Datenverlust von a nach A ????

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
mmoloch
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 2. Aug 2005, 13:34

Datenverlust von a nach A ????

Beitrag von mmoloch » 11. Okt 2005, 16:41

Habe folgendes Problem:

Habe Ordner von oldies in Oldies umebenannt, worauf eine verschieben-Dialog aufging. Mit Ja bestätigt. Nun ist der Ordner ganz verschwunden. Problem ist reproduzierbar.

Kann jemand helfen?

Ach ja: Suse 9.3, auf neuste Versionen via APT geupdatet, Ordner liegt auf ner FAT Partition.

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3702
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 11. Okt 2005, 17:29

Fat(32) ist nicht! casesensitiv!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

mmoloch
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 2. Aug 2005, 13:34

Beitrag von mmoloch » 11. Okt 2005, 17:37

dann sollte doch das umbenennen nichts ändern, oder?
(A->a wenn A=a)
Gibt es eine Möglichkeit wieder an die Ordnerinhalte zu gelangen?

Yehudi
Guru
Guru
Beiträge: 2152
Registriert: 21. Jan 2004, 13:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Yehudi » 11. Okt 2005, 18:00

towo2099 hat geschrieben:Fat(32) ist nicht! casesensitiv!
Was heißt das, ich habe das Problem nämlich schon mal änlich gehabt, auf dem Client tauchten plötzlich 2 Ordner auf? Einmal groß und einmal klein geschrieben. Linux unterscheidet ja zwischen Groß- und Kleinschreibung. Ordner könnten so zwei mal angelegt werden.
Wenn ich aber in dem Kleingeschriebenen Ordner was löschte, dann war es im Großgeschriebenen Ordner auch weg. Ist aber auch nur zwei mal vorgekommen. Und wir sichern ja immer.

mmoloch
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 2. Aug 2005, 13:34

Beitrag von mmoloch » 14. Okt 2005, 16:09

Werde mein Problem nochmal konkretisieren:

Wenn ich mithilfe des Konquerors Ordner auf meiner FAT32-Partition nach folgendem Muster umbenenne: abc --> Abc (also kleiner Anfangsbuchstabe zu großer Anfangsbuchstabe)
poppt ein Verschieben Dialog auf.
Das Verschieben erledigt der Konqueror brav und zeigt einen Fortschritssbalken an.
Leider sind nach dem Abschluss des Vorgangs beide Ordner verschwunden. (also sowohl Abc als auch abc).

Das Fat32 nicht case sensitive ist, ist mir klar, aber:
a)schon vorher waren Ordner mit großen und kleinen Anfangsbuchstaben vorhanden, die von meinem System brav unterschieden wurden
b)Das Umbenennen von klein zu groß funktionierte manchmal auch ohne verschwinden der Ordner (auch ohne Verschieben-Dialog)
c)mit meinem alten Windows hat's auch funktioniert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste