[gelöst] HILFE mein kde startet nicht mehr

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

[gelöst] HILFE mein kde startet nicht mehr

Beitrag von mca » 18. Apr 2005, 16:34

moin moin,
ich hab mir gestern abend suse :evil: 9.3 :evil: neuinstalliert. ich hab erstmal meinen apache eingerichtet, dann meine multimedia, und dann noch den nvidia-treiber mit nem spiel zum testen. hat alles wunderbar geklappt, auch ein neustart war ok. dann hab ich azureus über nacht laufen lassen, und vorhin wollte ich neustarten. jetzt kommt aber kein kde oder ein normaler login, sonder so ein grauer bildschirm mit login. dann kann ich mit linksklick-Xterm ne konsole öffnen und mit "kde" den kde starten. aber der sieht komplett anders aus, als hätte ich nie irgendwas gemacht und auch sonst ganz komisch hier. so siehts jetzt aus:
Bild
BITTE BITTE helf mir jemand, dass ich wieder normal starten kann.
Zuletzt geändert von mca am 19. Apr 2005, 18:27, insgesamt 3-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
flox
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 25. Dez 2004, 15:40
Wohnort: Köln

Fragen über Fragen

Beitrag von flox » 18. Apr 2005, 16:52

Hallo Hassan,

Frage1:
kannst Du statt KDE mit Gnome arbeiten?

Falls nein:
Frage 2:
Drück, statt Dich einzulogen, mal Strg+Alt+F2 und log Dich ohne Grafik als root ein. Dann tip
init 3
und drück enter.

Dann tip
sax
und drück enter
richte die Grafik mal neu ein
gehts?

Frage 3:
wenn Du im nicht grafischen modus bist, kannst Du
yast
eingeben und kde ggf neu installieren

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 18. Apr 2005, 16:57

bin ich jetzt gerade in gnome? also ich könnte jetzt gerade yast einfach starten und kde neuinstallieren. soll ich das machen? ansonsten würd ich das mit init 3 und sax2 ausprobieren. was rätst du mir?

ich sehe gerade in yast, dass ich das paket kdebase-devel nicht installiert habe. sollte ich das machen?

Benutzeravatar
flox
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 25. Dez 2004, 15:40
Wohnort: Köln

Also die Icons sehen wie Gnome aus;-)

Beitrag von flox » 18. Apr 2005, 17:28

Die Icons sehen sehr wie Gnome aus. Ich habe noch einen Tip mehr: In Deiner Log-In-Maske (Da wo Du Benutzername und Passwort eingibtst) kannst Du die Sitzungsart wählen: KDE; Gnome, Windowmaker und andere schöne Umgebungen.

Versuch doch beim Anmelden einfach mal kde auszuwählen.

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 18. Apr 2005, 17:33

ich komme ja nicht mal bis zu dem normalen login-fenster. erst kommt der nvidia-screen, dann kommt ein garuer hintergrund mit nem loginfenster. links unten ist ne konsole. da steht defintiv nix von sitzungsart. dann hab ich mit linkslick-Xterm eine konsole geöffnet und "kde" eingegeben. ich bin also irgendwie in kde. ich kann auch alles machen, soweit ich das sehe. aber das ist hier irgendwas anderes, und ich will unbedingt wieder normal booten.

BITTE BITTE HILFE

Benutzeravatar
flox
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 25. Dez 2004, 15:40
Wohnort: Köln

ok, also versuchen wir was anderes

Beitrag von flox » 18. Apr 2005, 17:45

Ok, nächster Versuch:

ich würde als nächstes:
Strg+Alt+F2
als root einloggen

init 3
und drück enter
yast
und drück enter

Dann im Yast unter System den Runlevel-editor suchen (Du kannst Dich mit der Tab-Taste bewegen und mit der Leerschritt-Taste ein Häkchen setzten) Dann den Standart Runlevel auf 3 einstellen und dann mit

init 6
und drück enter

einen Reboot machen.

Nach dem Start bekommst Du dann einen nicht grafischen login. Log Dich als root ein und tip

init 5
und drück enter

was passiert dann?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 18. Apr 2005, 17:55

Hier hat jemand das gleiche Problem:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=31061

Ihr könnt ja dort mal reinschauen!
Zuletzt geändert von Grothesk am 18. Apr 2005, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 18. Apr 2005, 18:01

ach was, ich habe alle vier multimedia-updates mit YOU gemacht. soll ich die entfernen?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 18. Apr 2005, 18:18

Ich habe nur das erste und zweite Paket installiert. Mit den anderen Paketen hat apt nach dem Update rumgezickt, da habe ich die meisten Programme aus diesen Paketen wieder rausgeworfen. In Paket 3+4 ist (für mich) eh nichts brauchbares dabei.

warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 431
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

Beitrag von warpi » 18. Apr 2005, 18:54

Abend hassan.
Nein du sollst nicht die Multimedia-Packs deinstallieren.
Du sollst die Links lesen. Da sind mehrere Probleme mit dem Update und dem KDE :wink:
Viel Spaß :roll:
Zufriedener 64bit Intel-Quad-Core Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 18. Apr 2005, 19:44

so, mein system ist komplett zerschossen. und irgendwie hab ich das gefühl, dass noch etlichen genau das gleiche passieren wird. zumindest wenn das wirklich am multimedia-update liegt. ich habe wie beschrieben in yast-sysconfig meine startsession von twm auf kde umgestellt, seitdem macht er einen sauberen neustart nachdem er hochgefahren ist. ich schäume vor wut.
ich habe mein betriebssystem nicht zerstört
ich hab jetzt nochmal neuinstalliert, muss aber weg, so dass ich später erst wieder pakete installiere.
könnt ihr mir tips geben, auf was ich achten muss, ausser den multimedia-packs?
brauche ich die kdebase-devel, kernel-sources? muss ich in yast irgendwas verändern? (anscheinend macht er da ja selbstständig so geringfügige änderungen wie von kde auf twm umstellen)

p.s. mein ärger kommt vielleicht nicht rüber, aber ich koche

warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 431
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

Beitrag von warpi » 18. Apr 2005, 19:51

Hi hassan.
Ich hoffe du meinst kdm.
Wie schon geschrieben, du kannst in mehrere Probleme laufen.
Schau die mal den Link an, bevor du loslegst.
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=29218
Viel Glück.
Ich war auch gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz schön sauer :evil:
Zufriedener 64bit Intel-Quad-Core Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.

zaanfuur
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 15. Dez 2004, 22:38
Wohnort: lipperland (nrw)

Beitrag von zaanfuur » 18. Apr 2005, 21:29

ich hatte (warscheinlich) das gleiche problem... und auch mehrfach neu installiert (um den fehler zu reproduzieren = schade um die zeit....)

im anmeldefenster (grauer hintergrund) benutzername und passwort eingeben - am besten als "root" anmelden. dann mit der rechten maustaste "XTERM" anklicken ("shell" öffnet sich und wartet auf befehle) "yast" eintippen. YaST startet im "konsolenmodus"

mit TAB (tabulatur-taste) kann man zwischen den eingabefeldern wechseln... auf "desktop" -> "displaymanager"... den wert von "TWM" auf "KDM" ändern (kann man auch über tastatur eingeben.

den rechner neu starten (z.B. reboot in die konsole eintippen) nur neu anmelden reicht nicht...

nach dem neustart sollte alles beim alten sein und KDE starten... die ganzen fehlermeldungen sind auch alle verschwunden

sollte ich irgendwas falsch beschrieben haben - bitte ich um ergänzung...
Suse 9.3 64-Bit, Kernel 2.6.11, KDE 3.4
AsrockK8S8X (SIS 755/SIS900 Chipset)
Athlon64,3000+ (2 GHZ), Standard IDE
Nvidia Geforce2(400MX)

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 18. Apr 2005, 23:49

langsam reichts mir. bevor ich irgendeine änderung geschweige einen neustart mache, erklärt mir bitte genau was ich machen soll. es ist folgendes passiert:
da ich jetzt vorsichtig geworden bin, hab ich alles schritt für schritt installiert und immer wieder neugestartet. dann hab ich per YOU nur den nvidia-treiber installiert und neugestartet. bisher alles ok. jetzt bin ich in yast-hardware-graka und monitor (also sax2) gegangen, wo übrigens meine 3d-beschleunigung bereits aktiviert war, und habe nur den test gemacht und den bildschirm dabei um eins nach rechts geschoben. dann habe ich direkt neugestartet und bin wieder bei dem grauen bildschirm gelandet. aaaaaaaaaaaaaaa
doch jetzt, wenn ich da meine daten reinschreibe, startet kde. es sieht auch alles wie von mir eingerichtet aus, nur eine sache: ich sehe permanent diese konsole:
Bild
wenn ich die schliesse, komm ich bestimmt wieder zu dem grauen login-bildschirm. ich mach aber überhaupt nix, bis ihr mir hoffentlich geholfen habt. danke schon mal

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 19. Apr 2005, 06:06

Ist dein Installationsmedium vlt. defekt?
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 431
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

Beitrag von warpi » 19. Apr 2005, 06:40

Morgen Keepers. Ich glaube nicht, dass die Disk defekt ist. Habe genau die selben Probleme gehabt. Ist ein gefuddel um wieder den alten Stand zu bekommen.
Morgen hassan.
Also dein kde startet. Die xconsole kommt links unten. Der Anmeldebildschirm ist ein graues Fenster mit simple change als Text & dem SUSE-Gecko als Bild, und du kannst nur den Namem und das Passwort eingeben, keine Auswahlmöglichkeit für verschiedene Benutzer.
Wenn du dich dann anmeldest, startet wie gewohnt dein kde, nur die xconsole bleibt. Ist das so richtig?
Wenn du in der genannten xconsole versuchst was einzugeben, kommen da nur Piepser?
Zufriedener 64bit Intel-Quad-Core Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 19. Apr 2005, 11:54

Hier steht die Lösung.

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=164204#164204

Au man, wie kann beim Online-Update der Loginmanager auf TWM umgeschaltet werden? Wer hat da denn so gepennt beim Paket erstellen? Welches Paket hat das eigentlich verbockt? Das ist ja wirklich eine ganz fiese Falle. Man könnte fast denken, da hätte ein fieser Troll ein Paket zusammengeschnürt, um Newbees bis in die Sternzeit hinaus abzuschrecken. Verschwörungstheorie: Hat da jemand für gezahlt?

Ist das Problempaket ein 64bit-Paket? Mir ist das zum Glück nicht passiert. Ich wäre da genauso drauf reingefallen wie Ihr. Das ist wirklich ein ganz gemeiner Fehler :evil: ! Das sind so die Art Fehler wo man sagt: Eine Runde fällig. Bei einer so großen Comunity wäre eine Runde allerdings ganz schön teuer :twisted:
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Dimany
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 19. Apr 2005, 12:11

Beitrag von Dimany » 19. Apr 2005, 12:29

also ich kann alle updates machen funken alle

aber sobald ich die NVIDIA treiber reinspiel habe ich das selbe wie oben beschrieben

hat SUSE was gegen Nvidia

SUSE 9.2 und PCI Ex. war schon eine hürde für windows user
SUSE 9.3 kein KDE nach Nvidia update :wtf:

wollen die uns was damit sagen ????

LG Dimany

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 19. Apr 2005, 12:54

AHAH!
Da haben wir ja schon das versaubeutelte Paket. Und dann ist mir auch klar, warum mich das nicht getroffen hat (hab ja ne ATI <pffiuh> ...auch mal Glück gehabt...):

-> N V I D I A Treiberpaket !!! <-

Ich glaube, der Maintainer dieses Paket hat etwas gegen SuSE-Anwender. Entweder, nach Update startet X gar nicht mehr, bis hin zur Kernel-Panic (bei SuSE < 9.3, das SaX-Forum hier im Club ist voll von solchen Meldungen) oder er verstellt den Loginmanager (TWM statt KDM bei SuSE 9.3).
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

warpi
Hacker
Hacker
Beiträge: 431
Registriert: 17. Mär 2005, 12:04
Wohnort: augsburg

Beitrag von warpi » 19. Apr 2005, 14:08

Hi Leute.
Es hängt wohl nur zum Teil mit nVidia zusammen. Habe auch einen Rechner ohne nVidia, & Suse hat mit trotzdem mein Anmeldemenu verbogen.
twm-Problem war nicht, dass stimmt, aber die Anmeldung musste ich auch hier umbiegen.
Zufriedener 64bit Intel-Quad-Core Benutzer, der darauf nur Linux & sonst nix ran läßt.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast