Hardware Diagnose unter Linux? (Tool)

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
_Andreas_
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 26. Jul 2005, 19:55

Hardware Diagnose unter Linux? (Tool)

Beitrag von _Andreas_ » 26. Jul 2005, 20:00

Hallo zusammen,

erstmal sorry falls ich jetzt ins falsche Forum poste, aber ich fand nichts passendes.

Meine Frage:

Gibt es ein Hardware Diagnose Tool für Linux, dass mir detailiert die in meinem System verbauten Komponenten aufzeigt?

Also so Sachen wie Typ des verbauten Rams, Hersteller, Taktzahl, etc.

In der Windows Welt geht sowas z.b. sehr gut mit:
Sisoft Sandra (http://www.sisoftware.net/)
und
Dr. Hardware (http://www.drhardware.de/)

Ich brauche das Programm um einen neu erworbenen Laptop zu testen, da ich mir nicht sicher bin welche Komponenten nun verbaut sind.

Ich bin wirklich dankbar über jede Antwort.

Grüße
Andreas

Werbung:
Benutzeravatar
RichieX
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 20. Mär 2005, 20:03

Beitrag von RichieX » 26. Jul 2005, 20:28

Das /proc Filesystem gibt dir über alle möglichen Komponenten eine Aussage.

cat /proc/...

RichieX

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3124
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Beitrag von robi » 26. Jul 2005, 20:30

Ob es für LINUX ein komplettes Tool gibt, womöglich noch mit der Maus zu bedienen weiss ich nicht. wenn du in etwa weißt nach was du suchst kannst du ein bisschen in den KDE Konfigurationstools also unter SuSE zB im Yast oder Suseplugger einiges finden.
Über konsole kannst du mal als root folgendes versuchen.

Code: Alles auswählen

 Pingu:~ # hwscan --list
WL76.5Lfx7Ib1mb0: (cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown) sound            Creative SB Live! EMU10k1
pBe4.xYJaWOdG9hB: (cfg=no, avail=no, need=no, active=unknown) hub              Linux 2.6.5-7.104-default uhci_hcd UHCI Host Controller
6Kfz.SE1wIdpsiiC: (cfg=yes, avail=no, need=no, active=unknown) partition        Partition
90A1.6CRqNr9wKU3: (cfg=no, avail=no, need=no, active=unknown) cdrom            CDRW5224
rdCR.lZF+r4EgHp4: (cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown) bios             BIOS
gZD2.mtllSCkihu3: (cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown) network          Digital DECchip 21140 [FasterNet]
AH6Q.wF_upDHbWx5: (cfg=new, avail=no, need=no, active=unknown) mouse            PS/2 Logitech Mouse
FKGF.Q4ods9wEE49: (cfg=yes, avail=no, need=no, active=unknown) printer          EPSON Stylus Photo 830
rdCR.CxwsZFjVASF: (cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown) memory           Main Memory
das ist jetzt hier nur der Anfang, das geht noch weiter und hier steht alles drinn was dein Rechner jemals an Hardware mit diesem Betriebssystem gesehen hat.
Ein paar mehr Informationen kannst du mittels der ersten 16 Key-Zeichen finden, es gibt noch zu jedem eine Datei im Verzeichniss /var/lib/hardware/unique-keys da stehen dann eventuell noch einige auswertbare Sachen drin, doch wenn es um den Speicher geht, da kann ich dir nur das BIOS empfehlen oder aufschrauben, da wirst du außer der Größe kaum was nennenswertes erfahren.
Siehe auch hier http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=35880

oder versuche mal das hier http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=34002 und schau dir dann mal die logdatei an.

robi

_Andreas_
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 26. Jul 2005, 19:55

Beitrag von _Andreas_ » 27. Jul 2005, 00:56

Hi vielen Dank für die aufschlußreichen Antworten!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste