Probleme Installation Gnome unter SuSE 9.3

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
gamedev
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 4. Jun 2005, 17:10

Probleme Installation Gnome unter SuSE 9.3

Beitrag von gamedev » 7. Jul 2005, 15:26

Hallo@all.

Ich wollte mal gucken, was mit Gnome so geht.
gehe ich also ins Yast und selektiere die Gruppe "Gnome".

Klicke ganz fröhlich auf "Übernehmen" und lege die DVD ein.

Nach der installation einiger Pakete, kommt eine Fehlermeldung:

Paket gnome-...-.rpm konnte nicht installiert werden.
rpm output:

Da steht aber nichts. Das passiert bei allen gnome... paketen, bei nautilus etc.

Wenn ich versuche, die entsprechenden Pakete über die Kommandozeile zu installieren, kommt auch ein Fehler, aber kein richtiger output, nur
konnte nicht installiert werden.

Woran könnte das liegen?
Was lässt sich dagegen tun?

Werbung:
traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 7. Jul 2005, 15:40

Ist die DVD sicher in Ordnung? "cannot be installed" deutet auf unstimmige Prüfsummen hin. Übrigens an der Stelle eine ganz dringende Bitte: Nenne die Fehlermeldungen im Originalwortlaut, keine eigene Interpretation oder Übersetzung.

Hast Du DSL? Könntest Du es Dir leisten, die DVD als Installationsquelle zu deaktivieren und stattdessen einen SuSE-Mirror als Installationsquelle zu nehmen, so dass YaST alle Pakete neu herunterlädt?
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

gamedev
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 4. Jun 2005, 17:10

Beitrag von gamedev » 8. Jul 2005, 13:48

ich hab an dem betroffenen PC gar kein Internet.
An der DVD liegt es auch nicht. Ich habe es von der DVD probiert, von den 5 CDs, von der c't-SuSE9.3-DVD und nirgends hat es funktioniert...

Des weiteren lautet die genaue Fehlermeldung in YaST z.B.
gnome-desktop-2.10.1-8.1.i586.rpm: install failed
rpm output:
Wenn ich es über ein Terminal versuche lautet der genaue Fehler folgendermaßen:
user@linux....... # rpm -i gnome-desktop-2.10.1-8.1.i586.rpm
Speicherzugriffsfehler
Mehr ist es nicht.
Schade eigentlich... :D

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 9. Jul 2005, 14:39

gamedev hat geschrieben:Wenn ich es über ein Terminal versuche lautet der genaue Fehler folgendermaßen:
user@linux....... # rpm -i gnome-desktop-2.10.1-8.1.i586.rpm
Speicherzugriffsfehler
Dann hat es nichts mit dem zu tun, was in den Paketen drin ist, sondern es liegt einfach daran, dass das Programm "rpm" einfach sang- und klanglos abstürzt. Das ist sehr schlecht, sollte es öfter passieren, dann hast Du ein Problem.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

gamedev
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 4. Jun 2005, 17:10

Beitrag von gamedev » 11. Jul 2005, 21:38

hui, das klingt gefährlich...
dabei hab ich doch gar nichts falsches gemacht (wie ich meine...)

Zudem tritt das Problem lediglich bei gnome-Paketen auf.
Andere Pakete kann ich problemlos installieren, z.B. den Apache- bzw. MySQL-Server habe ich installiert, nachdem die Probleme mit Gnome auftraten.

Tja, dann muss ich mich wohl noch weiter wundern und bei KDE bleiben...
Schade, ich hätte gern mal die alternative ausprobiert. KDE wird mir irgendwie zu verspielt... :D

Benutzeravatar
TheTuxKeeper
Member
Member
Beiträge: 127
Registriert: 31. Jan 2005, 17:18
Kontaktdaten:

Beitrag von TheTuxKeeper » 11. Jul 2005, 22:14

Versuch mal ein

Code: Alles auswählen

rpm --rebuilddb
Vielleicht ist ein Fehler in der rpm-Datenbank, der dadurch behoben wird.


MfG

Daniel
IBM X30 -- PIII M 1200MHz -- 512MB Ram
OpenSUSE 10.2 -- KDE
Gentoo 2006.1 ~x86

gamedev
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 4. Jun 2005, 17:10

Beitrag von gamedev » 13. Jul 2005, 18:11

nichts.
absolut genau dasselbe problem...

baumpaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 270
Registriert: 14. Mär 2005, 23:05

Beitrag von baumpaul » 14. Jul 2005, 03:10

Haste schon mal probiert das rpm auf die Platte zu kopieren, nur
um zu testen ob die Datei korrekt gelesen werden kann.
Weiter das mit dem Speicherfehler... könnte auch was mit der Platte
zu tun haben, oder ? Check mal die Partition.

By the Way.... der SuSE-Gnome ist kein Gnome (meiner Meinug nach)
sondern nur etwas "Gnome-Artiges" . Weiß der Geier, was sich Suse
dabei denkt, aber mich hat es erstmal abgeschreckt.
Eine Installation von Gnome und KDE hatte immer lustige Nebenwirkungen
bei mir und Gnome alleine auf 'ner Suse Kiste hatte auch immer was
Kastriertes. (Tested Ver 8.2, 9.0, 9.1, 9.3)
Ubuntu hat einen schönen, finde ich.
Guck mal... http://www.ubuntulinux.org/download/
Gibts auch als Live-CD

gamedev
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 4. Jun 2005, 17:10

Beitrag von gamedev » 14. Jul 2005, 14:40

mit der partition stimmt alles.
habs überprüft...

auch wenn ich die rpm auf die platte kopier, kommt dasselbe...


danke für die idee. was ist denn am suse-gnome so "komisch"?

baumpaul
Hacker
Hacker
Beiträge: 270
Registriert: 14. Mär 2005, 23:05

Beitrag von baumpaul » 15. Jul 2005, 00:24

"Kastriert" trifft es glaub ich am besten. Es fehlt die Hälfte der Funktionalität
des Suse-OS finde ich. Alles wichtige läuft nur mit dem KDE oder dessen
libs. Weiter werden Gnome Anwendungen im KDE eingebunden, welche
dann aber nicht zu starten sind weil kein Gnome läuft (?HÄ?) usw. Insgesammt
habe ich immer das Gefühl es knirscht im Gebälg (Meldungen in der messages.. ).
Hasste z.B. auch den GDM als Anmelde(Display)-Manager laufen, so ist XDMCP-Anmelung nicht Implementiert.
Gerade das was sich über GDM echt cool einstellen lässt >>>
>>> geht nicht (Gnome selbst ähnlich). Solltest du das auf der Suse zum laufen kriegen,
denn vergleiche mal mit Ubuntu

Ich habe nur Upgedated von 9.0 auf 9.3 aber Gnome wir immer komischer..
Ich wurde da zum Gnome hasser, erstmal, bis Ubuntu.
Der Gnome ist im Prinzip der gleiche wie beim Debian Sarge, nur aufgeräumter.

gamedev
Newbie
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 4. Jun 2005, 17:10

Beitrag von gamedev » 28. Jul 2005, 12:58

hm. danke.
mein Problem löst das leider trotzdem nicht.
Hat vielleicht jemand noch eine Idee?

Boe
Hacker
Hacker
Beiträge: 538
Registriert: 13. Jan 2005, 22:52

Beitrag von Boe » 28. Jul 2005, 13:51

ich glaube du musst die dvd zuerst in das laufwerk schieben, dann yast öffnen und den punkt "software installieren oder löschen" auswählen. dann wird von der dvd die paketliste eingelesen. nachdem das geschehen ist kannst du die pakete installieren. du musst noch schuen ob dein laufwerk vor dem start von yast auch gemountet ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast