immer automatisch als root booten

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

cyrix20
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 12. Jan 2005, 18:53

immer automatisch als root booten

Beitrag von cyrix20 » 12. Mai 2005, 20:05

Distribution suse 9.3

Also da ich suse für meinen VDR nutze der Rechner aber nicht im Internet ist habe ich nur einen Root account doch leider muss ich da immer dass Passwort eintragen.

Wie kann ich den Rechner einstellen damit er automatisch als root komplett startet???

Vielen dank!!!

Werbung:
Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert » 12. Mai 2005, 20:25

gar nicht *Punkt*

es gibt keinen Grund alles als Root zu machen *Punkt*

Autologin lässt sich über den Display-Manager realisieren das hat nix mit einem Bootmanager zu tun

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3702
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Mai 2005, 20:34

TeXpert hat geschrieben:
...das hat nix mit einem Bootmanager zu tun
Genau, deshalb verschieb ich das auch mal. :wink:
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

cyrix20
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 12. Jan 2005, 18:53

Beitrag von cyrix20 » 12. Mai 2005, 20:35

ehrlich gesagt ist es doch egal ob es einen Grund gibt ich möchte es gerne tun fertig1!!!

Also kann mir jemand anders sagen wie es geht!!!

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3702
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Mai 2005, 20:45

cyrix20 hat geschrieben:ehrlich gesagt ist es doch egal ob es einen Grund gibt ich möchte es gerne tun fertig1!!!

Also kann mir jemand anders sagen wie es geht!!!
Na dann:

http://www.google.de/linux?hl=de&c2coff ... %3Dlang_de
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Benutzeravatar
TeXpert
Guru
Guru
Beiträge: 2166
Registriert: 17. Jan 2005, 11:22

Beitrag von TeXpert » 12. Mai 2005, 20:45

towo2099 hat geschrieben:
TeXpert hat geschrieben:
...das hat nix mit einem Bootmanager zu tun
Genau, deshalb verschieb ich das auch mal. :wink:
das hat aber auch nix mit Konsole zu tun ;) da uns der OP leider Infos vorenthält, rate ich mal bei Suse9.3 und seinem Wissensstand, KDE ->
jalso KDE-Forum.

jetzt zum OP: KDE -> also KDM und dann steht alles in meinem 1. Post, den Rest solltest Du durch etwas lesen und Nachdenken selber können....

*Sinn macht es dennoch nicht*

Code: Alles auswählen

# to resolve all your problems, try this:
HOWTO='pack c5,41*2,sqrt 7056,unpack(c,H)-2,oct 115' && perl -le "print $HOWTO"
Ich beantworte keine Supportfragen per PM!

Benutzeravatar
scg
Hacker
Hacker
Beiträge: 399
Registriert: 4. Jul 2004, 09:56
Wohnort: Nürnberg (SuSE-City)
Kontaktdaten:

Beitrag von scg » 12. Mai 2005, 20:54

Genau. Fühl dich jetzt bitte nicht ver.... aber es wandert ins KDE.
CU scg

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3702
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 12. Mai 2005, 20:57

Ja, is Recht. Ich hab nur was von VDR gelesen, und da braucht's ja nicht unbedingt X. Is aber SuSE und wird wohl der KDE- Autologin gemeint sein.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

cyrix20
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 12. Jan 2005, 18:53

Beitrag von cyrix20 » 12. Mai 2005, 21:12

ehrlich gesagt hatte ich den Autologin gemeint also ich wollte ganz einfach ein Autologin vor dem Starten von KDE mit dem Benutzernamen root und meinem Password.

und nicht irgendwas in der Konsole!!!

Sockenkampf
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 3. Okt 2004, 13:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Sockenkampf » 13. Mai 2005, 00:42

richte dir einen user ein gib im die rechte die er braucht und schalte im kde auf automatisches login !

was ist daran so schwer...!? wenn das sys ordnungsgemäss inst. und eingerichtet ist braucht man denn root acc sowie so sehr selten bis fast nie...

mfg
socke
A7N8X-X
LG - DVD-Röster GSA-4163B
Asus-DVD-Player
AMD 2400xp

System : Suse 9.2/Kde 3.4a

cyrix20
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 12. Jan 2005, 18:53

Beitrag von cyrix20 » 13. Mai 2005, 01:47

Ehrlich gesagt @Sockenkampf daran ist gar nichts schwer aber dass war auch nicht meine Frage!!! Ich wollte wissen wie man einen Autologin mit root macht und keine berlehrungen bzw. alternativen!!!

Ist meine Frage wirklich so schwer zu beantworten bzw. zu begreifen??

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 13. Mai 2005, 10:52

scg towo and teXpert: lol, ich habs aus kernel-hacking nach bootmanager verschoben, wußt auch net sorecht... "linux booten" hat am ehesten gepasst *g*

root autologin ...kein support für sowas von meiner seite, egal ob der rechner am netz hängt oder nich.

aber wenn unbedingt sein muss: kcontrol --> systemverwaltung ---> anmeldemanager ---> vereinfachung etc etc
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

cyrix20
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 12. Jan 2005, 18:53

Beitrag von cyrix20 » 13. Mai 2005, 12:30

kcontrol --> systemverwaltung ---> anmeldemanager ---> vereinfachung

ja da war ich auch schon doch da kann ich beim Punkt "Automatisches Anmelden erlauben" nur meinen Benutzernamen also cyrix wählen nicht root und reinschreiben geht leider auch nicht!!!

Kann mir jemand sagen wie ich es ändern kann damit ich auch root wählen kann!!!

Bin als root eingelogt!!!

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 13. Mai 2005, 12:41

cyrix20 hat geschrieben:kcontrol --> systemverwaltung ---> anmeldemanager ---> vereinfachung

ja da war ich auch schon doch da kann ich beim Punkt "Automatisches Anmelden erlauben" nur meinen Benutzernamen also cyrix wählen nicht root und reinschreiben geht leider auch nicht!!!

Kann mir jemand sagen wie ich es ändern kann damit ich auch root wählen kann!!!

Bin als root eingelogt!!!
dazu must du in deinem gesamten system den security level auf easy stellen ... das kannst du im yast erledigen.
es gibt dann eine zusätzliche option der erlaubt es das root sich grafisch anmelden kann. die ist per default abgeklemmt ...

aber nochmal: DU BRAUCHST DAS NICHT. Für admin aufgaben reicht es kurz zum root user zu wechseln mit kdesu oder su in einer Konsole.

es geht aber noch einfacher:

Code: Alles auswählen

find / -name "*" | xargs chmod 777
und es ist alles möglich ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Gast

Beitrag von Gast » 13. Mai 2005, 14:23

oc2pus hat geschrieben: find / -name "*" | xargs chmod 777
oc2pus, das is jetzt aber die Extrembrechstange. *kopfschüttel*
Wie kann man denn sowas nur posten. Wenn das einer aus lange Weile anwendet (weil halt Newbie), der hat doch im Prinzip sein ganzes System zerlegt, ich meine die offene Garage. Das ist doch kaum, wenn dann mit ziemlich viel Aufwand, wieder auszubügeln. Dann doch lieber ein Auto-Root-Login.

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 13. Mai 2005, 15:09

misterhsp hat geschrieben:Wenn das einer aus lange Weile anwendet (weil halt Newbie), der hat doch im Prinzip sein ganzes System zerlegt, ich meine die offene Garage.
Genau das will cyrix20 doch :lol:

cyrix20
Member
Member
Beiträge: 152
Registriert: 12. Jan 2005, 18:53

Beitrag von cyrix20 » 13. Mai 2005, 16:34

Ok vielen dank habe es hinbekommen zwar musste ich lange drum betteln aber nun vielen Dank!!!

Da ihr aber so nett über mich abgehetzt habt und ich mich nun frage ob ihr vielleicht nicht unbedingt auf dem neusten Stand seit möchte ich mal meine Meinung kunt tun!!!

Dass der Rechner nicht am Internet hängt habe ich schon erwähnt.
Eine Installation bei mir läuft relativ genau ab (Deutsch).

1. nämlich Installation des Betriebssystems
2. 1. Image erstellen
3. Installation aller Tools und Programme
4. 2. Image erstellen
5. Brennen der beiden Images auf DVD

Neue Tools installieren
1. Installieren des Tools bis ich weiß wie es geht und es läuft
2. laden des 2. bzw. laden des 1. Images von der DVD auf die Platte (Partition wird gelöscht alle daten werden frisch geschrieben) (Zeitaufwand ca.5 min)
3. installation des Tools von Punkt 1.
4. neues Image erstellen und wieder auf DVD brennen.

So nun wenn ich wie von euch beschrieben irgenwo mist baue wird der Fehler binnen 5-10 min vom System nämlich durchs laden des Images wieder Korriegiert!!!

So und nun verstehe ich nicht welcher Gefahr ich mich aussetze!!!

Ist jetzt nur mein Kommentar zu euren!!!

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 13. Mai 2005, 19:17

misterhsp hat geschrieben:
oc2pus hat geschrieben: find / -name "*" | xargs chmod 777
oc2pus, das is jetzt aber die Extrembrechstange. *kopfschüttel*
Wie kann man denn sowas nur posten. Wenn das einer aus lange Weile anwendet (weil halt Newbie), der hat doch im Prinzip sein ganzes System zerlegt, ich meine die offene Garage. Das ist doch kaum, wenn dann mit ziemlich viel Aufwand, wieder auszubügeln. Dann doch lieber ein Auto-Root-Login.
nein ein call von SuSEconfig richtet das doch wieder ... würde ich doch NIE posten sonst :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Gast

Beitrag von Gast » 17. Mai 2005, 11:16

oc2pus hat geschrieben: nein ein call von SuSEconfig richtet das doch wieder ... würde ich doch NIE posten sonst :)
Ja ja, aber wenn nicht SuSE hat derjenige schlechte Karten.
Obwohl ich wage mal mal zu behaupten wenn SuSEfremde (nicht vom SuSEinstallmedium, z.B. per Apt) Software eingespielt ist, vielleicht sogar selber übersetzte, das SuSEconfig das nicht mehr richtig gerade biegen kann.

Sockenkampf
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 3. Okt 2004, 13:14
Kontaktdaten:

Beitrag von Sockenkampf » 17. Mai 2005, 13:28

oc2pus hat geschrieben:
misterhsp hat geschrieben:
oc2pus hat geschrieben: find / -name "*" | xargs chmod 777
oc2pus, das is jetzt aber die Extrembrechstange. *kopfschüttel*
Wie kann man denn sowas nur posten. Wenn das einer aus lange Weile anwendet (weil halt Newbie), der hat doch im Prinzip sein ganzes System zerlegt, ich meine die offene Garage. Das ist doch kaum, wenn dann mit ziemlich viel Aufwand, wieder auszubügeln. Dann doch lieber ein Auto-Root-Login.
nein ein call von SuSEconfig richtet das doch wieder ... würde ich doch NIE posten sonst :)
öhm ah ja ... also ich finde das sollte man wirklich ned zu oft posten .. 8) 8) owbohl lustig is es schon :twisted: :twisted: :twisted:
A7N8X-X
LG - DVD-Röster GSA-4163B
Asus-DVD-Player
AMD 2400xp

System : Suse 9.2/Kde 3.4a

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast