Problem mit Schriftarten wie Verdana etc.

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Gast

Problem mit Schriftarten wie Verdana etc.

Beitrag von Gast » 13. Feb 2004, 13:07

Hallo!

Wollte mal nachfragen, ob irgendjemand ausser mir das Problem hat, dass viele
Schriftarten wie z.B. Verdana (ist ja die meistbenutzte Schrift im Netz) unter Suse 9.0 sehr schlecht dargestellt werden (unscharfe Kanten).
Und auf einem TFT sieht man halt viel mehr.
Habe es irgendwie geschafft, das meiste auf Adobe Helvetica umzustellen, aber Verdana ist einfach besser zu lesen, finde ich.
Kantenglättung ist mir bekannt, mein Grafikkartentreiber (Nvidia) scheint auch in Ordnung zu sein.

Werbung:
Gerd
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 13. Feb 2004, 10:57

Beitrag von Gerd » 13. Feb 2004, 13:50

Hallo,

Du hast mich im meinem Posting nach meinen Schriftenproblemen gefragt. Hab mich oben vergessen einzuloggen.
Auf meinem TFT waren die Schriften auch unscharf. Dagegen habe ich folgendes gemacht.


A.) Freetype2 von Suse neu kompiliert und installiert
  • 1. Source-Package von der Suse-DVD installiert mit
    rpm -ivh suse/src/freetype2-2.1.4-68.src.rpm
    2. I /usr/src/packages/SPEC/freetype2.spec nach bytecode gesucht und die entsprechende stelle mit bytecode_interpreter auskommentiert. Was man zu machen hat steht als Kommentar da.
    3. das Paket neu übersetzt:
    rpmbuild -bb /usr/src/packages/SPEC/freetype2.spec
    4. Dieses Paket dann installiert

B.) Mithilfe vom Kontrollzentrum all meine TTF von Windows geklaut.

C.) Konsequent für alle Schriften nur diese TTF verwendet.

D.) AntiAliasing für Fonts von 5 bis 16 px deaktiviert.

Seitdem sieht alles so gestochen scharf wie unter Windows aus.

viel Erfolg,
Gerd

spunti

Schriftarten

Beitrag von spunti » 13. Feb 2004, 14:00

Mir ist nur aufgefallen, daß bei manchen Schriften das kleine "m" leicht komisch aussieht. so als wäre es ein "rn".
Und dann hab ich Schrifarten da scheinen die Abstände der Buc hsta ben völlig aus dem Ruder zu laufen. z.B. wenn ich PDFs in KPDF öffne aber ich hab das auch schon woanders gesehen.

spunti

Gerd
Member
Member
Beiträge: 56
Registriert: 13. Feb 2004, 10:57

Beitrag von Gerd » 13. Feb 2004, 15:04

2. I /usr/src/packages/SPEC/freetype2.spec nach bytecode gesucht und die entsprechende stelle mit bytecode_interpreter auskommentiert. Was man zu machen hat steht als Kommentar da.

böser Fehler nicht auskommentiert, sondern ent-auskommentiert, also aktiviert.

olaflange
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 13. Feb 2004, 18:29

Beitrag von olaflange » 13. Feb 2004, 21:10

Mal ne wahrscheinlich ganz dumme Frage, wie kann ich A) 1) (gepostet von Gerd) ausführen? Ich bin - leider noch - ein Linux-Anfänger daher bitte möglichst Schritt für Schritt und bitte nicht verzeifeln , danke! :wink:

Benutzeravatar
EvilSnoop
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 25. Feb 2004, 15:16

Beitrag von EvilSnoop » 26. Apr 2004, 16:37

Ich will das mal weiter ausführun damit die Linux n4ps (wie ich z.B.) die auf den thread hingewiesen werden nich im dunkeln tappen
1. Source-Package von der Suse-DVD installiert mit
rpm -ivh suse/src/freetype2-2.1.4-68.src.rpm
ihr könnt das paket auch einfach saugen und installen, einfach "freetype2-2.1.4-68.src.rpm" bei google eingeben, bei rpmseek hab ich irgendwie nich das richtige für Suse 9.0 gefunden
geht in das verzeichniss in das ihr das paket gespeichert habt und gebt in der console (vorher "su" eingeben damit ihr als root rechte habt) "rpm -ivh freetype2-2.1.4-68.src.rpm" ein (wichtig)
2. I /usr/src/packages/SPEC/freetype2.spec nach bytecode gesucht und die entsprechende stelle mit bytecode_interpreter auskommentiert. Was man zu machen hat steht als Kommentar da.
ich mach das immer mit dem midnight commander, also console anwerfen (wieder "su") und "mc" eingeben, dann geht ihr in "/usr/src/packages/SPEC/" geht auf freetype2.spec und drückt F4, auf F7 drücken, "bytecode" eingeben und dann wie schon gesagt die stelle entkommentieren. soll zum schluss so aussehen

%patch100 -p 1 -b .bytecode
3. das Paket neu übersetzt:
rpmbuild -bb /usr/src/packages/SPEC/freetype2.spec
sollte jeder verstehen
4. Dieses Paket dann installiert
Das Paket lag bei mir nach dem kompilieren in
/usr/src/packages/RPMS/i586
liegt bei euch vll in /usr/src/packages/RPMS/i386 oder so, müsst ihr ma schaun

ich hoffe das funzt auch :wink:

greetz

EvilSnoop[/code]
"It´s Quality, NOT Quantity."
OS: SuSE 9.3 @ Kernel 2.6.11 (default)
WM: KDE 3.2.2
CPU: Athlon XP 1600+
RAM: 512 MB DDR

Gast

Beitrag von Gast » 6. Mai 2004, 18:20


daniel_door
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 2. Aug 2004, 04:57

Beitrag von daniel_door » 2. Aug 2004, 07:51

hi, ich habe die oben angegebene anleitung befolgt, wenn ich den befehl rpmbuild -bb /usr/src/packages/SPECS/freetype2.spec eintippe, erfolgt nach wenigen sekunden die fehlermeldung:

error: Failed build dependencies:
bison is needed by freetype2-2.1.7-53
cvs is needed by freetype2-2.1.7-53
flex is needed by freetype2-2.1.7-53
gdbm-devel is needed by freetype2-2.1.7-53
glibc-devel is needed by freetype2-2.1.7-53
m4 is needed by freetype2-2.1.7-53
make is needed by freetype2-2.1.7-53
ncurses-devel is needed by freetype2-2.1.7-53
rcs is needed by freetype2-2.1.7-53
texinfo is needed by freetype2-2.1.7-53
zlib-devel is needed by freetype2-2.1.7-53
autoconf is needed by freetype2-2.1.7-53
automake is needed by freetype2-2.1.7-53
gcc is needed by freetype2-2.1.7-53
gettext is needed by freetype2-2.1.7-53
libtool is needed by freetype2-2.1.7-53

leider bin ich ein newbie und weiß an dieser stelle nicht weiter. falls mir irgendjemand helfen kann/möchte, so melde er sich bitte.

Benutzeravatar
Tux-Manni
Member
Member
Beiträge: 172
Registriert: 12. Jun 2004, 18:46
Wohnort: Ludwigsburg

Beitrag von Tux-Manni » 2. Aug 2004, 20:57

Hi Daniel

Die Fehlermeldung sagt Dir, dass zum RPM bauen folgende Programme/Dateien fehlen.
bison, cvs, make.........
Musst halt all diese Komponenten per Yast suchen und installieren.
Dann gehts.

Gruß Manni
Suse 10 / KDE 3.5.1 Level "a"
Kernel 2.6.13-15.8-default
xorg 6.9.0-3.1
Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; de-DE; rv:1.7.12) Gecko/20050920 Firefox/1.0.7 SUSE/1.0.7-0.1

daniel_door
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 2. Aug 2004, 04:57

Beitrag von daniel_door » 3. Aug 2004, 16:00

vielen dank manni, dann werde ich diese programme mal suchen gehen =)

Khorne2k
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 22. Aug 2004, 15:18

Beitrag von Khorne2k » 1. Okt 2004, 15:31

hoffentlich geht das nun nach dem ich aus Versehen Freetype 2 upgedeted hab :( nun kann ich nix mehr lesen ohne sofort Kopfweh zu bekommen ....

lilebror
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 5. Okt 2004, 10:17

Beitrag von lilebror » 29. Okt 2004, 18:37

Habe nun auch versucht ein Halbwegs scharfes Schriftbild zu erreichen.
Nach Neuinstallation von freetype2 mit SUSE 9.1 CD ist leider mein SPECS Order leer.

Wie kommt das?



lilebror :cry:
lilebror


Pelles bester Freund!

ospose
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 11. Mai 2005, 21:09

Beitrag von ospose » 20. Mai 2005, 16:21

Die Fehlermeldung sagt Dir, dass zum RPM bauen folgende Programme/Dateien fehlen.
bison, cvs, make.........
Musst halt all diese Komponenten per Yast suchen und installieren.
Dann gehts.
Mit Yast kann ich die weder finden noch natürlich installieren.

traffic
Guru
Guru
Beiträge: 2750
Registriert: 13. Feb 2005, 05:50

Beitrag von traffic » 20. Mai 2005, 16:27

ospose hat geschrieben:Mit Yast kann ich die weder finden noch natürlich installieren.
Welche SuSE-Version? Für die 9.3:

ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.su ... suse/i586/

Für andere SuSE-Versionen einfach die Versionsnummer austauschen.
openSUSE Factory - GNOME 2.32.1

ospose
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 11. Mai 2005, 21:09

Beitrag von ospose » 20. Mai 2005, 17:16

Vielen Dank, hat wunderbar geflutscht.
Habe endlich die freetype2 neu kompiliert mit dem Effekt, dass jetzt immer noch alle so besch ... aussieht wie vorher. :?

Schafsviech
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 20. Mai 2005, 23:38

Beitrag von Schafsviech » 3. Jun 2005, 19:47

Moin leutes,was zum geier meint ihr mit auskommentieren oder so!?
Wie genau funzt das denn!?

Danke!

MfG

Keepers
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1061
Registriert: 25. Jun 2004, 17:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Keepers » 3. Jun 2005, 20:09

Schafsviech hat geschrieben:Moin leutes,was zum geier meint ihr mit auskommentieren oder so!?
Wie genau funzt das denn!?

Danke!

MfG
Ich meine damit die Grundlagen lernen ;)

Tipp: # ;)

~Closed
Gruß Keepers
Only time will tell - but who does listen?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast