SuSE nervt mit SuSEPlugger und SuSEWatcher

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
The_Eye
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mai 2004, 21:18

SuSE nervt mit SuSEPlugger und SuSEWatcher

Beitrag von The_Eye » 1. Jul 2005, 15:01

Hi,

Starte ich Gnome unter SuSE 9.3 wird automatisch der SuSEPlugger und SuSEWatcher geladen. Was nicht schlimm wäre, aber in 90% der Fälle, landen diese nicht im Benachrichtungsfeld des Panels, sondern in einem kleinen Mini-Fenster, welches in der Fensterliste mit aufgeführt wird.

Da ich beide nicht unbedingt brauche, würde ich SuSE gerne abgewöhnen diese zu laden. Aber ich kann nicht finden, wo ich es abstellen kann.Weiß jemand einen Rat?

Grüße
Ubuntu& SuSE -- HP nx7000 & nx9420

Werbung:
pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

Beitrag von pdug » 1. Jul 2005, 16:39

Den Watcher habe ich in Kde einfach beendet (Rechtsklick auf das Fenster?) - hat dann selbst nachgefragt, ob er automatisch wieder starten soll.

Der Plugger zeigt bei Rechtsklick "Einrichten" und "Beenden". Unter Einrichten findet sich ein Eintrag "Automatisch ... starten" ...

(Gilt beides für Kde nicht Gnome ..)

The_Eye
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mai 2004, 21:18

Beitrag von The_Eye » 1. Jul 2005, 17:33

Ja, unter KDE hat es auch die gewünschte Wirkung. Unter Gnome aber laden beide sich dennoch. Das ist ein bisschen wie verhext. Irgendwo muss SuSE was angelegt haben. Zum Beispiel lädt Gnome auch ein Applet zur Bildschirmauflösung und es ist unmöglich ihm dies ab zu gewöhnen.
Ubuntu& SuSE -- HP nx7000 & nx9420

pdug
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 18. Feb 2005, 21:27

Beitrag von pdug » 1. Jul 2005, 18:06

... habe leider kein Gnome

Fieser Trick: Benenne in /opt/kde3/bin die Dateien suseplugger und susewatcher um. Vielleicht hagelt's dann Fehlermeldungen, vielleicht auch nicht ...

The_Eye
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mai 2004, 21:18

Beitrag von The_Eye » 2. Jul 2005, 14:00

Wie beschütze ich SuSE vor SuSE :lol:

Das ist doch mal ein schöner Lösungsansatz! Danke! Keine Fehlermeldungen, nur Ruhe im Karton!
Ubuntu& SuSE -- HP nx7000 & nx9420

gbm31
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Aug 2005, 22:20

Beitrag von gbm31 » 2. Aug 2005, 12:00

Kampfzwerg: CK804K8MA, A64 3200+, 1 GB PC-400, X800XL
Multimediazwerg: GA-7VASMFS, Sempron 2800+, 1 GB PC-400, 9600
Subnote: IBM X24, mPIII-M 1133, 640 MB PC-133, Mobility M6, Ubuntu
Tablet: Lifebook T4010D, P-M 1600, 512 MB PC-333, Extreme II

The_Eye
Member
Member
Beiträge: 145
Registriert: 22. Mai 2004, 21:18

Beitrag von The_Eye » 2. Aug 2005, 19:45

Danke!!! Bin zwar zur Zeit auf Ubuntu unterwegs, aber SuSE ist ja noch auf der Platte.

Gruß
Ubuntu& SuSE -- HP nx7000 & nx9420

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 3. Aug 2005, 02:42

Suchfunktion benutzen! Und zwar mit den Suchbegriffen "SuSEplugger", "SuSEwatcher" und "GNOME". Ergebnis:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=37795

Kurz gesagt: SuSE hat die Aufrufe der beiden Programme direkt in den Quellcode reingepatcht, deswegen lassen sie sich nicht wegkonfigureren.

Einfache Lösung: Das Paket "kdebase3-SuSE" mit YaST deinstallieren. Da stecken die beiden Übeltäter drin.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast