[gelöst] Keine grafische Oberfläche mehr

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Florian
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 20. Aug 2005, 19:12
Wohnort: Berlin

[gelöst] Keine grafische Oberfläche mehr

Beitrag von Florian » 3. Sep 2005, 18:22

Hallo
Ich hab ein sehr nerviges Problem mit meinem Linux System. Ich benutze Suse 9.3 und - eigentlich - KDE. Seitdem der PC sich wohl (wieder einmal) in meiner Abwesenheit von selbst einfach abgeschaltet hat, geht die grafische Benutzeroberfläche nicht mehr, sprich ich lande in der grauen "Spar-Umgebung", wo man nur direkt durch Konsolenbefehle das Betriebssystem steuern kann. Ich hab natürlich versucht, von hier aus das wieder neu zu starten, dazu hab ich folgende Befehle ausprobiert, die ich hier im Forum gefunden habe:

init 5: bringt nichts, weil das System sowieso schon im Runlevel 5 ist, das Problem muss also woanders liegen
startx: funktioniert nicht, er sagt mir, dass der Server schon läuft, falls nicht soll ich irgendeine temporäre Datei löschen und es nochmal versuchen...
kde: das klappt nur als root, dann hab ich zwar wieder KDE, wobei dann aber auch die gesamte Oberfläche in Fenster aufgespalten ist, die halt immer noch über dieser grauen Spar-Umgebung liegen. Und wenn ich das System dann neu starte ändert sich ja auch nichts. Ich möchte natürlich unter meinem Benutzerkonto da rein und das auch nicht jedes Mal in der Konsole eingeben müssen. Ist nicht so das wahre.
Wenn ich den Befehl unter dem Benutzerkonto eingebe, sagt er mir, dass KDE nicht starten konnte und ich meine Installation überprüfen soll.

Ich vermute, dass irgendetwas im Kernel kaputt gegangen ist, wenn ich das System starte gibt er mir auf dem Login Screen links unten eine Art Konsolenfenster mit zweimal derselben Fehlermeldung aus:
(...) kernel: end-request: I/O error, dev fd 0, sector 0
Ich habe nicht den blassesten Schimmer, wie ich das wieder reparieren soll. Die Reparatur mit der Installations CD hab ich schon probiert, hab auch schon mit der Update Funktion im Installationsprogramm alle software packages wieder zurück auf den Ursprungszustand gesetzt, also Linux quasi neu installiert ohne gleich alles platt zu machen - es bringt nichts.

Irgendwie scheint Linux mich gerne zu ärgern, ich hatte davor gerade erst ein anderes lästiges Problem behoben, nämlich dass meine Maus auf einmal nicht mehr funktioniert hat und jetzt das. Außerdem läuft das System sowieso nicht besonders stabil... Programmabstürze der verschiedensten Art sind nicht gerade selten und wie schon erwähnt schaltet er sich auch gerne einfach so aus. Das erinnert fast schon an Windows.

Also, ich bitte um Hilfe, wär nett wenn mir jemand sagen könnte, wie ich das wieder hinkriegen kann, möglichst ohne meine ganzen Daten zu verlieren. Noch ein Problem ist, dass ich keine Ahnung hab, wie ich den Computer von diesem Sparmodus aus wieder sauber ausschalten kann... bis jetzt krieg ich das nur mit der Reset Taste hin...

danke schon mal[/b]
Zuletzt geändert von Florian am 4. Sep 2005, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
noctua
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 18. Aug 2005, 09:43
Kontaktdaten:

Beitrag von noctua » 3. Sep 2005, 20:28

Hallo!
Vielleicht kann ich dir wenigstens beim Abschalten des PCs helfen.
Hast du es schon mit

Code: Alles auswählen

init 0
bzw.

Code: Alles auswählen

shutdown -h now
versucht?

noctua
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 18. Aug 2005, 09:43
Kontaktdaten:

Beitrag von noctua » 3. Sep 2005, 20:30

Hi, ich nochmal!
Mal ne andere Frage: Wie viel RAM hast du eigentlich?

Florian
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 20. Aug 2005, 19:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Florian » 3. Sep 2005, 23:06

Hi
Ok danke, jetzt kann ich ihn wenigstens anständig ausschalten ^^
Ich hab 512 MB Arbeitsspeicher, daran dürfte es eigentlich nicht liegen. Hat ja davor auch wochenlang nahezu problemlos funktioniert.

Florian
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 20. Aug 2005, 19:12
Wohnort: Berlin

Beitrag von Florian » 4. Sep 2005, 00:05

Mein Problem hat sich erledigt, ich hab in der sysconfig die richtigen Einstellungen gefunden und sie wieder auf den richtigen Wert setzen können *freu*. Die haben sich beim letzten Absturz einfach von selbst so eingestellt, dass gar keine grafische Oberfläche mehr geladen wurde.
Wieder was gelernt...

noctua
Member
Member
Beiträge: 148
Registriert: 18. Aug 2005, 09:43
Kontaktdaten:

Beitrag von noctua » 4. Sep 2005, 14:19

Na also!
Will dich Linux doch nicht ärgern :wink:!
Du kannst ja jetzt deinen Betreff ändern (gelöst).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste