[solved]KDE 3.4 YaST Update abgestürzt nur root funktioniert

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
WPosche
Member
Member
Beiträge: 200
Registriert: 21. Jan 2005, 19:41

[solved]KDE 3.4 YaST Update abgestürzt nur root funktioniert

Beitrag von WPosche » 21. Mär 2005, 22:46

Hallo und erst einmal vielen Dank für evt. Hilfe!

Habe das Update mit YaST von KDE 3.3.2 auf 3.4 wie hier im Forum beschrieben durchgeführt. Leider ist YaST beim laden von kdeutils irgendwann hängengeblieben, so dass ich den Rechner nach über 90 Minuten einfach einmal neu gestartet habe. Seitdem kann ich mich nur noch als root anmelden. Habe dann als root das Update zuende geführt und das hat auch soweit geklappt, komme aber immer noch nicht wieder als normaler User in KDE.

Weiterhin habe ich noch dasselbe Problem gehabt, wie im Link unten beschrieben. YaST hat nämlich folgenden Konflikt angezeigt:
Konflikt mit kdepim3 3.4.0-5
Konflikt mit:
kdepim3-organizer ersetzt kdepim3-organizer

Konflikt mit kdepim3-organizer 3.3.2-3
Konflikt mit:
kdepim3 ersetzt kdepim3-organizer

Weil im anderen Thread empfohlen wurde, das einfach so drüberzuinstallieren, habe ich das einfach mal gemacht. Kontact findet KDE seit dem Update übrigens auch nicht mehr, wenn das irgendwas mit dem organizer zu tun haben sollte... Wie kriege ich das System wohl am Besten wieder zum Laufen??
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=28754

Edit: Wenn ich mich allerdings als root angemeldet habe, dann kann ich mich danach wieder über Benutzer wechseln als user anmelden. Als Anmeldung nach dem Neustart macht er es aber komischerweise nicht...
Zuletzt geändert von WPosche am 26. Mai 2005, 23:58, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 22. Mär 2005, 07:44

Loesche den User mal und leg ihn dann wieder neu an. Muesste eigentlich klappen.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Sickboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 17. Mär 2005, 15:02

Beitrag von Sickboy » 22. Mär 2005, 09:22

WPosche, wie ich bereits erwähnte klappt der Bootvorgang und jegliches Einloggen inzwischen. Dafür installierte ich einfach kdepim3 und den kdepim-organizer anfangs nicht. Nachdem ich es doch tat, nach 2 mal neu booten, klappt der Login noch immer, alles läuft eigentlich normal bis auf eine fehlermeldung das eine so.2 Bibliothek nicht auffindbar ist die eigentlich im organizer dabei sein sollte...
Desweiteren fehlt angeblich "TIFF", was immer das auch sein mag und die Suse Hilfe ist irgendwie zerschossen worden. Beim einloggen bekomme ich viele irrwitzige Fehlermeldungen im Fenster darunter angezeigt das mein CDRW fehlerhaft wäre, funktionieren tut es aber völlig normal, und der kdepim organzizer funktioniert ebenso wie kdepim3 im kde völlig normal.... :?

Was ich noch vergessen hatte, das mit dem Neu Anlegen des USers was Keepers erwähnt war mir als ich das Root only Problem hatte natürlich auch sofort in den Sinn gekommen. Genutzt hat es aber nichts!

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 22. Mär 2005, 10:47

hatte mal das gleiche Problem und bei mir hatte es funktioniert.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Sickboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 17. Mär 2005, 15:02

Beitrag von Sickboy » 22. Mär 2005, 13:31

WPosche, ich erkenne langsam die Ursache unseres Problems.. Hast du auch die downloadbare DVD.iso von Suse 9.2 installiert?

Benutzeravatar
WPosche
Member
Member
Beiträge: 200
Registriert: 21. Jan 2005, 19:41

Beitrag von WPosche » 22. Mär 2005, 17:10

Ja, habe die downloadbare DVD von 9.2 installiert. Habe das Kontact Problem allerdings mittlerweile in den Griff bekommen, indem ich kdepim neu installiert habe. Kontact läuft jetzt wieder einwandfrei. Es bleibt das Problem mit dem User. Werde den dann mal neu anlegen. Wenn ich den User lösche, aber sämtliche Einstellungen behalten will und deswegen das home Verzeichnis kopiere und dann nachher ins home Verzeichnis des neuen Users wieder einspiele, müsste das doch ohne weiteres klappen, oder??

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 22. Mär 2005, 20:09

Kann man nicht in Yast einstellen dass das Home-Verzeichnis nicht geloescht wird?

Jedoch habe ich es bei meiner Aktion geloescht, denn wenn Konfigurationsdateien kaputt sind bringt es dir nur was, wenn du weißt welche.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Benutzeravatar
WPosche
Member
Member
Beiträge: 200
Registriert: 21. Jan 2005, 19:41

Beitrag von WPosche » 24. Mär 2005, 17:00

Ja, man kann das home Verzeichnis bestehen lassen. Habe jetzt meinen User gelöscht, einen neuen erstellt und einige Konfigurationsdateien wieder in das neue home Verzeichnis kopiert, sodass ich jetzt ganz gut damit leben kann... Nur meine Termine aus dem Kadressbuch habe ich noch nicht gefunden. Das wird aber sicher auch noch. Wenigstens funktioniert es jetzt wieder...

Sickboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 17. Mär 2005, 15:02

Beitrag von Sickboy » 8. Apr 2005, 13:09

Meine Fehler resultierten aus der downloadbaren DVD, der Grund war das einige Pakete wie bekannt nicht enthalten sind, nachdem ich sie mir vom Server nachgeladen habe sind die Probleme komplett verschwunden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste