"Desktop" friert ein / Grafikoberfläche starten /O

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Ralfii
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14. Feb 2005, 15:52

"Desktop" friert ein / Grafikoberfläche starten /O

Beitrag von Ralfii » 14. Feb 2005, 16:00

Hallo

#1 Als Windows-Umsteiger hab ich da so meine ersten probleme bekommen:

Klicke ich ein wenig auf dem Desktop herum, dann geht oftmals garnichts mehr. die Maus läuft noch, aber selbst die uhr bleibt stehen:-.[

Kein Ctrl-Alt-Entf / Esc /F1. nix geht mehr.

?????

#2 Drücke ich Strg-Alt-F1 komme ich in eine eingabeaufforderung. Wie komm ich zum grafischen system zurück ?


#3: Mein rechner ist noch umgeben von anderen windows-kollegen. der Ping funktioniert schon, aber wie gebe ich ordner und dateien frei für andere user ?

Brauche ich auch eine abreitsgruppe ?

#4: Meinen Monitor kann ich nur mit 108Hz laufenlassen laut der auswahl der frequenzen. Dann ist das bild aber schlecht, ich kann aber keine niedrigeren freq. einstellen, nur 108Hz.

Bei den kleineren auflösungen (800x600) kann ich verschiedene frequenzen wählen, aber immer nur solch ungerade zahlen....



Der computer ist ein 1700+ auf einem K7VT2 mit 256SDRam. GF4MX440.

Danke !

Werbung:
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: "Desktop" friert ein / Grafikoberfläche starte

Beitrag von nbkr » 14. Feb 2005, 17:24

Ralfii hat geschrieben:Hallo

#1 Als Windows-Umsteiger hab ich da so meine ersten probleme bekommen:

Klicke ich ein wenig auf dem Desktop herum, dann geht oftmals garnichts mehr. die Maus läuft noch, aber selbst die uhr bleibt stehen:-.[

Kein Ctrl-Alt-Entf / Esc /F1. nix geht mehr.
Da weiß ich leider auch nicht weiter.

#2 Drücke ich Strg-Alt-F1 komme ich in eine eingabeaufforderung. Wie komm ich zum grafischen system zurück ?
Strg-alt-f7 drücken.

#3: Mein rechner ist noch umgeben von anderen windows-kollegen. der Ping funktioniert schon, aber wie gebe ich ordner und dateien frei für andere user ?

Brauche ich auch eine abreitsgruppe ?
YaST -> Netwerkdienste -> Sambaserver. Damit kannst Du anderen Ordner auf deinem Rechner freigeben.

Konqueror -> adresse smb://ipDesAnderenRechners/Freigabe
Damit kannst Du (unter anderem) auf Ordner Deiner Kollegen zugreifen.
#4: Meinen Monitor kann ich nur mit 108Hz laufenlassen laut der auswahl der frequenzen. Dann ist das bild aber schlecht, ich kann aber keine niedrigeren freq. einstellen, nur 108Hz.

Bei den kleineren auflösungen (800x600) kann ich verschiedene frequenzen wählen, aber immer nur solch ungerade zahlen....



Der computer ist ein 1700+ auf einem K7VT2 mit 256SDRam. GF4MX440.

Danke !
Klingt danach, dass der XServer nicht richtig eingestellt ist.
YaST -> Hardware -> Bildschirm. Da kannst Du entsprechende Einstellungen machen. Ansonsten kannst Du die Konfigurationsdatei des X Servers auch direkt mit einem Texteditor bearbeiten. Da ist aber ein wenig Fachwissen gefragt. Google liefert entsprechende Hinweise. Ansonsten wieder hier fragen.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Ralfii
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14. Feb 2005, 15:52

Beitrag von Ralfii » 14. Feb 2005, 17:51

mit dem editor (vi) kann ich mich ein wenig aus.

jetzt muss ich nru noch wissen, wo die datei ist.


der start dauert auch noch ziemlich lange. locker doppelt so öang wie XP-SP2; kann ich da noch was machen ?

na-cx
Hacker
Hacker
Beiträge: 493
Registriert: 18. Mai 2004, 20:00
Wohnort: Syke

Beitrag von na-cx » 14. Feb 2005, 19:46

Zu 1.) und 2.)
Wenn nichts mehr geht:
Strg + Alt + Backspace -> damit wird die grafische Oberfläche gekillt und ein neuer Login ist möglich (normalerweise killt man damit den X-Server - aber nicht unter SuSE, ist jedenfalls bei mir so.)

Oder aber: Strg + Alt + F1 -> dann als root einloggen und "init 3", danach "init 5" ausführen.

Zu 3.) begig dich ins Samba-Forum, gehe nicht über Los, ziehe keine ... usw.

Zu 4.)
Strg + Alt + F1; als root einloggen; "init 3" ausführen; "sax2" ausführen; "init 5" ausführen.

Bei weiteren Problemen mit KDE (einfrieren oder so) mal gnome austesten. Bestehen die Probleme weiterhin, ab ins Sax2 & 3D Forum. Denn dann liegt ein Problem mit der Konfiguration vor.

Ich werde dir hier garantiert nicht sagen, wo sich dei Datei zum Konfigurieren des X-Servers befindet, ebensowenig den Namen.
Das steht im Benutzerhandbuch, in den PDF's von SuSE und Google hat genügend Antworten.

System tunen:
1.) Windows XP scheint nur schneller zu starten. Der Start dauert aber auch lange - die meisten User haben bloß keine Ahnung!
2.)
- Dienste überprüfen
- falls man keinen Server am laufen hat, der Netzwerkkarte eine feste IP zuweisen
- Statischen Kernel kompilieren (wer jetzt nichts damit anfangen kann, der sollte den Kernel auch in Ruhe lassen)
- Diverse Literatur zum Thema Linux lesen !
CU
Christian

Bild

Benutzeravatar
Tiikeri
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 6. Feb 2005, 11:17
Wohnort: Schweden

Re: "Desktop" friert ein / Grafikoberfläche starte

Beitrag von Tiikeri » 14. Feb 2005, 20:24

Ralfii hat geschrieben:Der computer ist ein 1700+ auf einem K7VT2 mit 256SDRam. GF4MX440.
Bei GF4MX440 denke ich gleich mal an eine nvidia-Grafikkarte. Da kann es auch gerne zu Problemen mit dem XServer kommen (z.B. nach Kernel update; siehe diverse Diskussionen dazu hier im Forum).
Ich selber hatte auch etwas Probleme meine nvidia Karte gut zum Laufen zu bringen, aber mit etwas Geduld geht alles! Viel Glück! :wink:
BildBild

Ralfii
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 14. Feb 2005, 15:52

Beitrag von Ralfii » 15. Feb 2005, 08:00

feste IP ist zugewiesen.

der start geht eigentlich noch annehmbar schnell, aber bis die grafische oberfläche kommt (KDE) das dauert nochmal gut 40 sek.

bei XP kommt nach mac 30 sek (ohne BIOS) die musi bei im autostart befindlichen mp3s.

das einfrieren ist eigentlich das lästigste problem, ich denke, ich kanns sogar provuzieren, das es auftritt


________________
zum bildschirmproblem.

ein bischen helfen muste mir schon, sonst komm ich ja nicht in ein forum, wenn ich keine hilfe bekomme.

hab im netz was zu den konfigurationen gefunden, abder das ist wohl zu hoch für mich.

was mus ich wo einstellen ?

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 15. Feb 2005, 11:48

In Sax änderst du Einstellungen von Grafikkarte und Monitor.
(Sax ist in Yast eingebunden und Yast im Kontrollzentrum. Du kannst alles aber auch direkt aufrufen.)

Wenn du kein 3D benötigst (Spiele) und kein TV-Out, dann kannst du den Treiber von Suse auswählen und fertig. Dann Monitor auswählen, notfalls einen Vesa@xxHz und noch die passenden Auflösungen auswählen.
(Alles weitere dazu und wie man den 3D-Treiber installiert hier im Sax-Forum.)

spunti

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast