KDE 3.4.0-1

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

ichkriegediekriese
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 28. Nov 2004, 18:58

Beitrag von ichkriegediekriese » 1. Mär 2005, 15:00

Hi, ich habe zwar (noch) nicht KDE 3.4 aber das Kopete abstürz kann auch daran liegen dass andere User in der contactlist schon ICQ5 (ist glaube ich erst seit ein paar Tagen raus) haben, und das führt leider zu einem Absturz von Kopete wenn Du eine Nachricht erhälst.

Werbung:
Teddy44Do

Beitrag von Teddy44Do » 1. Mär 2005, 15:38

ichkriegediekriese hat geschrieben:Hi, ich habe zwar (noch) nicht KDE 3.4 aber das Kopete abstürz kann auch daran liegen dass andere User in der contactlist schon ICQ5 (ist glaube ich erst seit ein paar Tagen raus) haben, und das führt leider zu einem Absturz von Kopete wenn Du eine Nachricht erhälst.
Also das kann nicht sein.
Denn ich habe mich mit jemanden unterhalten,der den MSN-Messenger nutzt.
Und trotzdem stürzte Kopete ab.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 1. Mär 2005, 15:55

Könnte aber doch sein, dass du eine Nachricht von einer dritten Person mit ICQ5 empfangen hast? Oder hast du keine ICQ-Kontakte in deiner Liste?

Teddy44Do

Beitrag von Teddy44Do » 1. Mär 2005, 15:58

Grothesk hat geschrieben:Könnte aber doch sein, dass du eine Nachricht von einer dritten Person mit ICQ5 empfangen hast? Oder hast du keine ICQ-Kontakte in deiner Liste?
Ich habe einige ICQ-Kontakte.
Nur habe ich von denen zu den Zeitpunkten keine Nachrichten bekommen.
Außerdem hatte ich das Gefühl,daß die Abstürze geschahen,wenn ich jemandem eine Mitteilung senden wollte.

torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 316
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln » 1. Mär 2005, 17:16

Grothesk hat geschrieben:
hat irgendjemand kmail zum mails senden überreden können?
Ich hab das Problem auch. Konnte nur noch nicht verifizieren ob es an gmail liegt oder an kmail.
Bei der vorigen Beta hatte ich das Problem auch. Merkwürdigerweise konnte ich über web.de noch Mails versenden, über meine Postfächer bei 1&1 jedoch nicht.

Ich konnte diesen Fehler abstellen, indem ich meine Koneteneinstellungen nochmal aufrief, die Fähigkeiten des Servers testen ließ und dann die Profile nochmal abspeicherte.

Ich bin dann aber doch wieder auf KDE 3.3.2 zurückgewechselt.

Benutzeravatar
LittleDream
Newbie
Newbie
Beiträge: 41
Registriert: 6. Nov 2004, 15:55
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Beitrag von LittleDream » 1. Mär 2005, 20:10

torsten_ hat geschrieben: Ich konnte diesen Fehler abstellen, indem ich meine Koneteneinstellungen nochmal aufrief, die Fähigkeiten des Servers testen ließ und dann die Profile nochmal abspeicherte.

Ich bin dann aber doch wieder auf KDE 3.3.2 zurückgewechselt.
das hatte ich auch versucht, hatte damals beim update von 3.2 zu 3.3 auch geholfen. diesmal aber nicht.

cu rene

torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 316
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln » 1. Mär 2005, 20:30

Dann probiere das mit dem erneuten Abspeichern der Profile...

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 1. Mär 2005, 20:50

Kann wieder Mails versenden. Lösung hier:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=27516

torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 316
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln » 1. Mär 2005, 21:14

Also cyrus-sasl-plain nachinstallieren und alles läuft unter 3.4?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 1. Mär 2005, 21:56

Halt das passende Plugin für die Passwortverschlüsselung. Bei mir war es PLAIN. Das hängt aber aber von deinem smtp-Server ab.

monade
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Nov 2004, 15:07

Beitrag von monade » 1. Mär 2005, 22:35

LinuxTeddy hat geschrieben:Version 0.10

Und so alle 5-10 Minuten kommt hin.
0.10 natülich, sorry.

Ich hab jetzt mal die kopeterc gelöscht und Kopete von Null konfiguriert. Bis jetzt hatte ich noch keinen weiteren Absturz zu verzeichnen :)

Was mich allerdings irritiert ist ein fehlendes Feature: bei kopete 0.9.2 wurde immer angezeigt, wenn mein Chatpartner im Begriff war eine Nachricht zu schreiben --> 0.10 Fehlanzeige

MicGru
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 17. Okt 2004, 12:18

Re: KDE-3.4 und die Desktop Icons :-(

Beitrag von MicGru » 2. Mär 2005, 00:33

acepoint hat geschrieben:Hallo zusammen,
Nach einem Neustart sind sämtliche Desktop Icons entweder beginnend oben links sortiert (Grid ein) oder liegen teilweise übereinander oben links (Grid aus).
acepoint
Hallo Das Thema kenne ich zur Genüge! Nach etwas ausprobieren hat folgendes mir geholfen:

Kontrollzentrum - Erscheinungsbild - Advanced Options:
Lines for icon text = 2
Width for icon text = 90

Was mich auch immer geärgert hatte war unter
Arbeitsfläche - Verhalten - Dateisymbole, dass dort der Haken nach jedem Update für Symbole automatisch anordnen aktiviert war.

Wenn du also deine Icons wieder gesetzt hast wie du sie willst, nach einem Ausrichten der Icons nach dem Gitter die Option wieder ausschalten.


Gruss

Michael
SuSE 10.1

tobym
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 4. Aug 2004, 15:46
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von tobym » 2. Mär 2005, 08:43

bei mir funktioniert auch alles soweit bis auf

-- unregelmäßige abstürze von kopete

-- es ist nicht möglich in open office ein dokument zu speichern (der speichern-dialog stürtzt ab)
OpenSuse 11.0 auf
MSI P6N SLI, Core2Duo E4400 @3GHZ, 2GB Ram, 320GB/80GB/30GB HDD, Geforce 7600GS
und
Dell Latutude D630, Centrino 2x2.5GHZ, 4GB Ram, 160GB HDD

acepoint
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 28. Feb 2005, 21:22
Kontaktdaten:

Re: KDE-3.4 und die Desktop Icons :-(

Beitrag von acepoint » 2. Mär 2005, 12:43

MicGru hat geschrieben: Hallo Das Thema kenne ich zur Genüge! Nach etwas ausprobieren hat folgendes mir geholfen:

Kontrollzentrum - Erscheinungsbild - Advanced Options:
Lines for icon text = 2
Width for icon text = 90

Was mich auch immer geärgert hatte war unter
Arbeitsfläche - Verhalten - Dateisymbole, dass dort der Haken nach jedem Update für Symbole automatisch anordnen aktiviert war.
Den haken habe ich gefunden, der war auch tatsächlich gesetzt. Aber welche Advanced Options meinst Du?

Ciao

Achim

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 2. Mär 2005, 13:30

tobym hat geschrieben:bei mir funktioniert auch alles soweit bis auf

-- unregelmäßige abstürze von kopete

-- es ist nicht möglich in open office ein dokument zu speichern (der speichern-dialog stürtzt ab)
Bei mir funktioniert das Arbeiten mit OpenOffice einwandfrei.
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

torstenkoeln
Hacker
Hacker
Beiträge: 316
Registriert: 22. Jul 2004, 17:37

Beitrag von torstenkoeln » 2. Mär 2005, 14:22

Grothesk hat geschrieben:Hab's auch installiert. Allerdings gehen bei mir die Systemsounds nicht mehr. Alle anderen Sounds (mp3 und sogar der Testton im Kontrollzentrum) funktionieren. Das Problem gab auch bei 3.3.2 bereits:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=21388
Allerdings hat neukompilieren und installation einer älteren arts-Version bei mir auch nichts geändert.

Grothesk
Angeblich hilft folgender Hinweis:
It works again with arts-1.4.0 & KDE-3.4.0-rc1 & SuSE 9.2 if I execute: "kdeinit knotify" in a console window.
Siehe http://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=94918

Benutzeravatar
aLiEnHeAd
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 29. Jan 2005, 15:38

Beitrag von aLiEnHeAd » 2. Mär 2005, 15:09

Bei mir läuft es gut stabil.
Bis auf OOo, da hab ich dasselbe Problem wie tobym :?

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 2. Mär 2005, 16:28

Ich habe immernoch dieses "Log-Fenster" beim KDE Anmeldebildschirm
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

monade
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Nov 2004, 15:07

Beitrag von monade » 2. Mär 2005, 18:39

Ich denke, dass mit dem Logreport bei der Anmeldung ist schon Absicht. Ich finds sogar ganz praktisch, man sieht immer was beim Booten schief gegangen ist...

Davon abgesehen: selbes Problem mit OOo hier...

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 2. Mär 2005, 19:42

It works again with arts-1.4.0 & KDE-3.4.0-rc1 & SuSE 9.2 if I execute: "kdeinit knotify" in a console window.
Joh, funktioniert so halb...
Sounds laufen wieder, allerdings nur .wav-Dateien, .ogg-Töne bleiben weiterhin stumm. Und ich muss den Kram jedesmal von Hand eingaben. Ich schau mal ob ich das beim Start automatsich ausführen lasse.

So ganz bin ich davon aber noch nicht überzeugt, hat den Beigeschmack von Frickelei... ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast