KDE 3.4 und echte Schatten

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

KDE 3.4 und echte Schatten

Beitrag von K4m1K4tz3 » 20. Mär 2005, 19:42

Da ich jemand bin der gerne an seinem System so lange bastelt bis nichts mehr geht, wollte ich mal fragen wie das beim KDE 3.4 mit dem echten Schatten und der Transparenz funktioniert. Wenn ich bei meinem SuSE 9.2 im Kontrollzentrum die Schatten aktiviere und den KDE neu starte steht da ich sollte die X Config ändern. Nachdem ich dies gemacht habe und den KDE wieder neu gestartet habe, kam die gleiche Fehlermeldung. Kann mir jemand sagen was ich falsch mache?

Werbung:
OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 19:46

schau noch mal in die xorg.conf ob auch deine Änderungen überneommen worden sind !!!

wenn ja sollte dort am Ende folgendes stehen !!!

Code: Alles auswählen

Section "Extensions" 
    Option "Composite" "Enable"
EndSection
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Beitrag von K4m1K4tz3 » 20. Mär 2005, 20:12

Danke für deine schnelle Antwort, jedoch muss ich dich enttäuschen ...

Es steht dort.

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 20:21

Nachdem ich dies gemacht habe und den KDE wieder neu gestartet habe
öööhmm sehe ich jetzt erst ... hast du nur KDE neu gestartet und den XServer nicht?????
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Benutzeravatar
Deepblue
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 12. Feb 2005, 03:44
Wohnort: Paris

Beitrag von Deepblue » 20. Mär 2005, 22:02

Ich habs gestern auch mal ausprobiert, krieg aber mit Xorg 6.8.2 und Kde 3.4 nur Bildfehler sobald ich Transparenz einschalte :(
Two big products came from the University of California: UNIX and LSD. And I don't think it's a coincidence.

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 22:10

Deepblue hat geschrieben:Ich habs gestern auch mal ausprobiert, krieg aber mit Xorg 6.8.2 und Kde 3.4 nur Bildfehler sobald ich Transparenz einschalte :(
stimmt mit Xorg 6.8.2 hatte ich auch meine Probleme als ich dann wieder mit YaST Xorg 6.8.1 installiert habe klappte es auch mit der Transparenz
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Benutzeravatar
ba0645
Member
Member
Beiträge: 117
Registriert: 21. Mai 2004, 18:34

Beitrag von ba0645 » 20. Mär 2005, 22:37

Hatte Transparenz und Schatten mit SuSE 9.2 und KDE 3.4 mit NVIDIA am Laufen. Zieht aber die Geschwindigkeit des Desktops ziemlich nach unten. Hab es daher wieder ausgeschaltet.

Bei meinem PC mit ATI Karte gab es Stabilitätsprobleme und Video-Overlay mit der miro PCTV funktionierte auch nicht mehr. Probleme gab es auch bei diversen OpenGL Anwendungen.

Fazit für mich: Transparenz und Schatten sind zwar ein nettes Feature, aber derzeit einfach zu langsam zum vernünftigen Arbeiten.

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 22:49

ba0645 hat geschrieben:Zieht aber die Geschwindigkeit des Desktops ziemlich nach unten.
jeeep
ba0645 hat geschrieben:Bei meinem PC mit ATI Karte gab es Stabilitätsprobleme und Video-Overlay mit der miro PCTV funktionierte auch nicht mehr. Probleme gab es auch bei diversen OpenGL Anwendungen.
kann ich so nicht bestätigen ....
ba0645 hat geschrieben:Fazit für mich: Transparenz und Schatten sind zwar ein nettes Feature, aber derzeit einfach zu langsam zum vernünftigen Arbeiten.
100%ig das gleiche Fazit
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

taki
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 974
Registriert: 30. Apr 2004, 17:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von taki » 21. Mär 2005, 08:13

Aber davon träumen darf man...

Ist wohl wieder einer der Fälle, wo man abwägen muss, ob es einem die Mühe wert ist, denn Mühe macht es wahnsinnig viel!

Ich habe auf der CBIT einen Rechner mit kde3.4 auf SuSE 9.3 mit ner korrekt konfigurierten Nvidia-Grafikkarte gesehen. Der Performance-Overkill war auf der Kiste einfach nicht zu bemerken. Trotz transparenter Fenster und Menüschatten etc. flutschte das System nur so. Sollte ich mir je mal eine neue GraKa zulegen, wird es mit Sicherheit eine Nvidia. Von ATI hab ich eigentlich auch ganz schön die Nase voll.
SuSE 12.3 kernel 3.7.10-1.16-desktop, K Desktop Environment Version 4.10.5 r1 - Medion Titanium Aldi v. 03/2009

K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Beitrag von K4m1K4tz3 » 21. Mär 2005, 14:24

@ oldkid30

danke das du das mit dem X neu starten nochmal erwähnt hast. Ich bild mir zwar ein das ich ihn neu gestartet habe aber egal.
Ich habs dann nochmal ausprobiert und es funktiont nun. Jedoch muss ich sagen, es ist wirklich recht langsam, auch mit meiner Geforce FX 5900 XT. Meine Prozessorauslastung mit 800 MHz. beträgt ca. 50%. Zudem kratzt er die Fenster manchmal sooo langsam vom Desktop, das es schon weh tut.

Ich habs wieder aus gemacht ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast