Fedora & (nachinstalliertes KDE)

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
proads
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Feb 2005, 13:21
Kontaktdaten:

Fedora & (nachinstalliertes KDE)

Beitrag von proads » 3. Mär 2005, 09:01

Hallo zusammen,

ich hatte vor einigen Tagen Fedora Core3 installiert und zu diesem Zeitpunkt ohne grafisches Interface (kein KDE oder sonstiges grafisches Grundsystem). Nur Server-Anwendungen.

Nun hat sich aber herausgestellt, dass es aus diversen Gründen doch besser wäre mit grafischem Interface zu arbeiten.

Da ich schon einiges installiert und eingestellt hatte wollte ich eine Neuinstallation vermeiden.

Bissl gegoogled und per "up2date kdebase" kde & co nachinstalliert (abhängige Pakete -> ca 15 Stück wurden automatisch installiert.

Da ich leider mit KDE & Co NULL erfahrung habe (reiner Konsolenmensch bisher) hab ich keine AHnung wie's nun weitergehen soll. 'xinit' bringt mir nur nen schwarzen Bildschirm.

Ich hätte es gerne so, dass er Standardmässig beim booten das KDE startet.

Ich hoffe ihr könnt mir ein bissl helfen. Leider ist die Installations-DVD diesbzgl. nicht so praktisch wie Suse - nachinstallieren von Paketen ist da nicht möglich sonst hätte ich das grafische Interface gleich so installiert.

Danke schonmal für alle Tipps!

Grüße,
ProAds

Werbung:
proads
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 24. Feb 2005, 13:21
Kontaktdaten:

Beitrag von proads » 3. Mär 2005, 09:17

oh sorry ich hab jetzt erst gemerkt, dass das hier wohl ein reines Suse-Forum ist (lesen müsste man können).

Dann muss ich mich wohl anderweitig umsehen.

:)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast