KDE Update -> Problem mit Umlaut Darstellung

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

KDE Update -> Problem mit Umlaut Darstellung

Beitrag von nbkr » 14. Aug 2004, 23:54

Hallo,

heute habe ich über YOU einige Pakte aktualisieren lassen, seitdem habe ich einen merkwürdigen Bug im System.

Wenn ich eine HTML Seite mit GVIM erstelle und ein Sonderzeichen wie z.B. ein e mit Accent eingebe, so wird mir dies in jedem Editor (ob Kate, KWrite, GVIM, Joe) richtig dargestellt. Die Browser (Opera, Konqueror, Firefox - eigentlich alle) aber stellen es als A und Copyrightzeichen dar.

Ich habe dann dass System (mehr zufällig) wieder auf die alten Libs downgegraded und schon geht es wieder - auch die Editoren zeigen mir jetzt die "verschandelten" Umlaute an, so dass ich es korrigieren kann.

Stelle ich jetzt manuell GVIM auf utf-8 um, zerschießt es mir die Umlaute wieder - d.h. ich gebe zwar "e Accent" ein, raus kommt jedoch sofort "A Copyrightzeichen"

Würde mich freuen wenn mir jemand bestätigen kann, dass er oder sie ähnliche Probleme hat und ob das Problem gelöst werden konnte.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Werbung:
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 16. Aug 2004, 10:41

Ich glaube ich habe den Fehler gefunden. Das KDE Update stellt die Variable $LANG von de_DE@euro auf de_DE.UTF-8 um. Wenn man in die Datei /etc/profile.local folgendes einträgt und einmal neustartet geht es wieder (zumindest bei mir und bis jetzt).

Code: Alles auswählen

export LANG=de_DE@euro
[edit]
Die Datei muss profile.local und nicht profile.locale heißen.
[/edit]
Zuletzt geändert von nbkr am 20. Aug 2004, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 16. Aug 2004, 10:49

wäre interessant zu wissen welches system du verwendest, also ob SuSE 9.0 oder 9.1, denn bei 9.1 steht diese variable defaultmäßig auf utf-8, da dies der neue standard ist, der aber bisher nur bei suse standard ist...
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 16. Aug 2004, 11:01

Danke für den Tip, nbkr.
Ich benutz 9.1 und hatte irgendwann schon mal persönlich das Utf8 weggemacht, da ich Probleme hatte. Hab mich schon gewundert, warum es jetzt wieder vereinzelt Ärger gab. Na ja, Linux eben...

spunti

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 16. Aug 2004, 11:58

Gimpel hat geschrieben:wäre interessant zu wissen welches system du verwendest
SuSE 9.1 Prof. - seltsamerweise stand bei mir vor dem Update $LANG auf de_DE@euro
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

linOS
Member
Member
Beiträge: 203
Registriert: 21. Mai 2004, 18:21
Wohnort: ruhrgebeat
Kontaktdaten:

Beitrag von linOS » 16. Aug 2004, 19:17

ich habe eine profildatei unter /etc gar nicht. auch keinen ordner. auserdem hatte ich jede einstellung probiert und keinen erfolg gehabt. es kommen fehler in konqueror, dann beim kopieren von datei und beim bearbeiten. chaos total. ich finde 9.1 zar recht nett, aber nicht für den professionellen einsatz tauglich. so kann ich keine email an einen geschäftspartner schreiben weil ich damit rechnen muss das er sie nicht elsen kann, egal welche einstellung ich wähle. auf meiner webseite ist ein fehler aufgetaucht den ich geändert habe. danach war auf der seite kein ä mehr ein ä usw. also habe ich die einstellung geändert, die datei ehruntergeladen und es nocheinmal überflogen. lokal war alles ok, im internet sieht das jetzt so aus (wie gesagt, lokal alles top):
http://kleine-familie.de/community/forum.php
link die erste änderung, rechts die, nachdem ich die sprache "richtig" eingestellt hatte. also muss es eine dritte möglichkeit geben. oder ich habe dateien, die sehe ich im browser falsch, die kann ich nicht öffnen weil es eben keine datei namens ?!$nderungen.html gibt. oder ich habe welche auf meinem zaurus. mit unison sehe ich die namen alle falsch, dafür sind ausgerechnet diese im kde richtig und auch die einzigen richtigen! irgendwie geht alles und doch gar nix. hab ja schon mal die frage gestellt wo ich überall die sprache ändern kann. die datei die hier beschreiben ist, kannt ich noch nciht. leider hat damals auf das posting niemand geantwortet. muss ich für geschäftliche korospontent nun doch ein xp kaufen? genau das wollte ich mit linux verhindern. ich glaube aber man kommt nicht drum rum weil wenn jetzt suse10 komtm, geht was anderes vielleicht wichtiges nicht. geschäftsläute rechnen in risiken. da ich leie bin, ist das risiko linux sehr hoch, höher als die gefahr eines unsicheren windwos. mein linux ist gnauso unsicher weil ich mich ja kaum auskenne und sicherlich nciht alle patches habe usw. zum glück hats ja nix gekostet ;) also aller ärger halb so schlimm.

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 16. Aug 2004, 20:41

Das Du keine Datei profile.local unter /etc hast ist richtig so - war bei mir auch nicht da. Ich habe sie einfach angelegt und schon gings.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 16. Aug 2004, 20:47

Ich hab das export... einfach als Befehl eingegeben.

spunti

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 16. Aug 2004, 20:55

Wenn Du es einfach als Befehl eingibst, geht die Einstellung beim nächsten Boot verloren. Auch wird die Variable nicht überall hin "exportiert." Mach einfach mal zwei Konsolen auf und gib in beiden:

Code: Alles auswählen

echo $LANG
ein. Dann gibst Du in einer (!) ein:

Code: Alles auswählen

export LANG=WasAnderesAlsObenBeiECHO anzeigt wurde
Dann nochmal in beiden:

Code: Alles auswählen

echo $LANG
und Du siehst, dass eine Konsole den Exportbefehl übernommen hat, die andere aber nicht.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 20. Aug 2004, 12:05

...funktioniert bei mir nicht in einer datei namens profile.locale

Ich hab's direkt am Ende von /etc/profile reingeschrieben. Funktioniert jetzt wieder.

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 20. Aug 2004, 12:32

Sorry, war auch ein Tippfehler von mir. Die Datei heißt profile.local nicht profile.locale - dass e ist zuviel.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast