kde zerschossen ??

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
markus72
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 12. Feb 2004, 10:06
Wohnort: Waldbröl

kde zerschossen ??

Beitrag von markus72 » 2. Nov 2004, 09:45

Hallo,
ich habe folgendes problem ( SUSE 9.0 ) beim Starten vom Rechner kommt der Anmeldemanager wo ich Passwort und Name eingeben kann. bei dem Kick ok versucht das System wohl zu starten schafft es aber nicht egal ob KDE oder eine ander option.

Nach vielen versuchen komme ich den doch noch auf eine Konsole und melde mich als root an. Gebe den Befehl startx ein und bekomme eine fehlermedung das die Dateien in /usr/x11r6/lib/x11/fonds wohl nicht mehr da sind ein blick in die log von x11r6 glaube war das sagt das selbe ein blick in das verzeichniss bestätigt diese die gesuchten fonts sind nicht da uff...

Lange rede kurzer sinn ( wenn ich alles richtig verstanden habe ) KDE kann nicht mehr starten weil da irgendwelche fonds fehlen.

wie bekomme ich das System den jetzt wieder ans laufen? kann ich da irgendwas machen mit yast ? muß ich von hand von irgendwo was wiederholen ? muß ich alles neu installieren ? und das wichtigste wie kann das passieren oder besser wie kann ich das vermeiden das sowas noch mal passiert ist doch schon recht ärgerlich.
Zumal ich ja mir Suse installiert habe weil ich ein stabieles system suchte was läuft und läuft und läuft ....

ich hatte die hoffnung wenn ich alles installiert habe nach meinen bedürfnissen und ich ab und an mal ein online update laufen lasse das ich ohne probleme den rechner am laufen halte !?

Werbung:
Benutzeravatar
LittleDreamer
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 13. Mär 2004, 12:34
Kontaktdaten:

Beitrag von LittleDreamer » 2. Nov 2004, 12:52

Mal eine grundlegende Frage: Was hast du denn vorher gemacht, also weshalb geht dein KDE nicht mehr? Ich habe damals bei einem Udate abgebrochen, danach ging KDE logischerweise nicht mehr... Ich würde an deiner Stelle das KDE mit der SUSE-CD neu installieren, dann dürfte es wieder funktionieren...

Gruss,
LittleDreamer
SuSe Professional 9.2
Kernel 2.6.9
KDE 3.3.2

Benutzeravatar
markus72
Newbie
Newbie
Beiträge: 16
Registriert: 12. Feb 2004, 10:06
Wohnort: Waldbröl

Beitrag von markus72 » 2. Nov 2004, 13:54

nichts wirkliches .... aber ich hatte schon mal probleme den Rechner aus zu schalten bzw ist beim abmelden nicht mehr gekommen Rechner ausschalten hat den nur noch über die Konsole gefunzt und dem befehl halt.

Jetzt habe ich erst mal kein Linux heul heul

ach ja den Yahoomessenger habe ich zu letzt installiert aber dat hat alles gut gefunzt !!

Benutzeravatar
LittleDreamer
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 13. Mär 2004, 12:34
Kontaktdaten:

Beitrag von LittleDreamer » 2. Nov 2004, 15:51

Wieso hast du kein Linux? Installiere doch einfach das KDE neu, dann dürfte alles wieder funzen, wenn es dann nicht gehen sollte, das ganze SUSE neu aufsetzen... :wink:
SuSe Professional 9.2
Kernel 2.6.9
KDE 3.3.2

Benutzeravatar
Kurt M
Hacker
Hacker
Beiträge: 407
Registriert: 24. Sep 2004, 12:39
Wohnort: Bayrischer Wald
Kontaktdaten:

Beitrag von Kurt M » 3. Nov 2004, 01:11

markus72 hat geschrieben: ach ja den Yahoomessenger habe ich zu letzt installiert aber dat hat alles gut gefunzt !!
Das kann mit dem Messenger zu tun haben. Ich habe hier im Forum irgendwo gelesen, dass beim ersten Neubooten nach der Messengerinstallation kein Desktop mehr kommt. Man muss dann mit irgendeiner Datei im Homeverzeichnis was machen.
Leider weiss ich nicht mehr wo das steht. Such mal hier im Forum beim Messenger.

Bei mir gab es dieses Problem nicht, aber einige haben diesen Crash auch gehabt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste