übereinanderliegende Popupfenster mit Inschrift activate?

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Franky372000
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 30. Dez 2004, 07:00
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Franky372000 » 9. Jan 2005, 11:49

Hi Thomas
Zu allererst. Die Onboard Soundkarte ist im Bios deaktiviert. Linux erkennt sie auch nicht.
Der Tipp mit "rcalsasound restart" ist echt gut. Der mit "alsactl -F store" hat leider nichts gebracht. Das mit einem Kind welches mehr Aufmersamkeit benötigt, kenne ich. Lach. Aber mit meinem gesetzten Alter und dem jetzigen Alter meiner Tochter hat sich die Situation wieder entspannt. Denke kommt erst wieder wenn die ersten Burschen auf der Matte stehen. OK, ein wenig ab vom Thema. Besteht nicht die Möglichkeit das ich den Befehl "rcalsasound restart" irgendwo in eine ablaufende Startdatei schreibe (keine Ahnung wo so etwas sein könnte).
Ach ja, und mit dem Linux bist du mir so ca. 300 Versionen im voraus. Habe mit 9.1 angefangen. Macht aber Spaß. Hast du noch einen Tipp?? Und nach Adam Riese dürfte das Problem nciht an der Software sondern eher an meiner Rechnerzussammenstellung liegen. Denn auf meinem Laptop habe ich Systemklänge ohne ende.

Bis gleich mal falls du Zeit hast.

Franky
Zur Info
Suse Linux 9.2, AMD 2400 XP mit GForce 5700 Grafikkarte, SoundBlaster Live Soundkarte, 1024 MB Arbeitsspeicher, Asus Board, etc.

Werbung:
Benutzeravatar
thommyus
Member
Member
Beiträge: 158
Registriert: 24. Dez 2004, 11:10
Wohnort: Frankfurt/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von thommyus » 9. Jan 2005, 13:48

Hi Franky

Also der Script-Experte bin ich jetzt auch nicht, aber ich habe da eine Lösung. Vielleicht kennt ja jemand anders noch eine bessere.

1. Du erstellst mit einem Editor Deiner Wahl (zum Beispiel Kedit) eine Datei mit folgendem Inhalt:

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
rcalsasound restart
exit
2. Speichere sie unter einem beliebigem Namen ab. Zum Beispiel "alsasound.sh". Natürlich ohne die "" ;)

3. In der Konsole, als normaler User, in dem Verzeichniss in dem Du die Datei "alsasound.sh" abgespeichert hast, machst Du ein:

Code: Alles auswählen

chmod +x alsasound.sh
Das bewirkt das die Datei ausführbar wird.

4. Lege Dir jetzt auf dem Desktop (mit Rechtsklick in einem freien Bereich -> Neu erstellen -> Datei) eine Verknüpfung zu einem Programm an. Jetzt geht ein Fenster auf *g*
Dort müsste schon vorgegeben und Blau unterlegt "Verknüpfung mit Programm" stehen, oder ähnliches. Benenne es (um dem Beispiel zu folgen) alsasound
In dem Reiter (oben) Programme gibt es einen Punkt "Befehl" und einen Button "Auswählen". Bei Auswählen wählst Du die Datei "alsasound.sh" die Du erstellt hast.
Unten gibt es dann noch den Button "erweiterte Optionen", dort markierst Du "in Terminal starten" und "Als anderer Benutzer ausführen" und schreibst bei anderer Benutzer "root" rein, auch ohne die "" ;)
Alles mit OK bestätigen und fertig.

Wenn Du jetzt ein "rcalsasound restart" ausführen willst, musst Du nur noch Deine neue Verknüpfung anklicken. Dort geht dann ein Konsolenfenster auf und Du musst nur noch Dein Administrator-Passwort eingeben.

Ich finde die Lösung (nach reiflicher Überlegung) besser als es automatisch ausführen zu lassen, da Du so jederzeit per Klick drauf zugreifen kannst.

Gruss
Thomas

Franky372000
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 30. Dez 2004, 07:00
Wohnort: Iserlohn

Beitrag von Franky372000 » 9. Jan 2005, 14:30

Hallo Thommy

Wow, welche Anleitung für einen Anfänger. Aber, juhuuuuuuuuuuu es ist vollbracht. Ich habe Danke deiner super Anleitung ein Icon auf dem Desktop erstellt. Doppelklick, Kennwort und fertig. Echt klasse. Bin noch einen kleinen Schritt weiter gegangen und habe im Startmenue einen gleichen Eintrag erstellt und diesem Eintrag ein Shortcut zugewiesen. Nun drücke ich nur die F12 Taste und der Prozess läuft gut ab. Danke

Das 2. Problem mit den Systemklängen bewältige ich wie folgt. Kontrollzentrum auf, dort auf Systemnachrichten, einmal auf Voreinstellungen geklickt und schwupps. Systemklänge da. So kann ich mit Linux gut Leben fürs erste und werde lesen lesen lesen um nachvollziehen zu können was du da eigentlich gemacht hast. Sollte dir noch etwas zu diesem Thema einfallen so kannst ja ne Nachricht hierlassen. Falls nicht so werde ich mit großem Spaß deine Antworten und Tipps hier verfolgen um ein wenig zu lernen.

Liebe Grüße aus Iserlohn und vielen Dank noch einmal allen die an diesem Thema mitgewirkt haben.

Franky :D :D
Zur Info
Suse Linux 9.2, AMD 2400 XP mit GForce 5700 Grafikkarte, SoundBlaster Live Soundkarte, 1024 MB Arbeitsspeicher, Asus Board, etc.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste