Für langsamen Rechner lieber KDE oder Gnome?

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
rokyo
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 19. Mär 2005, 16:02
Wohnort: Oldenburg

Für langsamen Rechner lieber KDE oder Gnome?

Beitrag von rokyo » 1. Apr 2005, 13:25

Moin Moin,

ich habe mir jetzt noch einen alten Pentium II 400 Mhz mit 128MB RAM zugelegt um darauf hauptsächlich zu surfen und Office zu verwenden.

Als OS wollte ich eigentlich gern SuSE 9.2 nehmen, da ich damit, seit dem Umstieg von Windows, sehr zufrieden bin.

Nun befürchte ich aber, dass KDE doch stark ruckeln wird auf so einem langsamen Rechner und wollte mal fragen, ob Gnome da evtl. besser als WM geeignet wäre.
Gnome lief zumindest auf dem alten Pentium II 350 Mhz eines Kumpels unter Solaris einigermaßen okay, während KDE unter SuSE 9.2 doch sehr langsam war. Okay, der Gnome unter Solaris ist ja auch extrem angepasst und wahrscheinlich auch optimiert worden, vielleicht liegt es daran, dass er so viel schneller war.

Was habt ihr denn so für Erfahrungen mit Gnome/Linux auf älteren Kisten gemacht?

Werbung:
Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 1. Apr 2005, 13:32

Aktuelles KDE 3.4 oder auch 3.3 wirst du mit deinen 128 MB Ram nicht zufriedenstellend benutzen koennen. Gnome ist zwar schneller, aber frisst mittlerweile auch noch ganz schoen Ressourcen.

Wie siehts denn mit Fluxbox, XFCE (aehnelt KDE schon nicht schlecht) aus?

Ich wuerde dir mal zu XFCE raten.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

rokyo
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 19. Mär 2005, 16:02
Wohnort: Oldenburg

XFCE

Beitrag von rokyo » 1. Apr 2005, 13:47

XFCE kenn ich noch gar nicht, kann man den bei der Installation von SuSE schon gleich mitinstallieren, oder muss man das nachträglich machen? Dann lad ich mir gleich schonmal die RPMs runter :wink:

Gast

Re: XFCE

Beitrag von Gast » 1. Apr 2005, 13:50

rokyo hat geschrieben:XFCE kenn ich noch gar nicht, kann man den bei der Installation von SuSE schon gleich mitinstallieren, oder muss man das nachträglich machen? Dann lad ich mir gleich schonmal die RPMs runter :wink:
Guckst du hier:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... highlight=

Edit:
Es gibt mittlerweile eine neuere Version als in dem Link beschrieben.

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 1. Apr 2005, 13:53

XFCE is afaik nicht bei SuSE dabei, aber laesst sich nachtraeglich installieren und aus der konsole mit xfce starten :)
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 1. Apr 2005, 16:32

Zuletzt geändert von spunti am 1. Apr 2005, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 1. Apr 2005, 16:33

Bei Suse ist z.B. IceWM dabei.
Am besten KDE und IceWM installieren und dann letzteres starten.

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 1. Apr 2005, 17:41

XFCE ist bei SuSE sehr wohl dabei, aber nur auf der DVD und nicht auf den CDs. Einfach mit YaST alle Pakete nachinstallieren, in denen die Zeichenfolge "xfce" vorkommt. Es sei denn, Du willst lieber die allerneueste Version haben, dann musst Du die natürlich erst irgendwo suchen. Falls Du die DVD nicht hast, kannst Du die fehlenden Pakete wie gewohnt vom SuSE-FTP-Server herunterladen und installieren.

Benutzeravatar
Dandy4hund
Member
Member
Beiträge: 214
Registriert: 21. Mär 2005, 14:01
Wohnort: /De/Ns/Laatzen
Kontaktdaten:

Beitrag von Dandy4hund » 1. Apr 2005, 18:14

Bei der Kaufversion ist xfce dabei bei der Downloadversion nicht
Gentoo GNU/Linux AMD64, Kernel 2.6.15

Bild

Diese Signatur wurde auf einem 100% binärfreien System erstellt

}-Tux-{
Moderator
Moderator
Beiträge: 696
Registriert: 12. Dez 2004, 19:54
Kontaktdaten:

Beitrag von }-Tux-{ » 1. Apr 2005, 18:46

oder probier doch mal enlightenment.
Sieht gut aus und frisst auch nicht viel resourcen.

mfg }-Tux-{

torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 311
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln » 1. Apr 2005, 19:10

Evtl würde ich in Betracht ziehen, den Speicher zu erweitern. 256 MB sollten schon sein und kosten auch nicht viel.

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 1. Apr 2005, 19:48

Mein Tipp:

Teste erstmal die hier genannten WM durch und dann ueberlegst du dir ob du Geld fuer weiteren Speicher ausgibst :-)
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

rokyo
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 19. Mär 2005, 16:02
Wohnort: Oldenburg

XFCE

Beitrag von rokyo » 2. Apr 2005, 05:44

Also die Screenshots von XFCE sehen schonmal super aus, genau so etwas will ich :D

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 2. Apr 2005, 10:28

Habe gestern abend noch einmal enlightenment getestet, es funktioniert zwar noch nicht viel, und es ist von meinen Erinnerungen aehnlich mit XFCE, aber sieht schoener aus :-) Vor allem der Splash-Screen gefaellt mir.

Hat auf jeden Fall Potential.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

rokyo
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 19. Mär 2005, 16:02
Wohnort: Oldenburg

XFCE

Beitrag von rokyo » 2. Apr 2005, 16:11

Aber bei XFCE funktioniert schon alles, oder? Also ausgereift sollte der Desktop ja schon sein :wink:

AKO
Hacker
Hacker
Beiträge: 331
Registriert: 11. Apr 2004, 19:19
Kontaktdaten:

Re: XFCE

Beitrag von AKO » 2. Apr 2005, 20:00

rokyo hat geschrieben:Aber bei XFCE funktioniert schon alles, oder? Also ausgereift sollte der Desktop ja schon sein :wink:
XFCE ist so viel ich weiß ein WM und kein Desktop, ist aber schon sehr ausgereift.

mfg ako

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 3. Apr 2005, 08:50

Bei mir funktioniert XFCE reibungslos :-)
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von onkelchentobi » 5. Apr 2005, 00:57

Hab auf nem kleinen rechner bei mir auch XFCE und kanns echt weiterempfehlen. und fluxbox ist auch recht gut, aber sehr schlank fast zu schlank...
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast