KWrite - Text ersetzen

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
DaveS
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18. Mai 2005, 13:35
Wohnort: Uslar

KWrite - Text ersetzen

Beitrag von DaveS » 25. Aug 2005, 11:36

Hallo Linux-Gemeinde,

ich habe ein Problem unter KWrite mit Text bzw. "reguläre Ausdrücke" ersetzen. Leider hat eine Google- und Forum-Suche nichts erbracht.
Zum Problem:
Ich möchte gerne Zeilenumbrüche (nicht den dynamischen Zeilenumbruch aus der Konfiguration) entfernen, so dass mein Text bzw. Code der sich über mehrere Zeilen erstreckt in einer Zeile steht.
Versuche die Ausdrücke "\n", "\r", usw zu ersetzen waren bislang erfolgslos und ich weiß mir keinen Rat mehr.
Hat jemand vielleicht einen Tip? Danke schon mal.

Gruß
DaveS

Werbung:
Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew » 25. Aug 2005, 16:21

Kwrite hat damit ein Problem, da es Zeilenorientiert arbeitet. D.h. beim Suchen mit regulären Ausdrücken steht da gar kein \n


Versuch´s damit

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash
   DATEI=$1
   if [ ! -e ${DATEI} ]
   then
     echo "$DATEI not readable"
     exit 1
   fi
   NAME=`basename $1`
   perl -pe 's/\n//' ${DATEI} > /tmp/${NAME}.$$;
   cat /tmp/${NAME}.$$ > ${DATEI};
   rm -f /tmp/${NAME}.$$
Das ganze als rmnewline.x ablegen, mit

Code: Alles auswählen

chmod 555 rmnewline.x
ausführbar machen und mit

Code: Alles auswählen

./rmnewline.x DATEINAME
ausführen.

Achtung:
Ich übernehme keine Garantie für das Skript. Ich denke zwar ich hab alles berücksichtigt, aber im derzeitigen Zustand würde die Originaldatei überschrieben. Aber das kannst du ja ggf. anpassen
Gruß

nobbiew

Benutzeravatar
nobbiew
Hacker
Hacker
Beiträge: 497
Registriert: 1. Mär 2004, 23:26

Beitrag von nobbiew » 25. Aug 2005, 16:25

Oder du Markierst die Zeilen im Kwrite und drückst Strg+J :oops:

Im Menü extras gibt´s die Funktion Zeilen zusammenführen
Gruß

nobbiew

DaveS
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18. Mai 2005, 13:35
Wohnort: Uslar

Beitrag von DaveS » 26. Aug 2005, 08:18

@nobbiew

Vielen Dank für deine Unterstützung. Habe beides ausprobiert und funktioniert beides hervorragend. Bin leider noch am Anfang mit meinen Linux-Erfahrungen und hoffe, dass sich das bald ändert, denn es ist in jedem Fall die bessere Alternative zur verkorksten Windows-Welt.

Danke nochmal,

DaveS

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste