-)
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

chefweb
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 28. Apr 2005, 22:34

Beitrag von chefweb » 26. Okt 2005, 11:25

die Kantenglättung ist keinenfalls so gut wie die von XP... kann man da nichts machen?
.. ich bilde mir das nicht nur ein: http://www.mandrivauser.de/index.php?op ... pic=9921.0

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 26. Okt 2005, 11:36

anti aliasing is aktiv?
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

chefweb
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 28. Apr 2005, 22:34

Beitrag von chefweb » 26. Okt 2005, 11:40

ist aktiv.. hab es auch schon mit mehreren Schriftarten durchprobiert..

cero
Moderator
Moderator
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 26. Okt 2005, 11:48

Hast Du auch schon einmal mit der Schriftgrösse gespielt? Bei kleinen
Schriften sieht Anti Aliasing nicht so gut aus.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

chefweb
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 28. Apr 2005, 22:34

Beitrag von chefweb » 26. Okt 2005, 11:56

hab ich auch schon probiert...
was haltet ihr davon?:
http://convexhull.com/mandrake_fonts.html

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 26. Okt 2005, 12:01

Wird es besser, wenn du in /etc/fonts/suse-hinting.conf folgendes änderst?

Code: Alles auswählen

<test name="pixelsize" compare="less_eq">
<double>0</double>
</test>
in

Code: Alles auswählen

<test name="pixelsize" compare="less_eq">
<double>14</double>
</test>
(Danach, glaube ich, SuSEconfig einmal ausführen und X neustarten.)

sc_m
Member
Member
Beiträge: 205
Registriert: 31. Okt 2005, 21:59
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von sc_m » 31. Okt 2005, 23:53

Verwendest du SUSE 9.3 oder 10.0? Das sieht ein wenig nach diesem Bytecode-Problem unter SUSE 9.3 aus. Du könntest einen Blick auf den Abschnitt "Bytecode Interpreter" von http://www.opensuse.org/Optimal_Use_of_Fonts_on_SuSE werfen, da ist von einem Patch für freetype-2 source die Rede, der die Schriftqualität verbessert. Man konnte seinerzeit an verschiedenen Stellen lesen, dass es rechtliche Gründe dafür gab, die angesprochene Zeile auszukommentieren. Ich verwendete das unter SUSE 9.3 und war danach mit der Schrift zufrieden. Außerdem fand ich, dass die Schrift sich (vor einigen Monaten) mit einem neuen NVidia-Treiber verbesserte, vielleicht spielt das auch eine Rolle. Unter SUSE 10.0 schien mir der Patch nicht mehr nötig, und gerade las ich auf der oben angegebenen Seite, dass sich das mit der neuen Version auch geändert haben sollte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast