XFce 4.2 installation?!?

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

XFce 4.2 installation?!?

Beitrag von eumel59 » 27. Jan 2005, 13:08

hallo zusammen,
wollte meine XFce4.0 installation auf den neuen 4.2 updaten. dazu habe ich von hier http://www.os-cillation.de/article.php?sid=43 den installer runtergeladen und auch die erforderlichen pakte gtk2-devel,xorg-x11-devel und die dbh-bibliothek installiert.
wenn ich jetzt aber installieren will kann der installer angeblich den x-server nicht finden. das ganze sieht dann so aus:
-----------------------
uwe@Vigor10:~/Eigene Downloads> xhost +localhost
localhost being added to access control list
uwe@Vigor10:~/Eigene Downloads> chmod +x xfce4-4.2.0-installer.bin
uwe@Vigor10:~/Eigene Downloads> xhost +localhost
localhost being added to access control list
uwe@Vigor10:~/Eigene Downloads> su
Password:
Vigor10:/home/uwe/Eigene Downloads # ./xfce4-4.2.0-installer.bin
Unable to connect to Xserver. This installer requires
X11 to work, please correct the problem and try again.
Vigor10:/home/uwe/Eigene Downloads #
--------------------------------------------------------------
wäre super wenn mir jemand weiterhelfen könnte da ich xfce 4.2 bereits von ner livecd kenne und sehr gern bei meinem suse einsetzen möchte.
vielen dank im voraus
gruß eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jan 2005, 13:13

Lösung 1:
ohne installer, die rpms liegen alle hier:
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/S ... r-ollakka/
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/S ... r-ollakka/
und auch für andere SuSE-Versionen

Lösung 2:
dein X-Server erlaubt keinen Zugriff. Das musst du korrigieren.

[SDB] Der XFree Server akzeptiert keine Remotezugriffe auf Port 6000
https://portal.suse.com/sdb/de/2004/05/ ... _6000.html

dann weiter mit installer ...

Lösung 3:
apt install xfce4 :)
natürlich nur wenn man/frau apt installiert hat ...
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 27. Jan 2005, 14:40

@oc2pus
danke erstmal. also die lösung 2 funzt leider nicht :( hatte sich so schön angehört.
lösung 3....offengestanden, ich hab von apt gar keine ahnung, gibst das überaupt für suse?
an lösung 1 arbeite ich schon ziemlich verzweifelt seit tagen, mit yast lande ich in einem paketabhängikkeitstohuwabohu sondersgleichen und mit kpacker komm ich auch nicht wirklich weiter.
ich hab zwar alle pakete heruntergeladen, aber keinen schimmer in welcher reihenfolge ich vorgehen soll.

trotzdem danke erstmal
gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jan 2005, 14:48

eumel59 hat geschrieben:danke erstmal. also die lösung 2 funzt leider nicht :( hatte sich so schön angehört.
ok, ich lass das mal aussen vor. Die anderen beiden Wege führen für dich schneller zum Ziel ;)
eumel59 hat geschrieben:lösung 3....offengestanden, ich hab von apt gar keine ahnung, gibst das überaupt für suse?
ja, schaust du hier:
http://www.linux-club.de/viewforum.php?f=62

Wichtig: [HOWTO] Installation von apt für SuSE
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=14724

Wichtig: Anleitung fuer Newbees
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=24634
eumel59 hat geschrieben:an lösung 1 arbeite ich schon ziemlich verzweifelt seit tagen, mit yast lande ich in einem paketabhängikkeitstohuwabohu sondersgleichen und mit kpacker komm ich auch nicht wirklich weiter.
ich hab zwar alle pakete heruntergeladen, aber keinen schimmer in welcher reihenfolge ich vorgehen soll.
dann wechsele in dein Downloadverzeichnis (da wo alle die in meinem Link angegebenen RPMs liegen)
dann rpm -Uhv *.rpm und alles sollte installiert werden. rpm macht intern dann die richtige Reihenfolge.
Falls dir noch ein RPM fehlen sollte, wirst du dieses auf der DVD/CD finden ;)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 27. Jan 2005, 14:58

hallo eumel59!

hast du einen x-server laufen, wenn du den installer startest?

roland

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 27. Jan 2005, 15:15

also ich bin ja noch nicht der linux-freak aber wenn du meinst ob ich eine grafische oberfläche am laufen habe, dann muss ich das mit ja beantworten. habs unter KDE versucht.
ist das der fehler?

gruß
axxon
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jan 2005, 15:46

eumel59 hat geschrieben:also ich bin ja noch nicht der linux-freak aber wenn du meinst ob ich eine grafische oberfläche am laufen habe, dann muss ich das mit ja beantworten. habs unter KDE versucht.
ist das der fehler?
nein, der Fehler den du hast hat die Ursache das auch root nicht ohne weiteres auf den X-Server eines users zugreifen kann. Dashalb ist normalerweise der Aufruf von
xhost +localhost; su; kommando erforderlich.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3721
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 27. Jan 2005, 15:46

hallo eimel59!

nein, nicht wirklich. nur muß der installer eben unter einer grafischen oberfläche gestartet werden. das hast du ja getan. sorry, war nur so eine idee.

roland

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 27. Jan 2005, 16:45

@oc2pus
also das mit dem APT muss ich mir erstmal in ruhe zu gemüte führen und paar mal lesen und verinnerlichen bevor ich mich dran wage.
ich habe jetzt interessehalber nochmal versucht.
komischerweise hat er jetzt nicht mehr den x-server moniert sondern ich bekomme diese fehlermeldung:
---------------------
uwe@Vigor10:~> su
Password:
Vigor10:/home/uwe # ./xfce4-4.2.0-installer.bin
Verifying file integrity... OK.
Extracting the installer... OK.
Checking for usable C compiler... gcc
Checking for usable C++ compiler... g++
Checking for GNU make... gmake
Checking for package config tool... pkg-config
Checking for GLib (GModule) >= 2.2.0... detected 2.4.6 in /opt/gnome
Checking for Gtk+ >= 2.2.0... detected 2.4.9 in /opt/gnome
Compiling installer-gui... failed, see /root/.xfce4.installer-log for details
Cleaning up... OK.
Vigor10:/home/uwe #
------------------------------
##
## Started installation of xfce4 at 16:32h
##
## Visit http://forum.os-cillation.com/ if you
## have problems using this installer.
##

# Environment variables
PATH is set to "/usr/sbin:/bin:/usr/bin:/sbin:/usr/X11R6/bin:/bin:/usr/bin:/usr/local/ssl/bin:/usr/local/bin:/opt/openssl/bin:/usr/local/openssl/bin:/usr/pkg/bin:/usr/ucb:/usr/X11R6/bin:/usr/X11R6/bin:/usr/openwin/bin:/usr/local/bin:/opt/local/bin:/usr/pkg/bin:/opt/gnome2/bin:/opt/gnome/bin:/opt/xfce4/bin:/opt/xfce/bin:/root/local/bin:/root/xfce/bin:/root/xfce4/bin"
PKG_CONFIG_PATH is set to "/usr/local/lib/pkgconfig:/usr/lib/pkgconfig:/opt/gnome/lib/pkgconfig:/usr/lib/pkgconfig:/usr/lib/pkgconfig:/opt/gnome/lib/pkgconfig"

## Checking for usable C compiler
gcc --version
/tmp/xfce4-4.2.0-installer/bootstrap.sh: line 37: gcc: command not found
## Checking for usable C++ compiler
g++ --version
/tmp/xfce4-4.2.0-installer/bootstrap.sh: line 58: g++: command not found
## Checking for GNU make
gmake --version
GNU Make 3.80
Copyright (C) 2002 Free Software Foundation, Inc.
This is free software; see the source for copying conditions.
There is NO warranty; not even for MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A
PARTICULAR PURPOSE.

## Checking for package config tool
pkg-config --version
0.15.0

## Checking for GLib (GModule) >= 2.2.0
pkg-config --atleast-version=2.2.0 glib-2.0 gmodule-2.0
Prefix=/opt/gnome
Cflags=-I/opt/gnome/include/glib-2.0 -I/opt/gnome/lib/glib-2.0/include
Libs=-Wl,--export-dynamic -L/opt/gnome/lib -lgmodule-2.0 -ldl -lglib-2.0

## Checking for Gtk+ >= 2.2.0
pkg-config --atleast-version=2.2.0 gtk+-2.0
Prefix=/opt/gnome
Cflags=-DXTHREADS -D_REENTRANT -DXUSE_MTSAFE_API -I/opt/gnome/include/gtk-2.0 -I/opt/gnome/lib/gtk-2.0/include -I/usr/X11R6/include -I/opt/gnome/include/atk-1.0 -I/opt/gnome/include/pango-1.0 -I/usr/include/freetype2 -I/usr/include/freetype2/config -I/opt/gnome/include/glib-2.0 -I/opt/gnome/lib/glib-2.0/include
Libs=-Wl,--export-dynamic -L/opt/gnome/lib -lgtk-x11-2.0 -lgdk-x11-2.0 -latk-1.0 -lgdk_pixbuf-2.0 -lm -lpangoxft-1.0 -lpangox-1.0 -lpango-1.0 -lgobject-2.0 -lgmodule-2.0 -ldl -lglib-2.0

## Compiling installer-gui (warnings enabled)
gcc -I. -DXTHREADS -D_REENTRANT -DXUSE_MTSAFE_API -I/opt/gnome/include/gtk-2.0 -I/opt/gnome/lib/gtk-2.0/include -I/usr/X11R6/include -I/opt/gnome/include/atk-1.0 -I/opt/gnome/include/pango-1.0 -I/usr/include/freetype2 -I/usr/include/freetype2/config -I/opt/gnome/include/glib-2.0 -I/opt/gnome/lib/glib-2.0/include -Wl,--export-dynamic -L/opt/gnome/lib -lgtk-x11-2.0 -lgdk-x11-2.0 -latk-1.0 -lgdk_pixbuf-2.0 -lm -lpangoxft-1.0 -lpangox-1.0 -lpango-1.0 -lgobject-2.0 -lgmodule-2.0 -ldl -lglib-2.0 -I/opt/gnome/include/glib-2.0 -I/opt/gnome/lib/glib-2.0/include -Wl,--export-dynamic -L/opt/gnome/lib -lgmodule-2.0 -ldl -lglib-2.0 -O0 -o installer-gui main.c i2t/i2t-wizard.c i2t/i2t-page.c i2t/i2t-package.c -Wall -Werror
/tmp/xfce4-4.2.0-installer/bootstrap.sh: line 172: gcc: command not found
## Compiling installer-gui (warnings disabled)
gcc -I. -DXTHREADS -D_REENTRANT -DXUSE_MTSAFE_API -I/opt/gnome/include/gtk-2.0 -I/opt/gnome/lib/gtk-2.0/include -I/usr/X11R6/include -I/opt/gnome/include/atk-1.0 -I/opt/gnome/include/pango-1.0 -I/usr/include/freetype2 -I/usr/include/freetype2/config -I/opt/gnome/include/glib-2.0 -I/opt/gnome/lib/glib-2.0/include -Wl,--export-dynamic -L/opt/gnome/lib -lgtk-x11-2.0 -lgdk-x11-2.0 -latk-1.0 -lgdk_pixbuf-2.0 -lm -lpangoxft-1.0 -lpangox-1.0 -lpango-1.0 -lgobject-2.0 -lgmodule-2.0 -ldl -lglib-2.0 -I/opt/gnome/include/glib-2.0 -I/opt/gnome/lib/glib-2.0/include -Wl,--export-dynamic -L/opt/gnome/lib -lgmodule-2.0 -ldl -lglib-2.0 -O0 -o installer-gui main.c i2t/i2t-wizard.c i2t/i2t-page.c i2t/i2t-package.c
/tmp/xfce4-4.2.0-installer/bootstrap.sh: line 172: gcc: command not found
-------------------------

sorry für das lange posting, aber ich denke es könnte vielleicht in der fehlerfindung behilflich sein, denn offenbar sind hier paar user die erheblich mehr sachverstand haben als einermeiner ;)

gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jan 2005, 16:50

das fällt in die Kategorie: Helden des Alltags ...

ohne Compiler KANN MAN KEINE PROGRAMME compilieren :)
dir fehlen die Entwicklerwerkzeuge ... gcc, gcc-g++, make, autoconf, ...

siehst du hier:
## Checking for usable C compiler
gcc --version
/tmp/xfce4-4.2.0-installer/bootstrap.sh: line 37: gcc: command not found
## Checking for usable C++ compiler
g++ --version
/tmp/xfce4-4.2.0-installer/bootstrap.sh: line 58: g++: command not found
probiere einfach die RPM-Download Version von oben, das geht für dich einfacher als jetzt noch stundenlang damit zu kämpfen was du an Entwicklerwerkzeugen brauchst ...
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 27. Jan 2005, 21:07

so - bin ein gutes stück weiter.
hab die gcc-bibliothek nachinstalliert.
dann konnte der installwizzard starten. dort wurde libxml-2 moniert, das hab ich auch installiert, den wizzard neu gestartet und die installation verlief lt wizzard ordentlich.
allerdings kann ich über den KDM-anmeldemanager nach wie vor nur die alte xfce version starten.
kann es daran liegen, die alte version ist bei suse, wie alle anderen wm´s auch, in /usr/share instaliert worden und so habe ich abweichend von der installervorgabe /usr/local den pfad nach /usr/share abgeändert?
wie gesagt, lt installer hätte alles gefunzt nur zugriff hab ich jetzt keinen, aber auf jeden fall bin ich jetzt dank eurer tipps schon ein schönes stück weitergekommen!!!
danke nochmal - vielleicht kapier ich linux auch mal etwas mehr..zumindest arbeite ich daran
gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 27. Jan 2005, 21:14

normalerweise wird der xfce4 mit startxfce4 gestartet.

schau in einer Konsole mit dem Befehl which startxfce4 nach welches startscript verwendet wird. Wenn du nur das alte findest, suche das neue und kopiere oder verlinke es an diese Stelle. Dann sollte es funktionieren.

evtl reicht auch ein Aufruf von SuSEconfig aus. Diese ganzen SuSE-spezifischen Anpassungen kann und will der Installer nicht leisten... deshalb erstell Ollaka ja auch die SuSE-RPMs :)
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 28. Jan 2005, 08:58

super! habs xfce zum laufen bekommen - ist auch im KDM eingetragen :D
das einzige was nochgewaltig stört, beim starten, während der bootsplash sichtbar ist und dort steht "verifiying DNS..." kommt immer die meldung
could not look up internetadress for Vigor10.this will prevent XFce from operating correctly. ist may be possible to correct the problem by adding Vigor 10 in the file /etc/host on your system
also mein englisch sagt mir das ich um dieses problem zu umgehen meinen router in etc/host eintragen muss. aaaaaber da ich gewisse berührungsängste bzgl der /etc dateil habe, mal an dich die frage ob du vielleicht nee ahnung hast wo genau die passende anlaufstelle ist und was ich da reinschreib? Vigor10? das wars dann?
eines ist sicher - ohne eure tipps würde ich immer noch ohne aktelles XFce dastehen. dankeschön :)
gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 28. Jan 2005, 09:06

das heisst du hast keinen DNS Server für dein lokales Netz. Deshalb schaut xfce in der /etc/hosts nach und will die ip-nummer des Rechners vigor10 ermitteln.

Dies wird geregelt in der Datei /etc/hosts. Füge dort ein:

Code: Alles auswählen

# IP-Address  Full-Qualified-Hostname  Short-Hostname
192.168.0.?   vigor10.meine.domain     vigor10
nach dem speichern, sollte ein "ping vigor10" die IP rausrücken, ein ping vigor10.meine.domain ebenfalls, ein ping auf die ip-nummer sollte dann den Namen vigor10 auswerfen ;)

meine.domain = DEINE domain Kennung (der Name deines Netzes)[/quote]
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

eumel59
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 3. Dez 2004, 00:54

Beitrag von eumel59 » 29. Jan 2005, 13:28

jeeep jetzt paßt es. das war der hacken. na vielleicht lern ich das auch noch mal.
abschließende frage, ich habs irgendwie geschafft, das mein xfce-panel verschwunden ist. auch nach einem neustart des x-servers bleits verschollen.
gibts irgendwo ne versteckte datei die man löschen kann damit sich das wieder normaliesiert. wo schreibt der was rein? ohne das panell ist xfce wie autofahren mit drei rädern!

gruß
eumel
AcerTravelmate 292LMI_M11 mit Kanotix(KDE) PC mit Suse Linux 10.1 (KDE)

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 31. Jan 2005, 12:50

in $HOME/.xfce4 werden die user-settings gespeichert.

mv $HOME/.xfce4 $HOME/.xfce4.merk
und xfce4 neustarten, dann solltest du die basiseinstellungen wieder haben.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast