Mehrere kleine Unannehmlichkeiten bei Gnome...

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
DeJe
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 6. Jul 2005, 21:01

Mehrere kleine Unannehmlichkeiten bei Gnome...

Beitrag von DeJe » 22. Jul 2005, 19:31

Ich habe Suse 9.3 Pro auf meinem Notebook.
Sowohl KDE als auch Gnome sind installiert und funktionieren.

Unter Gnome habe ich aber folgende Dinge die mich ärgern und ich nicht recht weiterkomme.

Dazu ein paar Fragen:

- SusePlugger und SuseWatcher werden immer wieder gestartet und in das Panel gepackt obwohl ich es abgeschaltet habe. Unter KDE habe ich es ebenfalls abgeschaltet und dort funktioniert es auch.
Wo schalte ich den Start dieser Apps unter Gnome dauerhaft ab?

- Mittlerweile habe ich 4 mal "Display information" im Panel. ;) Obwohl ich auch hier schon mehrmals dieses Applet vom Panel verbannt habe.
Wo stelle ich ein das dieses Applet nur 1 mal erscheint?

- Wo finde ich die ganzen Splash-Screens von Suse bzw. welche werden beim Booten und Anmelden verwendet? Hintergrund dieser Frage. Da die native Auflösung des Notebook nicht erkannt wird benutzt hat Suse hier Bitmaps in der Auflösung 1280x1024. Diese sehen doch arg "verschwommen" aus. Ich möchte diese Bitmaps gern gegen Bilder mit 1400x1050 austauschen.

- last not least. Sowohl unter KDE als auch Gnome funktioniert die Anzeige für WLAN nicht korrekt. KInternet unter GDE zeigt mir alles richtig an. "Wireless connection" unter Gnome erkennt zwar die Verbindung, zeigt auch richtige IP-Adresse. Aber der Signalpegel ist 0%. Es funktioniert aber alles. Gleiches mit den Wireless-Tools unter KDE. Verbindung wird erkannt, aber Signalstärke und selbst die Netzwerkkarte wird nicht erkannt. Das Applet "Netzwerküberwachung" funktioniert unter Gnome korrekt soweit ich das sehe.
Kennt Jemand eine Lösung um die Anzeigen richtig zu bekommen?

Werbung:
Benutzeravatar
Fytzi
Hacker
Hacker
Beiträge: 305
Registriert: 1. Aug 2004, 17:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Fytzi » 23. Jul 2005, 10:18

Kurze Frage: Wenn du soviele Probleme mit Gnome hast, warum verwendest du es dann eigentlich? KDE hast du ja auch installiert.

Benutzeravatar
oddikurt
Hacker
Hacker
Beiträge: 597
Registriert: 8. Mai 2005, 01:39
Wohnort: BW i.d.N.v. Pforzheim

Beitrag von oddikurt » 23. Jul 2005, 10:59

Hi DeJe,

es gab mal ne Zeit, da habe ich versucht mir den GNOME gefügig zu machen. Daher noch etwas Wissen darüber.
Zum Einstellen benutzte ich immer diesen Gconf-Editor. Da kann man vieles Einstellen was sonst nicht geht. Zum Beispiel das die Taskleisten ganz ohne die zähe Verzögerung ausblenden. Oder diese dann auch vom Desktop verschwinden beim Ausblenden. Naja zumindest die rechte und die obere. Bei der linken und der unteren bleibt immer noch mindestens ein Pixel stehen. Ich denke wenn Du Dir mal dieses Teil anschaust, kannst Du auch einen Teil deiner Gnome Konfigurationsprobleme lösen. :wink:
gruss Roger >>>Linuxer #389900<<<
Manage Your Packages, or They Will Manage You

© 2000 Red Hat, Inc.
Edward C. Bailey: Taking the RPM Package Manager to the Limit

DeJe
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 6. Jul 2005, 21:01

Beitrag von DeJe » 23. Jul 2005, 12:17

@oddikurt, danke. Dann schaue ich mir dieses Teil mal an.

@Fytzi. Weil ich immer noch nicht sicher bin welchen Desktop ich benutzen möchte.

Wie auch immer, SUSEPlugger und SUSEWatcher sind weg. Ich hab sie einfach umbenannt. ;)
Im Net wird übrigens auch darüber diskutiert.
Man glaubt es kaum, aber diese 2 Apps (und einiges mehr) werden scheinbar hardcoded in gnome-session gestartet. *kopfschüttel* Das sind ja fast Microsoftsche Verhältnisse...

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 25. Jul 2005, 01:32

SuSEplugger und SuSEwatcher kannst Du auch einfach deinstallieren. Beide sind im Paket "kdebase3-SuSE". Deinstallier das Paket doch einfach, wenn Du die Programme gar nicht haben willst. Neu installieren ist kein Problem.

Übrigens:

Ja, die Gerüchte über das Hartcodieren von SuSEplugger und SuSEwatcher sind wahr. Ich habe es gerade im Source-RPM von gnome-session überprüft und wäre fast vom Stuhl gefallen. Die haben das wirklich in den C-Quellcode reingehackt, so dass man es gar nicht wegkonfigurieren kann, ich mag es kaum glauben:

Code: Alles auswählen

gnome-session-suseplugger.patch

diff -ruN gnome-session-2.6.1/gnome-session/main.c gnome-session-n/gnome-session/main.c
--- gnome-session-2.6.1/gnome-session/main.c	2004-02-03 10:59:03.000000000 +0100
+++ gnome-session-n/gnome-session/main.c	2004-09-27 12:30:15.651179344 +0200
@@ -459,6 +459,9 @@
 
   start_session (the_session);
 
+  /* start suseplugger and susewatcher */
+  g_spawn_command_line_async ("suseplugger --quiet", NULL);
+  g_spawn_command_line_async ("susewatcher --quiet", NULL);
   if (a_t_support) /* the ATs are happier if the session has started */
     gsm_assistive_technologies_start ();
 
Beim "Display Information"-Problem weiß ich jetzt nicht weiter, weil ich gar nicht richtig verstehe, was Du damit meinst. Könntest Du vielleicht einen Screenshot machen?
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

DeJe
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 6. Jul 2005, 21:01

Beitrag von DeJe » 25. Jul 2005, 10:27

Danke für die Bestätigung, war ich also doch nicht zu blöd die Einstellungen zu finden. ;)

Zu dem anderen Problem. Es geht um das Panel "Auflösungs-Umschalter", zu finden unter System/Desktop Applet.
Ich habe aber jetzt festgestellt das dieses Applet jedesmal neu hinzukommt wenn man die Session speichert beim Abmelden.

gbm31
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Aug 2005, 22:20

Beitrag von gbm31 » 2. Aug 2005, 11:56

mit dem tip hier: http://forums.suselinuxsupport.de/index ... opic=16321 gings bei mir problemlos...
Kampfzwerg: CK804K8MA, A64 3200+, 1 GB PC-400, X800XL
Multimediazwerg: GA-7VASMFS, Sempron 2800+, 1 GB PC-400, 9600
Subnote: IBM X24, mPIII-M 1133, 640 MB PC-133, Mobility M6, Ubuntu
Tablet: Lifebook T4010D, P-M 1600, 512 MB PC-333, Extreme II

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste