kde 3.4: nach update problem;

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
dr.üse
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2005, 11:29

kde 3.4: nach update problem;

Beitrag von dr.üse » 29. Apr 2005, 14:04

servus.
ich habe auch so ein kde 3.4-problem. nach update von 3.2 auf 3.4 kann ich einen benutzer + root mit KEINEM windowmanager mehr starten. zum glück hatte ich noch einen nutzer zum ausprobieren angelegt, da läuft 3.4 mehr oder minder sorgenfrei.

kdm gibt beim neustart des rechners folgende meldung aus (leerzeilen zwecks lesbarkeit von mir eingefügt):
_____________________________________________________
[DATUM] linuxifup: No configuration found for sit0
[DATUM] linuxkernel: ip6_tables: (C) 2000-2002 netfilter core team
[DATUM] linuxkernel: ip_tables: (C) 2000-2002 netfilter core team
[DATUM] linuxkernel: Ip_conntrack Version 2.1 (4095 buckets, 32760 max)-296 bytes per conntrack

[DATUM] linuxkernel: PCI: cache line size of 64 is not supported by device 0000:00:02.2

[DATUM] linuxkernel: ohci 1394: fw-host0: SelfID received outside of bus reset sequence

[DATUM] linuxkernel: sda: assuming drive cache: write through
[DATUM] linuxkernel: end_request: I/O error, dev fd0, sector0
[DATUM] linuxkernel: end_request: I/O error, dev fd0, sector0
[DATUM] linuxkernel: hdc ATAPI[ [Daten zu meinem DVD-Laufwerk]
[DATUM] linuxkernel: hdc ATAPI[ [Daten zu meinem CD-Brenner]

[DATUM] linuxkernel: mtrr: 0xe0000000, 0x8000000 overlaps existing 0xe0000000, 0x10000000
____________________________________________________

:?: weiss da jemand was dazu

noch ein schönes wochenende,
dr. üse

Werbung:
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Re: kde 3.4: nach update problem;

Beitrag von Martin Breidenbach » 29. Apr 2005, 14:26

dr.üse hat geschrieben:nach update von 3.2 auf 3.4 kann ich einen benutzer + root mit KEINEM windowmanager mehr starten.
Was heißt das auf Deutsch ? Der Rechner bootet, Du versuchst Dich grafisch anzumelden und dann passiert was ?
dr.üse hat geschrieben:kdm gibt beim neustart des rechners folgende meldung aus...
Ja, und ? So isser, der kdm... so sieht das Systemprotokoll von innen aus. Die Anzeige kann man irgendwo abschalten. Da gibts schon Threads drüber.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Benutzeravatar
hypnotoad
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2004, 18:08

Beitrag von hypnotoad » 29. Apr 2005, 15:50

Ich muß mich dem anschließen, habe aber genauere Details.
Direkt nach dem Update wurde immer fvwm als Wm gestartet, danach habe ich mit den Tips im Bug-Sammel-Thread versucht das zu beheben.
Nun komm ich zum Login-Screen, danach wird der Schirm kurz schwarz (ich vermute mal es wird versucht kde zu laden), und die Anzeige kehrt zum Login-Screen zurück.
Ein export WINDOWMANAGER =kde in der .profiles hat nichts geholfen, ebenso das Erzeugen des Symlinks von /usr/X11R6/bin/kde.

Edit: Ach ja, wenn ich in eine Konsole wechsle, und dort startx ausführe, klappt alles!

Gibt es eine Möglichkeit, eine Standard kdmrc-Konfiguration zu erzeugen, oder weiß jemand Rat?

adil
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 29. Apr 2005, 18:09

Beitrag von adil » 29. Apr 2005, 19:26

änliches Problem habe ich auch bei dem Instalation von Suse 9.0 ich bekomme kein KDE und soll nur mit dem Kommandos arbeiten ,
könntet ihr mir bitte dabei helfen . vielen Dank

Benutzeravatar
voltaire79
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 1. Okt 2004, 19:43
Wohnort: Hamm Westf. (NRW)
Kontaktdaten:

Beitrag von voltaire79 » 29. Apr 2005, 23:22

hallo zusammen,

ich denke dr.üse meint das prob, was ich jetzt auch nach dem update
von kde 3.3 nach 3.4 habe...

ich kann mich nicht mehr als root anmelden, es kommt die meldung
"Anmeldung des Benutzers root ist nicht zulässig"

kann mir / uns da jemand helfen, hab schon versucht über yast was unter BENUTZER zu finden, hab aber leider nichts auffälliges gefunden...

hat jemand ne idee ?

danke, ach ja und sorry falls es da schon ein thread geben sollte ;-)
ach ja ich habe suse 9.2...
visit me @ www.unity-hamm.de
>>> Hiroshima 45, Kuba 62, Windows 2000

warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 431
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

Beitrag von warpi » 30. Apr 2005, 06:52

Morgen.
Unter /etc/opt/kde3/share/config/kdm/kdmrc steht bei mir folgendes:
[X-:*-Core]
AllowNullPasswd=true
AllowRootLogin=true
AllowShutdown=All
Vielleicht hilft's
Zufriedener 64bit Intel-Quad-Core Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.

Benutzeravatar
dr.üse
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2005, 11:29

Beitrag von dr.üse » 2. Mai 2005, 08:58

servus!
ich kann mich nicht mehr als root anmelden, es kommt die meldung
"Anmeldung des Benutzers root ist nicht zulässig" voltaire79
also das ist es bei mir nicht, bei mir gehts einfach wieder zurück zum login, nachdem der bildschrim kurz schwarz wird und die uhr kurz aufgetaucht ist.

das mit fvwm hatte ich auch bei einem nutzer, lässt sich aber (wie hypnotoad beschreibt) lösen. dann konnte ich damit zumindest kde starten.

über die anderen nutzer kann ich das betroffene home-verezichnis aber einsehen.

schönen mai noch,
dr.üse

Benutzeravatar
hypnotoad
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2004, 18:08

Beitrag von hypnotoad » 2. Mai 2005, 22:54

dr.üse hat geschrieben: das mit fvwm hatte ich auch bei einem nutzer, lässt sich aber (wie hypnotoad beschreibt) lösen. dann konnte ich damit zumindest kde starten.
Ich glaube ich konnte das Problem inzwischen einkreisen, leider zu wenig Zeit im Moment: Wenn ich im Terminal startx eingebe, funktioniert es, ebenso bei startx kde. Das wird ja auch durch die .profiles bewirkt, denke ich mal. Wenn ich aber "startx startkde" eingebe, kommt eine Fehlermeldung dass das Kernel-Modul fglrx Probleme macht!

Hast du auch eine Ati-Karte mit den Treibern installiert? Die werde ich wohl nochmal neu einrichten müssen!

Benutzeravatar
dr.üse
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2005, 11:29

nix ati mit treibern

Beitrag von dr.üse » 3. Mai 2005, 11:06

servus.
nö ich hab keine treiber für irgendetwas installiert, suse lief ohne murren und hat meine ganze hardware erkannt.
geb doch mal bescheid, wie es bei dir dann geklappt hat mit der idee.
aloha.

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 3. Mai 2005, 12:12

Ist auch schon mehrmals im Forum genannt worden:

Wenn die Anmeldung ohne Fehlermeldung scheitert (Bildschirm wird kurz schwarz, flackert ein wenig), dann steht mit Sicherheit irgend eine temporäre Datei herum, die den KDE-Start verhindert.

Bei den meisten, so auch bei mir, war es die Datei ~/.xauthority. Diese kann man bedenkenlos löschen.

Ansonsten legt KDE einiges an temporären Dateien unter /tmp ab. Wenn man nicht wichtige Daten dort ablegt, kann man bedenkenlos über eine Textkonsole (Wechsel mit ALT+STRG+Fn, dort als Benutzer einloggen) alles in /tmp löschen, was einem selbst gehört ("rm -R /tmp/*"). Zurück in den Grafikmodus gehts mit ATL+F7.

Wenn man dann immer noch nicht über den KDM ins KDE kommt, kann man noch unter ~/.kde/ nach alten Sessiondateien forsten. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man ~/.kde einfach umbenennt (z.B. "mv ~./kde ~/kde_sav"). Dann verliert man aber sämtliche persönlichen Einstellungen aller KDE-Anwendungen. Da das Verzeichnis noch existiert, kann man nun versuchen, die alten Einstellungen durch schrittweises Zurückkopieren der Dateien von ~/kde_sav/share/config wiederherzustellen. Aber nicht alle auf einmal, sonst sperrt man sich möglicherweise wieder aus und weis immer noch nicht, welche Konfigurationsdatei den KDE-Upgrade nicht überlebt hat.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Benutzeravatar
dr.üse
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 29. Apr 2005, 11:29

geht halbwegs

Beitrag von dr.üse » 3. Mai 2005, 19:33

servus.
ok, das löschen der .xauthority hat beim root geholfen, beim dem einen userverzeichnis aber noch nicht.
in einem anderen beitrag stand was davon, die .xinitrc zu löschen. werde das probieren und dann bescheid geben.

danke, dr.üse

Benutzeravatar
hypnotoad
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 8. Okt 2004, 18:08

Beitrag von hypnotoad » 6. Mai 2005, 18:07

Bei mir hilft das alles nichts! Ich habe testweise auch einen neuen Benutzer angelegt, dort ist es das selbe Verhalten. (also kann's schonmal nicht an temporären kde-Dateien liegen)

Die kdmrc-Datei habe ich inzwischen auch an die von meinem Laptop angepasst (ebenfalls KDE 3.4, aber ohne Probleme), ändert auch nichts.

Was mir noch ins Auge springt: beim starten über "startx startkde" kommt zuletzt die Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

xinit:  No such file or directory (errno 2):  no program named "/usr/X11R6/bin/xterm" in PATH

Specify a program on the command line or make sure that /usr/X11R6/bin is in your path. 
Wie kann ich das beheben? Habe xterm nirgendwo gefunden!


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste