KDE 3.3.0 - 3.3.2 - 3.2.1 - 3.4.0....?!

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

KDE 3.3.0 - 3.3.2 - 3.2.1 - 3.4.0....?!

Beitrag von BirgerS » 20. Mär 2005, 16:19

Hallo Leute!

Unten steht noch mein altes System: Suse 9.2 mit KDE 3.3.0.
KDE lief ungewöhnlich langsam, also fragte ich woran das liegen könnte. Mir wurde gesagt, daß KDE 3.3 ein sehr langsames KDE sei und ich besser ein Update auf 3.3.2 machen sollte.
OK! Doch da fings an....
Hab mir dann APT installiert und das Update durchgeführt. Danach ließ sich Linux/KDE weder starten noch reparieren.
Schließlich führte ich eine Neuinstallation von Suse 9.2 durch... viermal!
Nach STUNDEN gab ich auf und installierte wieder Suse 9.1 - das lief ohne Probleme.
Dann installierte ich wieder APT - leider funktionierte Synaptic nicht: Jedes mal wenn ich es öffnete, so schloß es sich einfach wieder!? "APT-GET UPGRADE" wollte ich nicht durchführen, da ich mit 9.2 damit schon schlechte Erfahrung machte.
Halb so wild: Ich machte ein Update Yast - inzwischen gabs schon KDE 3.4! Nach kurzer Zeit war 3.4 installiert... Und KDE braucht 15 Minuten zum laden! Sonst ist es genau so langsam wie das alte 3.3...

Was für ein System ist denn nun zu empfehlen? Mein Wunsch: Wenn ich auf "Firefox" klicke, dann soll es sich zügig öffnen (etwa wie bei Windows). Es kann nicht sein, daß ich jedesmal ne halbe Minute warten muß, bis sich ein neues Fenster geöffnet hat!
Außerdem ist sowieso ganz KDE sehr sehr träge! Mein PC ist schnell genug!

?????

mfg Birger
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB

Werbung:
Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4207
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 20. Mär 2005, 18:33

Hmmm.... Klingt alles sehr mysteriös. Stinkt durchs Netz nach defekter oder nicht unterstützter Hardware. Wenn Du in den Runlevel 3 gehst und große Dateien kopierst, ist das dann auch langsam? Hast Du schon mal memtest laufen lassen? Dein Rechner sollte auf jeden Fall schnell genug sein. Aber aus welchem Grund kriegst Du 9.2 nicht installiert? Evtl. gibt das ja einen Hinweis.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

Benutzeravatar
BirgerS
Member
Member
Beiträge: 163
Registriert: 21. Jun 2004, 23:06
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Beitrag von BirgerS » 20. Mär 2005, 18:51

Hardware ist super. Hab damals meine ATI gegen GeForce getauscht und Lexmark gegen HP, damit alles besser läuft.
Lad mir grad Mandrake 10.1 runter und teste das dann aufm 2. PC (da ist KDE auch so lahm).
Ich glaube nicht, daß diese KDE-Lahmheit an meinen beiden PCs zufällig ist. Ich glaube fast, daß das normal ist und ihr alle das nicht bemerkt, weil es eben "normal" ist.
Oder wenn ich "OGame" mit dem Firefox zocke: Wenn ich ne Zahl in ein Feld eintippen will (auch Login auf anderen Seiten), dann muß ich zweimal in das Feld klicken und ein bis zwei Sekunden warten, bis ich schreiben kann.
Flüssiges surfen ist einfach nicht möglich. Egal ob Suse 9.1, 9.2, Kde 3.2.1 oder sonst was. Nervig ist das einfach! Bin praktisch nurnoch unter Windows 2000, weils viel flüssiger ist. Und von dem ständigen updaten usw. hab ich auch langsam die Fresse voll. Seit Monaten bin ich nurnoch am updaten, upgraden, reparieren und neuinstallieren!

Bin mal auf Mandrake gespannt!
Suse Linux 10.0 / KDE 3.5.1
Intel P4 2,53 GHz / 1024 MB DDR-RAM / ATI X700 256 MB

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 20. Mär 2005, 19:13

Klink dich mal hier ein (anderes System, dasselbe Problem):
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=28831

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste