Backup von home Verzeichnis auf USB-Stick

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Backup von home Verzeichnis auf USB-Stick

Beitrag von nollsa » 6. Sep 2004, 20:39

Hallo, ich möchte unter wenn möglich einem KDE Programm ein Backup von meinem home-Verzeichnis machen. Größe ca. 2,9 GB
- mit welchem Programm kann man das am besten machen
- ich möchte das Ganze auf einem USB-Stick speichern.
Mit konserve funzt das irgendwie nitt richtig.

Wer hat einen Tipp für mich.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Werbung:
Gast

Beitrag von Gast » 6. Sep 2004, 21:00

Hi
du kannst es über die konsole wie folgt machen:
cd /home
tar cfvz sicherung.tar.gz user

danach erstellt es eine Sicherung von deinem /home/user
Falls es für deinen usb stick zu groß wird kannst du es mit split aufteilen.

Gruß }-Tux-{

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 6. Sep 2004, 21:13

Danke für den Tipp, muss ich dabei nicht noch einen Pfad angeben, wo das Archiv gespeichert werden soll, oder legt er das ins home-Verzeichnis ab? Der Stick ist 2 GB groß, wird das reichen?
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Gast

Beitrag von Gast » 6. Sep 2004, 21:18

du kannst auch einen pfad mit angeben, wo er die sicherungen hinpacken soll.
Das mit der größe kann ich dir nicht genau sagen, aber bz2 komprimiert mehr als gz. Falls es nich reichen sollte kannst du auch mit mkisofs -o ein iso image erstellen und dann auf cd brennen.

Gruß }-Tux-{

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 6. Sep 2004, 22:17

Habs mal versucht, hat auch alles super geklappt, leider is die Datei immer noch 2,4 GB groß, passt also nitt. Werds mal mit dem Iso machen.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Gast

Beitrag von Gast » 7. Sep 2004, 15:41

Hi
hast du mal probiert ein tar.bz2 zu erstellen? Allerdings bezweifle ich das das 400 mb unterschied machen
Das einzige was du noch machen könntest, wäre es ein wenig zu "entrümpeln"
z.B. große dateien (Downloads) entfernen usw

Gruß }-Tux-{

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 7. Sep 2004, 18:18

So habe mal bz2 ausprobiert, bringt ziemlich genau nochmal 300 mb, also ran ans entrümpeln :twisted: nu passt es
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

nollsa
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1072
Registriert: 31. Mär 2004, 21:02
Kontaktdaten:

Beitrag von nollsa » 7. Sep 2004, 19:32

Habe es dann nochmal mit Konserve probiert und komme zu dem gleichen Ergebnis, also geht beides, wobei es mit der Konsole besser verfolgen kann.
Acer Aspire 5610
SuSE 10.3, KDE 3.5.5

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste