KDE 3.4.....Wow

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Tse_Tse_Fly
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 17. Mai 2004, 21:45
Wohnort: Bad Aibling

KDE 3.4.....Wow

Beitrag von Tse_Tse_Fly » 19. Mär 2005, 12:01

Tach
Ich hab mir grad per System Update das neue KDE 3.4 eingespielt.
Ich muss sagen ich bin begeistert. Alles funktioniert tadellos, gut, arts musste ich mir wieder aus dem src.rpm bauen um Systemklänge zu haben, aber sonst ist alles super.

Werbung:
xapient
Member
Member
Beiträge: 140
Registriert: 25. Mai 2004, 13:35

Beitrag von xapient » 20. Mär 2005, 12:45

darf ich mal blöd fragen wie du das per system update gemacht hast??
welches verzeichnis und welchen server hast du als "source" ??

thx xapient
..die ursache für die meisten computerprobleme ist ca. 60 cm vor dem bildschirm zu finden...
__________
http://xapient.net
http://proxy.xapient.net

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 12:51

Erst einmal den / einen Server unter YaST als Instalationsquelle eintragen.

--> YaST
--> Software
--> Installationsquelle wechseln
--> Hinzufügen
--> FTP

Protokoll = FTP

Servername = ftp.gwdg.de

Verzeichnis .... = /pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/x86_64/supplementary/KDE/update_for_9.2/yast-source (für 64bit SuSE 9.2)

Verzeichnis .... = /pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/supplementary/KDE/update_for_9.2/yast-source (für 32bit SuSE 9.2)

---> OK

so nun rödelt der Rechner etwas und wenn alles richtig eingeben wurde habe ihr jetzt den ersten Schritt in Richtung KDE 3.4.0 gemacht !!!

Weiter geht's!!!

YaST haben wir ja noch offen und dort klicken wir nun auf

---> Software installieren oder löschen

---> Filter: hier wählen wir nun Packetgruppen aus

---> so nun scrollen wir einmal bis nach ganz unten im Feld bis zzz Alle und KLICKEN

so nun erscheinen im dem rechten Fenster alle zu SuSE Linux gehörenden datein und Prgramme, keine Angst ihr müsst jetzt nicht die ganzen KDE Datein von Hand suchen :-)))

---> einfach einen rechts Klick in dem rechten Fenster

nun öffnet sich ein kleinen Fenster

---> hier wählt ihr den Punkt alle in dieser Liste und dann aktuallisieren , falls neue Version verfügbar

so nun hat sich YaST alle Datein markiert die neuer sind als die Instralliersten, wenn ihr ein sonst aktuelle System habt sind das in diesem Fall alle neuen KDE Datein.

Aber sicher ist sicher und deswegen konrollieren wir jetzt noch einmal welche Packete YaST alle updaten will .... wenn ihr z.B. nicht wollt das der Kernel mit ins Update kommt sollste ihr den Kernel als geschützt setzen.
Hier für das Paket mit rechts Klickt auswählen und auf "Geschützt -- nicht verändern" setzen !


Jetzt geht es los .......

---> schnell noch auch Übernehmen klicken und schon saugt sich SuSE das neune KDE 3.4.0 :-)))

FERTIG
Zuletzt geändert von OldKid am 20. Mär 2005, 19:41, insgesamt 1-mal geändert.
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Mikesch
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 11. Jan 2005, 19:25

Beitrag von Mikesch » 20. Mär 2005, 17:38

Hallo,
ich habe es gerade nach deiner Beschreibung verasucht allerdings meldet er mir irgendwelche unstimmigkeiten mit anderen Programmen, wenn ich auf ignorieren gehe dann lädt er ein Paar Pakete und sagt dann er kann sie nicht installieren. Weist du was man hier machen kann?

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 17:43

bei welchen Packeten kommt die fehlermeldung und was für Alternativen bietet dir YaST an ???
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Tse_Tse_Fly
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 17. Mai 2004, 21:45
Wohnort: Bad Aibling

Beitrag von Tse_Tse_Fly » 20. Mär 2005, 19:27

Ganz genauso hab ichs auch gemacht (so wie oben beschrieben).
ich hab erst die Installationsquelle von ftp.gwdg.de hinzugefügt und bin dann auf System Update gegangen. Da schaut man nochmal unter der Option welche Pakete installiert bzw geupdatet werden sollen ob alles so ist wie man will (Bei mir musste ich zum beispiel komischerweise den Kernel vom Update ausschließen obwohl ich als Installationsquelle nur den KDE Zweig angegeben habe.) Dann gabs bei mir ein Konflikt mit Arts, da das vorher auf "geschützt" stand da ich es mir damals beim 3.3.2 Update nochmal selbst gebaut habe. Dann hab ich Arts auf "nicht geschützt" gesetzt sodass er auch Arts vom Server lädt.
Tja dann auf Weiter gedrückt und gewartet und plötzlich eh ich mich versah war KDE 3.4 drauf.

Sorry für die wirre Schreibart aber im Hintergrund schreit grad der Sohnemann.

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 19:34

ok .. hab einen kleinen Fehler in meiner Anleitung gefunden dank der beschreibung von Tse_Tse_Fly ....

wird sofort (farblich) berichtigt !!!

danke an den Sohnemann von Tse_Tse_Fly

wegen :
Sorry für die wirre Schreibart aber im Hintergrund schreit grad der Sohnemann.
habe ich mir Tse_Tse_Fly Beitrag noch mal durch gelesen und meinen Fehler gefunden !!!

:D
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

Sickboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 17. Mär 2005, 15:02

Beitrag von Sickboy » 20. Mär 2005, 22:07

Hallo Oldkid30,
kannst du mir sagen ob folgende Fehlermeldungen/Konflikte bei dieser Installationsart von KDE 3.4 normal sind? Die zeigt mir yast an wenn ich auf weiter klicke wenn ich "aktualisieren falls neue Vers. verfügbar.." in der Liste angewendet habe. Ich frage nur deshalb weil bei ersten Installationsversuch der genauso anfing später das Problem auftrat das ich nur noch als root in kde (ver 3.4) kam :

Konflikt mit kdepim3 3.4.0-5
Konflikt mit:
kdepim3-organizer ersetzt kdepim3-organizer

Konflikt mit kdepim3-organizer 3.3.2-3
Konflikt mit:
kdepim3 ersetzt kdepim3-organizer

OldKid
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 2. Aug 2004, 19:37
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitrag von OldKid » 20. Mär 2005, 22:14

also bei mir hat es keine Fehlermeldungen gegeben bezüglich kdepim!
“Regression testing? What's that? If it compiles, it is good, if it boots up it is perfect.”Linus Torvalds
AMD64 X2 4200+ - 4GB RAM - 1,2 TB Disk - GeForce 8400 GS - 2.6.38-ck
Creative Commons Lizenz

WolTri
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 18. Mär 2005, 12:39

Beitrag von WolTri » 21. Mär 2005, 01:01

Das war ja einfach...

Endlich mal eine für Einsteiger verständliche step-by-step Anleitung...



Dennoch frei nach Wellington "Ich wünschte es wäre April und die neue SuSE käme" ;)
"Erst ich, dann lange nichts und dann der Rest."
^
Daran liegts...

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 21. Mär 2005, 06:06

Sickboy hat geschrieben:Hallo Oldkid30,
kannst du mir sagen ob folgende Fehlermeldungen/Konflikte bei dieser Installationsart von KDE 3.4 normal sind? Die zeigt mir yast an wenn ich auf weiter klicke wenn ich "aktualisieren falls neue Vers. verfügbar.." in der Liste angewendet habe. Ich frage nur deshalb weil bei ersten Installationsversuch der genauso anfing später das Problem auftrat das ich nur noch als root in kde (ver 3.4) kam :

Konflikt mit kdepim3 3.4.0-5
Konflikt mit:
kdepim3-organizer ersetzt kdepim3-organizer

Konflikt mit kdepim3-organizer 3.3.2-3
Konflikt mit:
kdepim3 ersetzt kdepim3-organizer
Ich hatte aehnliches.
Habe das ganze dann mit apt geforced und kdepim3 einzeln installiert.
Klappte wunderbar.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

kuede
Member
Member
Beiträge: 87
Registriert: 28. Jul 2004, 21:42

Beitrag von kuede » 21. Mär 2005, 07:24

Der Fehler steht ja eigentlich da:
Sickboy hat geschrieben:
Konflikt mit kdepim3-organizer 3.3.2-3
Konflikt mit:
kdepim3 ersetzt kdepim3-organizer
kdepim3 ersetzt kdepim3-organizer (Pakete wurden wahrscheinlich integriert) und daher wird kdepim3-organizer nicht mehr benötigt und kann also deinstalliert werden, um die Fehlermeldung zu umgehen.

Sickboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 17. Mär 2005, 15:02

Beitrag von Sickboy » 21. Mär 2005, 10:24

Werd ich mal gleich testen kuede :D

Sickboy
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 17. Mär 2005, 15:02

Beitrag von Sickboy » 21. Mär 2005, 12:56

Also, ich habe den kdepim3-organizer und kdepim3 einfach nicht mit installiert, Folge: KDE 3.4 läuft einwandfrei. Wenn ich es dennoch nachinstallieren will kommt log. Weise die selbe Fehlermeldung. Soll ich die alten Pakete einfach deinstallieren und danach die neuen draufmachen, evtl. nach einem neuen Booten?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste