Fluxbox: Styles sind weg, Icons sehen komisch aus u.v.m.

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Linux-Umsteiger
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 28. Dez 2004, 16:04
Wohnort: Frankfurt am Main

Fluxbox: Styles sind weg, Icons sehen komisch aus u.v.m.

Beitrag von Linux-Umsteiger » 2. Mai 2005, 09:33

Hallo Leute,

würde gerne öfter Fluxbox benutzen, weil mir das wirklich besser als KDE gefällt, allerdings habe ich noch Probleme damit:

-komischerweise sind die Styles aus meinem "Menü" seit neustem weg.Wenn ich auf Fluxbox-menü-styles gehe ist da nur noch "choose a style..." zu sehen. Ich weiß nicht was ich getan habe, jedenfalls war das nicht absichtlich. Unter Wie kann ich wieder meine Styles auswählen?

- Die Icons auf dem Desktop sehen komisch aus. Ich meine die, die erscheinen wenn man sie per "Ausführen-Box" ausführt. Manche sind größer, manche kleiner, manche nur halb zu sehen und sie lassen sich alle nur schwer vergrößern, verkleinern, etc. Kann man das irgendwie einrichten, dass alle Icons eine Standardgröße haben?

- Gibt es unter fluxbox einen default- Dateimanager? Bisher rufe ich immer per "ausführen-box" konqueror auf aber ich gehe doch mal stark davon aus, dass es auch einen fluxbox-DM geben muss, oder? Nautilus war auch nicht toll außerdem mag ich Gnome nicht. Ich habe es auch mit dem Rox-Filer versucht, gefällt mir aber gar nicht. Gibt es irgendeine Alternative?

- Wie kann ich das Startmenü bearbeiten? Seltsamerweise fehlen mir viele Programme die im K-Menü angezeigt werden (z.B. Amarok, Firefox, etc.)? Außerdem finde ich es seltsam Kinternet über den Ausführen-Dialog zu starten...

- Kann man deutsche Umlaute "einbauen"? Ist zwar nicht so wichtig, nervt aber ein bisschen.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten

Werbung:
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste