KDE läuft nicht, yast weg und nur die Konsole

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
froemken
Member
Member
Beiträge: 166
Registriert: 4. Feb 2005, 03:48
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:

KDE läuft nicht, yast weg und nur die Konsole

Beitrag von froemken » 29. Sep 2005, 12:48

Hallo zusammen,

ich will mich derzeit mehr mit Linux beschäftigen und habe folgendes durchgeführt:

1. Suse Linux 9.0 installiert
2. Alle Online-Updates aufgespielt
3. Neustart -> System bootet nicht mehr
4. Suse Linux 9.0 installiert
5. Alle Online-Updates bis auf den Kernel aktualisert
6. Neustart -> Klappt
7. In die Install-Sources die Quellen für den KDE3 hinzugefügt
7a. tu-chemnitz..../yast-sources/kde/i386...
8. Sämtliche Abhängigkeiten schlugen Alarm ?!?!
9. kdebase3 gelöscht wegen inkompatibilität zu kdebase3-suse
10. sane gelöscht
11. Neustart
12. Bei Auswahl KDE wird der WMVF oder so gestartet aber YAST sieht so aus wie in KDE?!?!?
13. Festgestellt das die kdebase3 die xorg benötigen
14. Quellen nicht gefunden (weder DVD noch Quelle im Internet von 9.0)
15. Die DVD von 9.3 den Quellen hinzugefügt
16. Ahhh...xorg-x11 gefunden
17. Wieder massig an Abhängigkeiten
18. Immer aktualisieren, sonst löschen genommen, da ich ja kein inkonsistentes System erhalten will.
19. Neustart
20. Anmeldefenster erscheint schon gar nicht mehr. Hab nur noch die Konsole und dort noch nicht einmal YAST

Jetzt versuche ich ständig mit irgendwelchen rpm befehlen yast oder kde wieder zu installieren. klappt nicht warum auch immer. Wo befindet sich die Datei, wo die Quellen eingetragen werden müssen?

Stefan
Du brauchst eine neue Webseite auf Basis von TYPO3:
www.sfroemken.de

Tipps, Tricks und Tutorials zu TYPO3:
typo3.sfroemken.de

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Sep 2005, 12:58

Verzichte mal auf die Online-Updates während des Installierens.

Und warum installierst du kde von einem Server nach? Das sollte doch schon mitinstalliert werden?

Zu Punkt 12 hilft evtl meine Signatur weiter. Wobei ich das Problem eigentlich nur unter SusE 9.3 kenne.

Zu Punkt 15: Schlechte Idee. Mische nicht Pakete für 9.3 mit einer 9.0-Installation. Das gibt nur Murks.

Irgendwie gehst du sehr chaotisch bei deinen Installationsversuchen vor...
Hast du es eigentlich mit 9.3 schon mal probiert?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
froemken
Member
Member
Beiträge: 166
Registriert: 4. Feb 2005, 03:48
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:

Beitrag von froemken » 29. Sep 2005, 13:13

Die Online-Updates habe ich grundsächlich erst NACH der vollständigen Installation gemacht.

Bzgl. KDE muss ich mich entschuldigen, da fehlten ein paar Informationen. Ich will von dem KDE 3.1.* wegkommen und den KDE 3.4 nutzen. Ich habe mich für diese Installation genau an eins dieser Topics gehalten. "KDE komplett" und fertig hat allerdings nicht wirklich so einfach geklappt.

Punkt 12: Dafür ist es in meinem Fall ein bisschen zu spät ;-)

Punkt 15: Ich habe unter www.rpmseek.com nach der xorg-x11 gesucht, aber nur Pakete für 9.2 und aufwärts gefunden. Was hätte ich denn tun solln??!

Habe die Version 9.3 schon versucht, aber dadurch das ich hier einen MBFasttrak133 RAID-Kontroller habe, gibts ja die bekannten Probleme ab Kernel 2.6. und aufwärts. Somit ist 9.0 die letzte Alternative. Software-RAID geht auch nicht da ich parallel dazu Windows installiert habe. (Entweder oder!!!) Das wird auch das Problem mit der ersten Installation gewesen sein, aber laut Hersteller ist der Treiber für alle 2.4.(19)(ohne Gewähr) Versionen kompatibel. Ich brauchte den auch nicht zu kompilieren. Ich hab hier so eine Treiberdiskette mit install-Datei. Einlegen -> Fertig

Ich habe schon wage Vermutungen gehört, dass Software-RAIDS in Version 10.0 RC1 wieder unterstützt werden. Kann mir das jemand bestätigen?

Stefan und danke für die Hilfe
Du brauchst eine neue Webseite auf Basis von TYPO3:
www.sfroemken.de

Tipps, Tricks und Tutorials zu TYPO3:
typo3.sfroemken.de

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Sep 2005, 13:18

Schau dir mal 'apt' an. Damit geht solch eine Installation mit Versionssprüngen in kde manchmal etwas besser als mit yast. Damit geht dann auch der switch von xfree86 auf x.org recht sauber über die Bühne. Jedenfalls bei mir damals.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
froemken
Member
Member
Beiträge: 166
Registriert: 4. Feb 2005, 03:48
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:

Beitrag von froemken » 29. Sep 2005, 13:28

Ähm...APT? Ich kenne apt nur von Debian. agt-get oder apt install...irgendwie so was war da doch mal.

Ich hab aber trotzdem mal nachgeschaut apt ist definitiv nicht installiert.

Stefan
Du brauchst eine neue Webseite auf Basis von TYPO3:
www.sfroemken.de

Tipps, Tricks und Tutorials zu TYPO3:
typo3.sfroemken.de

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Sep 2005, 13:37

Nee, apt ist auch nicht installiert. Hier findest du aber ein sehr gutes Forum, warum und wie man das installiert:

http://www.linux-club.de/viewforum.php?f=62
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
froemken
Member
Member
Beiträge: 166
Registriert: 4. Feb 2005, 03:48
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:

Beitrag von froemken » 29. Sep 2005, 13:50

Da ich derzeit sowieso nichts installieren kann, so auch apt, bleibt mit wohl nur eine weitere Neuinstallation übrig. Ich denke, dass ich mit einer Neuinstallation schneller bin, als mit dem "Rumprobieren" wie ich aus dem Schlamassel wieder rauskomme.

Apt für Suse...ist ja wahnsinn...muss ja ein unheimlich gutes Tool sein, dass selbst suse es für seine Pakete anbietet...

Wieso werden bei meiner Frischinstallation so viele Abhängigkeiten bemängelt bzgl. der KDE 3.4 Version. Da stimmt doch was nicht. Mit Logik ist das glaub ich nicht mehr zu erklären, oder?!

Stefan
Du brauchst eine neue Webseite auf Basis von TYPO3:
www.sfroemken.de

Tipps, Tricks und Tutorials zu TYPO3:
typo3.sfroemken.de

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Sep 2005, 13:54

Na du machst ja auch einen großen Satz in der kde Version. In den Zwischenversionen hat sich da halt einiges getan.

Achte bei apt darauf, das dort auch dort nur Quellen für 9.0 eingetragen sind.

Ich würde auch Neuinstallieren, dann 'apt' installieren und dann die gewünschten Repositories auswählen. Aber auch nicht alles auf einmal zu Beginn. Nur update, base, kde, packman-i686, packman und security.
Zuletzt geändert von Grothesk am 29. Sep 2005, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
froemken
Member
Member
Beiträge: 166
Registriert: 4. Feb 2005, 03:48
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Kontaktdaten:

Beitrag von froemken » 29. Sep 2005, 15:15

Installation habe ich jetzt das x-te mal hinter mir und konnte apt erfolgreich installieren. Das YAST-Online-Update habe ich NICHT ausgeführt sondern habe mich direkt an die Beschreibung der APT-Installation gehalten, wie sie hier im Forum nachzulesen ist.

Aktueller Stand: Nach atp upgrade sagt er mir, nach der Installation würden 134 MB zusätzlicher Festplattenspeicher benötigt werden. Laut der Zeile dadrüber will er jetzt ca. 600 MB runterladen.

Na dann werd ich ihn jetzt mal Laufen lassen und meld mich evtl. Morgen wieder.

Stefan
Du brauchst eine neue Webseite auf Basis von TYPO3:
www.sfroemken.de

Tipps, Tricks und Tutorials zu TYPO3:
typo3.sfroemken.de

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 29. Sep 2005, 15:20

Da kann schon einiges zusammen kommen...
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast