XFce sitzungsmanager

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

XFce sitzungsmanager

Beitrag von eumel59 » 31. Jan 2005, 09:30

hallo @ all,
jetzt hab ich ja nach einigen schwiegigkeiten endlich meinen XFce soweit am laufen. jedoch hab ich ihn gleich zum einstand dahingehend zerschossen, das er mit beim start das xfce-paneel also die taskleiste nicht mehr anzeigt.
jetzt hab ich ihm gesagt, er soll beim start den situngsmanager starten, hab eine neue sitzung eröffnen und in der funzt alles wunderbar.
nur das ich jetzt beim starten immer den lästigen sitzungsmanager habe.
weiß einer von euch, wo XFce seine sitzungen abspecichert?!? denn dann wäre meine idee, diese sitzung zu löschen und dann müsste es auch wieder ohne den situngsmanager funzen oder?

gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 31. Jan 2005, 09:47

in $HOME/.xfce4 werden die Einstellungen gespeichert
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 31. Jan 2005, 12:44

danke!!! *brettvormkopfhab* sämtliche /usr/local und usr/share und was weiß ich noch alles durchforstet aber aufs naheliegendste komm ich nicht :(

gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 1. Feb 2005, 11:41

@oc2pus

schlag mich, aber das war´s nicht! /home/.xfce ist devinitiv nicht der richtige ordner für mein problem.
hab in dem ordner paar infragekommende dateien vorübergehend umbenannt, xfce startet weiterhin mit den 2 sitzungen zur auswahl.
darauf hin hab ich dann den kompletten ordner umbenannt - mit dem selben ergebnis.
zur gegenprobe auch mal als root gestartet. auch wieder beide sitzungen zur auswahl. die sitzungen müssen sich also irgendwo anders verankern.
schätze ich werd xfce wohl ein drittes mal installieren :(

ciao
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 1. Feb 2005, 12:10

eumel59 hat geschrieben: schlag mich, aber das war´s nicht! /home/.xfce ist devinitiv nicht der richtige ordner für mein problem.
sehe ich sooo gefährlich aus :)
eumel59 hat geschrieben:schätze ich werd xfce wohl ein drittes mal installieren :(
nicht immer gleich mit der Brechstange ... und die alten Einstelungen wirst du so auch nicht los :)

erkläre mir lieber nochmal was du genau meinst mit "zwei Sitzungen". Evtl liegt das Problem wo ganz anders ...

wie startest du denn den xfce4 ?
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

AKO
Hacker
Hacker
Beiträge: 331
Registriert: 11. Apr 2004, 19:19
Kontaktdaten:

Beitrag von AKO » 1. Feb 2005, 12:28

Vielleicht irre ich mich aber reicht es nicht einfach das Häckchen bei
"Einstellungsmaneger>Sitzungs- und Starteinstellungen>Sitzungsauswahl beim starten anzeigen" wegzumachen?

mfg ako

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 1. Feb 2005, 13:16

@ako- nein - reicht leider nicht, weil....

@oc2pus - es verhält sich folgendermaßen. ich hab XFce installiert und natüürlich rumgespielt und in nicht mehr nachvollziehender weise war auf einmal mein XFce-panel verschwunden, weg, nicht mehr da.
dann hab ich bei den panel-einstellungen mal "sitzungsauswah beim starten zeigen" aktiviert und da wurde dann die "default"sitzung angezeigt. versuchsweise hab ich dann "neue sitzung" gewählt und sie mit "test" benannt.
in dieser "testsitzung" funzt mein XFce bestens (incl panel).
soweit so gut - nur das ich jetzt beim booten jedes mal die "test"situng aktivieren muss um auf ein vernündtiges Xfce zugreifen zu können nervt. denn wenn ich mir den situngsmanager nicht anzeigen lasse dann startet natürlich die default-sitzung mit dem abgeschossenen panel :(
und nun war eben meine idee das ja die situngen irgendwo eingetragen sein müssen und hatte da vor entweder die test in die default umzubenenne oder ev alle zu löschen um dann wieder eine neue, saubere , default starten zu lassen.
ich hoffe ich habs einigermassen verständlich rübergebracht, wenn nicht bitte sagen.
dankeschön
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 1. Feb 2005, 13:26

dann starte doch mal in einer konsole einfach das xfce-panel Programm zu "fuss"
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

waldschrat
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 27. Jan 2005, 09:16
Wohnort: Fürth

Beitrag von waldschrat » 1. Feb 2005, 13:31

hallo eumel,

bei meinem xfce4.2 stehen die config-dateien unter $home/.config/
sollte das noch nicht ausreichen, kannst du mal dein $home/.cache/ löschen - das hat zumindest bei mir geholfen :wink:

gruss waldschrat

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 1. Feb 2005, 14:28

:D Jeeeep!!!
@ waldschrat - $home/.cache/ war die ultimative lösung!!
war ja ein ziemlicher hindernisslauf bis ich mein XFce drauf hatte, aber so wie´s aussieht sind alle probleme im moment beseitig!
danke euch allen herzlich für eure mühe und eure tipps ohne die es nie geklappt hätte!

gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste