bei login als root startet immer yast

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
DerCalli
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 16. Feb 2005, 17:24
Wohnort: 57xxx
Kontaktdaten:

bei login als root startet immer yast

Beitrag von DerCalli » 6. Apr 2005, 10:18

Hallo zusammen,

vorab erstmal, ich bin absoluter linux neuling! also bitte ich schonmal um nachsicht *g*. Bin mir zwar nicht sicher ob ich hier im richtigen forum dafür bin, aber ich probier's einfach mal.

ich habe mir suse 9.1 installiert und alles funktioniert auch bis jetzt zuimindest sehr gut. allerdings sobald ich mich als root anmelde wird automatisch yast gestartet. Wäre ja auch nicht so schlimm, aber sobald ich yast wieder schließe wird auf die root-situng beendet.

ich weiß genau das ich mich anfangs ganz "normal" als root anmelden konnte.

weiß jmd von euch woran das liegt?
An Die, an Andy und all die Anderen

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8736
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 6. Apr 2005, 10:25

Bitte die Such-Funktion des Forums nutzen.
Wurde schon oft besprochen :evil:
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: bei login als root startet immer yast

Beitrag von onkelchentobi » 6. Apr 2005, 10:32

meld dich mal als root an und geh in das kontrollzentrum, dann zu
KDE Komponenten - Sitzungsverwaltung

Bei Anmelden

mal auf

Mit leerer Sitzung starten

gehen, dann sollte ( nichts ) mehr beim anmelden mitgestartet werden.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

DerCalli
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 16. Feb 2005, 17:24
Wohnort: 57xxx
Kontaktdaten:

Beitrag von DerCalli » 6. Apr 2005, 10:45

mhhh, also mit leerer sitzung starten hat leider nicht funktioniert
An Die, an Andy und all die Anderen

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8736
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 6. Apr 2005, 11:01

schau mal in der Config vom KDM nach (opt/kde3/share/config/kdm/kdmrc)
da gibt es unter "[X-*-Core]" einen Eintrag "AllowRootLogin=false". Diesen auf "true" setzten, KDM neu starten

Aber wozu als root in KDE ??
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 6. Apr 2005, 11:35

admine hat geschrieben:
Aber wozu als root in KDE ??


...kann man nicht laut genug fragen. Du solltest nie als Root eine X-Session starten. Brauchst Du nie. Wenn Du mal ein Programm mit Rootrechten benötigst, gibt es andere Lösungen. Beschäftige Dich mal mit folgenden Programmen: kdesu, su, sux, sudo.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 6. Apr 2005, 13:08

Ich find die Aussage Quatsch, daß es keinen Grund gäbe KDE als root zu starten. Ein gutes Argument dafür ist z.B., wenn man etwas mit grafischen Tools administrieren will ohne ständig das PW neu einzugeben.

spunti

DerCalli
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 16. Feb 2005, 17:24
Wohnort: 57xxx
Kontaktdaten:

Beitrag von DerCalli » 6. Apr 2005, 13:31

also ich muss ja mal ganz ehrlich sagen mir ist das mit den benutzer rechten alles noch ein buch mit sieben siegeln wie es so schön heißt. aber ich hoffe das kommt noch mit der Zeit. Meine Linuxerfahrung ist jetzt schon ganze zwei tage alt :)

aber leider ist mein problem immernoch nicht behoben. AllowRootLogin steht schon auf true...

und immernoch kommt, wenn ich mich als root einlogge, yast.
An Die, an Andy und all die Anderen

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 6. Apr 2005, 13:34

Dann ist es vielleicht doch besser so:-)
Suse schützt dich in diesem Fall.

grüße
spunti

Benutzeravatar
snaewe
Hacker
Hacker
Beiträge: 415
Registriert: 13. Dez 2004, 16:32
Wohnort: Zu Hause

Beitrag von snaewe » 6. Apr 2005, 13:37

spunti hat geschrieben:Ich find die Aussage Quatsch, daß es keinen Grund gäbe KDE als root zu starten. Ein gutes Argument dafür ist z.B., wenn man etwas mit grafischen Tools administrieren will ohne ständig das PW neu einzugeben.
Naja, 'sudo' oder ähnliches hilft da echt.

Ausserdem stellt dir mal vor du arbeitest als root unter KDE, hast einen Konqueror offen auf '/', dir fällt deine Kaffeetasse um - PENG! genauf auf die Delete-Taste, während du gerade im Konqueror eine Auswahl auf z.B. /etc o.ä. hattest.
Na vielen Dank!

;-)
Der Name Windows stammt ursprünglich aus dem Indianischen und
bedeutet: "Weißer Mann, der auf eine Sanduhr starrt."

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 6. Apr 2005, 18:01

Im KDE Anmeldefenster klick mal auf Menü - Sitzungsart

Wenn das auf admin steht dann startet der in der Tat gleich den Yast.

Noch'n Tip:

Als User anmelden. Icons für Administrationsprogramme aufs Desktop legen und in den Eigenschaften eintragen daß die als root ausgeführt werden sollen.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast