Rechner startet kein kde

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
kroko29
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 30. Okt 2004, 11:06

Rechner startet kein kde

Beitrag von kroko29 » 16. Apr 2005, 07:00

Moin, moin,

der Bootvorgang endet bei mir nur noch im Textmodus, wo ich mich als root anmelden muss.
Ich hab Zugriff auf die Partition.

Wie bekomme ich wieder das kde zum Laufen ?

Gruß das kroko.

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8722
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 16. Apr 2005, 09:49

Kannst du mit startx den X-Server starten?

Wie sieht deine /etc/inittab aus ?
Da sollte diese Zeile so aussehen:

Code: Alles auswählen

id:5:initdefault:
Achte auf die "5" für Run-Level 5
Wie bekomme ich wieder das kde zum Laufen ?
Es ging also schon mal ?
Was hast du gemacht, bevor es nicht mehr ging ?

Mit sax2 kannst du auch mal die Konfiguration des X-Servers überprüfen/ändern.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 16. Apr 2005, 09:50

tach, post!

hast du zufaellig etwas an der grafikkarte oder an den treibereinstellungen fuer dieselbe geaendert? in diesem fall solltest du mal sax2 starten.
wenn nicht muesste eigentlich die eingabe von 'startx' den xserver starten. um sicherzugehen, dass dabei auch kde gestartet wird gib einfach 'startx kde' ein.
sollte es ein problem der standardeinstellungen beim starten sein, dann aendere einfach in yast im runleveleditor den level auf 5.

warum musst du dich eigentlich als root anmelden? kommt da vorher vielleicht eine fehlermeldung wie in etwa, dass das filesystem geprueft wird, es aber nur lesbar gemountet wird? und dazu jede menge roter failed-meldungen beim booten? dann solltest du den anweisungen auf deinem bildschirm mal ganz genau folgen. nicht nur die letzte zeile lesen.

viel erfolg, roland

kroko29
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 30. Okt 2004, 11:06

Beitrag von kroko29 » 17. Apr 2005, 17:46

Vielen Dank für euere Antworten.
Also geändert hab ich nix an Grafikkarte oder anderer Hardware.

Das ganze System fing an nicht mehr so richtig zu funktionieren, nachdem ich das kde auf 3.4 updatete und versuchte dann Updates per Yast runterzuladen. Es gab da schon stets Fehlermeldungen.

Als ich Gnome ausprobieren wollte und alles per Yast installierte, gab´s auch Fehler. Es wurden nicht alle benötigten Pakete installiert.

Dann deinstallierte ich Gnome wieder, weils nicht funktionierte und seitem bootet der Rechner mein Suse 9.2 nicht mehr mit kde 3.4.

Angekündigt hatte sich das instabile kde schon damit, das ich Ewigkeiten brauchte, um mich auf Benutzerebene anzumelden.
Nachdem der Benutzer ausgewählt wurde, konnte ich eine Zeit lang kein Passwort eingeben, mußte bis zu 20-30 mal den X-Server neu starten. Dannach ging es dann entlich mal und ich konnte mich einloggen.

Als ich dann ins kde rein kam, streikte nach ca. 1 min. die Tastatur.
Ich konnte keine Eingaben mehr machen, nur die Mouse funtzte noch.

Euere anderen Tips werde ich noch probieren und poste dann die Ergebnisse.

MfG, das kroko.

kroko29
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 30. Okt 2004, 11:06

Beitrag von kroko29 » 18. Apr 2005, 20:16

moin,

also wenn ich "start kde" eingebe, kommt die Meldung:

"hostname: Host name lookup failure" und
"/usr/X11R6/bin/startx: line 201: xauth: command not found" und
"/usr/X11R6/bin/startx: line 213: xinit: command not found"

Die "/etc/initab" ist in Ordnung, jedenfalls ist "id:5: initdefault:" eingetragen.

kroko.
AMD Turion(tm) 64 X2 Mobile
2 GB RAM
Linux 2.6.16.13-4-smp i686

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8722
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 18. Apr 2005, 23:07

kroko29 hat geschrieben:moin,
also wenn ich "start kde" eingebe, kommt die Meldung:
Das schreibt man zusammen

Code: Alles auswählen

startkde
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 19. Apr 2005, 10:30

kroko29 hat geschrieben: also wenn ich "start kde" eingebe, kommt die Meldung:

"hostname: Host name lookup failure" und
Und da liegt wohl auch schon mal ein Problem, warum Du eine Ewigkeit brauchtest, in KDE überhaupt reinzukommen. DNS ist nicht richtig eingestellt. Aber das macht nur langsam, nicht so kaputt wie Dus beschreibst.
kroko29 hat geschrieben: "/usr/X11R6/bin/startx: line 201: xauth: command not found" und
"/usr/X11R6/bin/startx: line 213: xinit: command not found"
Das hört sich aber sehr ungesund an. Kann es sein, dass Du beim Update falsche Pakete eingespielt hast? Hast Du Pakete für eine andere Distribution als die eigene mit -force und / oder --nodeps installiert?

Vor den Versuchen mit dem Deinstallieren, hätte ich auf eine durch den KDE-Upgrade unbrauchbare ~/.xauthority getippt. Das hatte ich auch, führt dazu, dass man nach Auswahl des Benutzers nach etwas schwarzem Bildschirm wieder zum KDM zurückkommt. Datei ~/.xauthority gelöscht und das Problem war behoben. Ging auch durch dieses Forum.

Spätestens nach den Deinstallationsversuchen scheint mir Dein System ziemlich kaputt zu sein.

Was zeigt Dir YaST denn an, wenn Du die Abhängigkeiten prüfen läßt?
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

kroko29
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 30. Okt 2004, 11:06

Beitrag von kroko29 » 27. Aug 2005, 08:40

War Euch ja noch eine Antwort schuldig, wie´s nun ausgegangen ist. Ich habs System neu aufgesetzt, anders ließ sich das nicht lösen.

kroko.
AMD Turion(tm) 64 X2 Mobile
2 GB RAM
Linux 2.6.16.13-4-smp i686

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast