Bildlage und Bildgröße ?

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
christine10000
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 23. Mai 2004, 17:50

Bildlage und Bildgröße ?

Beitrag von christine10000 » 9. Okt 2004, 14:47

Hallo Leute,

folgendes Problem macht mich fertig:

Wenn ich mit SaX2 oder YAST die Größe und Lage der Bildschirmfläche bzw. Bildlage und Bildgröße einstelle,
so bleibt diese nur in der jeweiligen sitzung bestehen.

Bei jedem Neustart ist der Bereich wieder nach rechts unten versetzt und nur ca. 80%
des Bildes zu erkennen.

Was mache ich falsch?

SuSe Linux 9.0

Danke
es grüßt

Werbung:
NeoMan
Member
Member
Beiträge: 141
Registriert: 4. Okt 2004, 14:44

Beitrag von NeoMan » 14. Okt 2004, 11:15

Meiner Meinung nach machst du nichts falsch, dieses Problem liegt an SuSE selbst. Das einstellen der Größe bzw. Lage der Oberfläche über sax2 haben auch meiner Meinung nach SuSE bis heute noch nicht richtig in den Griff bekommen. Schade eigentlich.

Welche Auflösung möchtest du? Ich nehme mal an 1024x768.

Wenn du noch eine unveränderte XF86Config hast dann konfiguriere diese doch manuell.

Fange in der Section "Monitor" an:
ModelName "1024X768@60HZ"

Als nächstes die Section "Modes":
Modeline "1024x768" 62.35 1024 1056 1184 1312 768 772 776 792 -HSync -VSync
Dies ist auch das schwierigste, nämlich die Frequenzen deines Monitor anzugeben, die kannst du aber so lassen, nur die Auflösung änderst du.

Als letztes die Section "Screen":
Hier kommentierst du alles aus, was nicht deiner gewünschten Auflösung entspricht.

So, Datei speichern nicht vergessen. Als letztes mußt du den X-Server neu starten. In der Shell als root mit "rcxdm restart".

Bevor du an der XF86Config was veränderst mache noch folgendes, damit du noch eine Sicherung der Datei hast.
Öffne eine root-Shell:

linux:~ # cd /etc/X11/
linux:/etc/X11 # cp XF86Config XF86Config_orig

Bei nichtgelingen der oben beschriebenen Aktionen löschst du die XF86Config und nennst die XF86Config_orig wieder in XF86Config um. Damit hast du dann den Urzustand wieder hergestellt.


Gutes gelingen...


MfG NeoMan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste