Hohe CPU Last bei "Powersave" ?!

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

Hohe CPU Last bei "Powersave" ?!

Beitrag von elastic » 1. Jun 2005, 14:06

Hi,

- SuSE 9.2 - KDE (seit Heute 3.4.1) -

Ich beobachte seltsames an meinem Rechner, immer wenn der Rechner einige Zeit im Powersave-Mode (meint bei mir eigentlich nur Standby-Signal an den Monitor - zumindest hab ich nichts anderes aktiviert ...) geht die Wassertemperatur meiner WaKü um ganze 5 Grad nach oben, dies ist sonst höchstens bei 3 Stunden Vollast der CPU der Fall ...

Da ich sowohl CPU als auch GPU über die WaKü Kühle (Chipsatz nicht) kann ich leider nicht sagen wo die Hitzeentwicklung letztendlich stattfindet ...

Wenn ich die Maus bewege, ... und sich damit der Monitor auch wieder einschaltet, sinkt die Temperatur innerhalb von wenigen Minuten wieder auf Normalmaß ...

Hat dazu jemand ne Idee ?
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"

Werbung:
Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 1. Jun 2005, 14:52

Hast du die Moeglichkeit ueber Netzwerk die CPU-Last zu ueberpruefen?

ssh-Zugang + top ?
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
elastic
Member
Member
Beiträge: 177
Registriert: 22. Nov 2004, 12:28
Wohnort: Franken

Beitrag von elastic » 2. Jun 2005, 11:08

Da der Rechner im Netzwrk hängt könnte ich das sicherlich theoretisch ...

Wenn Du mir noch sagst was ich dafür einrichten muss - ich hatte bisher noch nie das Bedürfniss von "aussen" aus einen anderen Rechner zuzugreifen ...

Der geringen Reaktion auf meine Frage entnehme ich entweder, dass wohl entweder die weinigsten ne Temperaturanzeige an ihrem Rechner haben, die sie beobachten können, wenn der Monitor aus ist oder aber dass ich mit diesem Problem recht alleine bin und deshalb auch niemand ne Lösung haben kann ...

Wenn ich ne Lösung finde, dann lass ich es Euch wissen ...
Im Einsatz: Archlinux XFCE on Samsung X20 Notebook, ArchOne on Acer Aspire One 110L, Debianslug on NSLU2, WebOS on Palm Pre
___________________________________________
"Einseitiges Denken ist auch eine Spezialisierung!"

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 2. Jun 2005, 19:16

nun, ich glaube wirklich dass die wenigsten ne temperaturanzeige haben wenn ihr Monitor im Energiesparmodus geschaltet hat..

Das mit ssh ist ganz einfach soweit die Firewall ssh nicht blockiert:

ssh -l user IP

Dann kommt evtl. noch ein Hinweis was den Key der Zielmaschine angeht (zwecks Sicherheit damit sich niemand dazwischen haengt!), dort kannst du yes eingeben.
Dann gibst du das Passwort des Users ein und hast dort die Konsole vor dir.
Also kannst du dort auch unter "top" die Auslastung der CPU anschauen bzw. bei eingerichtetem sensors auch diese ueberwachen!
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast