nicht KDE Programme sehen komisch aus

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
max
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 23. Mär 2004, 03:18

nicht KDE Programme sehen komisch aus

Beitrag von max » 15. Jan 2005, 03:12

Hallo Habe auf KDE 3.3.2 Level "a" umgestellt.

KDE- Programme haben normales Aussehen,

aber z.B. TurboPrint, Synaptic, AbiWord sind grau und alle Knöpfe
sind eckig und undeutlich.
Bei meinem Labie ist noch KDE 3.3.1da sehen alle Programme wie ein echtes KDE Programm aus.

Weis jemand woran das liegt

Werbung:
Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8749
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 15. Jan 2005, 04:05

Hast du mal im KDE-Kontroll-Zentrum unter Erscheinungsbild - Farben "auf nicht KDE-Programme anwenden" markiert ?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 15. Jan 2005, 11:55

Ansonsten macht das glaube ich die gtk-qt-engine. die sollte installiert sein.

spunti

max
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 23. Mär 2004, 03:18

nicht KDE Programme sehen komisch aus

Beitrag von max » 15. Jan 2005, 14:45

Hallo Danke erstmal

also Farben auf nicht KDE Programme anwenden ist margiert
aber auf dem Labi ist gtk-qt auch nicht installiert.

( im Gnome sieht aber alles gnome-typisch aus)

Ich hab das gerade mit gtk-qt-engine getestet hat aber nichts gebracht oder
muß man da noch was wo anders einstellen.

Ich hatte schon ein ähnliches Problem mit „Telefonbuch Map&Route“ von
der Telekom

es hatt nach Online Update bei der Karte nur noch eine graue Fläche gezeigt
aber wenn man mit der Maus in der Karte etwas verschob hat der Rechner
gearbeitet aber ebne nichts als grau.

Es war Xfree86 und Xfree86-libs ich habe das von der DVD wieder Installiert seit dem lief das wieder.

Thomas4000
Member
Member
Beiträge: 178
Registriert: 8. Aug 2004, 20:20
Wohnort: Bayern

Beitrag von Thomas4000 » 15. Jan 2005, 19:42

Probiers mal mitm "gnome-theme-manager" oder "gnome-control-center".

max
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 23. Mär 2004, 03:18

nicht KDE Programme sehen komisch aus

Beitrag von max » 17. Jan 2005, 23:02

Hallo ich habs immer noch nicht im Griff

Das mit Gnome Controll-zentrum brinkt auch nicht, unter Gnome sehen alle normal wie Gnome Programme aus.
(Verzweiflung)

Benutzeravatar
MrMagic
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 28. Jul 2004, 02:07

Beitrag von MrMagic » 18. Jan 2005, 00:19

Damit das gtk-qt-engine funktioniert hat bei mir folgendes geholfen:

Code: Alles auswählen

ln -s /opt/gnome/share/themes/Qt/gtk-2.0/gtkrc ~/.gtkrc-2.0-qtengine
GTK sucht anscheindend in der Datei .gtkrc-2.0-qtengine nach dem zu verwendenden Theme. Und wenns die nicht gibt, dann wird das Standardtheme genommen, was grauenvoll ist.
Mit dem Symlink auf die config von dem gtk-qt-engine sollte dieses dann für das Layout zuständig sein.
"Confidence is the feeling you get just before you fully understand the problem."

>>Desktop<<
>>Notebook<<

max
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 23. Mär 2004, 03:18

Beitrag von max » 18. Jan 2005, 01:12

Hallo Danke erst mal für die Antworten!

Ich Hab den Code:
ln -s /opt/gnome/share/themes/Qt/gtk-2.0/gtkrc ~/.gtkrc-2.0-qtengine

unter root eingegeben es gab auch keine Fehlermeldung
aber nach dem reboot (bestimmt noch sinnlose Windoofgewohnheit) hat sich an der Optik von TurboPrint, Synaptic, AbiWord usw.
hat sich noch nichts getan.
Wo bzw. wie kann ich es jetzt so einstellen das alles wie KDE ausschaut?

Benutzeravatar
MrMagic
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 28. Jul 2004, 02:07

Beitrag von MrMagic » 18. Jan 2005, 10:02

max hat geschrieben: unter root eingegeben es gab auch keine Fehlermeldung
Also zunächst mal solltest du das ganze nicht unter root machen, sondern unter dem Benutzer, dessen Design du verändern möchtest.
Die "~" bezieht sich nämlich auf das aktuelle home-Verzeichnis.
Wenn dabei eine Fehlermeldung kommt, dann poste die mal!
max hat geschrieben: aber nach dem reboot
Sollte nicht notwendig sein. Einfach ein GTK Program neu starten und es sollte sofort das neue Design haben. Übrigens funktionieren mit dem gtk-qt-engine nur GTK2 Programme!
max hat geschrieben: (bestimmt noch sinnlose Windoofgewohnheit)
Richtig :lol:
"Confidence is the feeling you get just before you fully understand the problem."

>>Desktop<<
>>Notebook<<

max
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 23. Mär 2004, 03:18

Beitrag von max » 18. Jan 2005, 19:49

Hallo MrMagic,

ich habt das so gemacht (unter meinem Benutzer) es gab keine Fehlermeldung aber keine Änterung es sieht immer noch besch..... aus

Benutzeravatar
MrMagic
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 28. Jul 2004, 02:07

Beitrag von MrMagic » 18. Jan 2005, 20:02

Für die Themes von GTK1 Programmen ist übrigens die Datei ".gtkrc" zuständig. Vielleicht hilft es ja, mal so eine zu erstellen und ein Theme zu setzten.
Einfach mal danach googlen: http://www.google.de/search?hl=de&q=gtkrc+kde
"Confidence is the feeling you get just before you fully understand the problem."

>>Desktop<<
>>Notebook<<

max
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 23. Mär 2004, 03:18

Beitrag von max » 18. Jan 2005, 20:21

Hallo MrMagic danke für die schnelle Antwort,

also ich hab nicht richtig getestet also Synaptic und AbiWord sehen jetzt besser aus nur bei TurboPrint ist noch alles beim Alten.

Woran sieht man denn ob es ein GTK1 oder 2 Programm ist, und warum funst das unter KDE 3.3.1 ohne etwas einzustellen?

Benutzeravatar
MrMagic
Newbie
Newbie
Beiträge: 17
Registriert: 28. Jul 2004, 02:07

Beitrag von MrMagic » 18. Jan 2005, 23:28

max hat geschrieben:Woran sieht man denn ob es ein GTK1 oder 2 Programm ist
Das hängt davon ab, welche Bibliothek der Programmieren verwendet.
Wenn du ein rpm Package hat kannst du die benötigten Bibliotheken folgendermaßen abfragen:

Code: Alles auswählen

rpm -qRp rpmfile
Bei deinem TurboPrint zum Beipiel ergibt das z.B. eine Abhängigkeit zu libgtk-1.2.so.0. Also ist das ein GTK1 Programm.
max hat geschrieben:und warum funst das unter KDE 3.3.1 ohne etwas einzustellen?
Das musst du die Entwickler von KDE oder SUSE fragen - die haben da halt irgendwas verändert...
"Confidence is the feeling you get just before you fully understand the problem."

>>Desktop<<
>>Notebook<<

max
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 23. Mär 2004, 03:18

Beitrag von max » 23. Jan 2005, 22:57

Hallo MrMagic,

Danke für die schnellen Antworten das hilft mir entscheidend weiter
ich hab eine Menge in Sachen Linux dazugelernt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste