apt-get hält kde-pakete zurück?

Alles rund um die möglichen Desktopumgebungen wie KDE, Gnome, XFCE usw. die es unter Linux gibt

Moderator: Moderatoren

Antworten
awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

apt-get hält kde-pakete zurück?

Beitrag von awagner » 2. Jul 2004, 19:02

Hi alle,
weiß von euch irgendjemand, wieso apt-get dist-upgrade bei mir seit einigen Tagen folgende Pakete zurückhält:

kdeadmin3 kdeartwork3 kdebase3 kdebase3-devel kdegames3 kdelibs3 kdelibs3-devel kdemultimedia3 kdenetwork3 libjasper

die stehen jedenfalls nicht irgendwo in der apt configuration drin.

Hier rpm -q:
kdeadmin3-3.2.2-3
kdeartwork3-3.2.3-3
kdebase3-3.2.3-7
kdebase3-devel-3.2.3-7
kdegames3-3.2.3-3
kdelibs3-3.2.3-3
kdelibs3-devel-3.2.3-3
kdemultimedia3-3.2.3-3
kdenetwork3-3.2.3-5
libjasper-1.700.5-58

hier die sources.list:
rpm ftp://mirrors.mathematik.uni-bielefeld. ... /suse/apt/ SuSE/9.1-i386 update security
rpm ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/apt/ SuSE/9.1-i386 update security base funktronics gnome kde3-stable mozilla packman packman-i686 security-prpm suse-people suse-projects suser-gbv suser-rbos suser-scorot suser-tcousin update-prpm usr-local-bin wine xfree86


Danke für jede Idee...
Andreas

Werbung:
Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 2. Jul 2004, 19:07

wieso apt-get dist-upgrade ? Das wird nur benutzt wenn du z.Bsp von 9.0 auf 9.1 updatest.

nimm mal apt-get upgrade und schau mal was dann passiert.

evtl fehlt dir das repository kde in deiner sources.list und lass die update-prpm und security-prpm (das sind nur patch Pakete) mal weg, das gibt meist Ärger bei apt ;)

awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner » 2. Jul 2004, 19:18

man apt-get:
dist-upgrade in addition to performing the function of upgrade, also intelligently handles changing dependencies with new versions of packages; apt-get has a "smart" conflict resolution system, and it will attempt to upgrade the most important packages at the expense of less important ones if necessary.
hab' jetzt kde in die sources dazugenommen (dachte kde3-stable reicht und ist sicherer), und sie patch-rpms raus.

apt-get -s upgrade gibt immer noch das alte problem.

Danke trotzdem.

Andreas

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 2. Jul 2004, 19:38

ok, dann sag mal
apt-get install <eines der angemozten pakete>

dann sollte dir apt sagen welches zusätzliche paket noch installiert werden muss.

apt-get dist-upgrade ist wirklich nur für Distri Update ;)

awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner » 2. Jul 2004, 22:52

oc2pus hat geschrieben:ok, dann sag mal
apt-get install <eines der angemozten pakete>

dann sollte dir apt sagen welches zusätzliche paket noch installiert werden muss.

apt-get dist-upgrade ist wirklich nur für Distri Update ;)
okay. "apt-get -s -V install kdeadmin3" gibt mir:

Code: Alles auswählen

Die folgenden Pakete besitzen unerfülte Abhängigkeiten:
  kdeadmin3: Hängt ab von: kdelibs3 (>= 3.2.91) aber 3.2.3-3 wird installiert werden
E: Fehlerhafte Pakete
und

Code: Alles auswählen

hermes:/etc/apt # rpm -q kdelibs3
kdelibs3-3.2.3-3
kann das sein, dass 3.2.91 größer als 3.2.3 gezählt wird? und was heißt das dann für mich?

Ich hab jetzt noch mal apt-get -s -V upgrade gemacht (gerade eben erst den -V Schalter gefunden), und das sieht dann genauerhin so aus:

Code: Alles auswählen

Die folgenden Pakete sind zurückgehalten worden
   abiword (2.0.6-6 => 2.0.7-100.SuSE.91.ulb.1)
   gvim (6.2-235 => 6.3-1.1)
   kdeadmin3 (3.2.2-3 => 3.2.91-2)
   kdeartwork3 (3.2.3-3 => 3.2.91-2)
   kdebase3 (3.2.3-7 => 3.2.91-3)
   kdebase3-devel (3.2.3-7 => 3.2.91-3)
   kdegames3 (3.2.3-3 => 3.2.91-2)
   kdelibs3 (3.2.3-3 => 3.2.91-4)
   kdelibs3-devel (3.2.3-3 => 3.2.91-4)
   kdemultimedia3 (3.2.3-3 => 3.2.91-2)
   kdenetwork3 (3.2.3-5 => 3.2.91-1)
   libjasper (1.700.5-58 => 1.701.0-1.2)
   vim (6.2-235.1 => 6.3-1.1)
((g)vim hab' ich mir selber rausgenommen, da ich mein handkompiliertes behalten will, abiword hängt wohl von gucharmap.so.3 ab, ich hab' aber .so.4, und libjasper verträgt sich mit hundert anderen programmen nicht.)


Andreas

awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner » 2. Jul 2004, 23:39

Ha!

Code: Alles auswählen

hermes:/etc/apt # apt-get -s -V install kdelibs3
[...]
Die folgenden Pakete besitzen unerfülte Abhängigkeiten:
  kdelibs3: Hängt ab von: libjasper-1.701.so.1
E: Fehlerhafte Pakete
und

Code: Alles auswählen

hermes:/etc/apt # apt-get -s -V install libjasper
Lese Paketlisten... Fertig
Erzeuge Abhängigkeitsbaum... Fertig
Die folgenden Pakete werden upgegradet werden:
   libjasper (1.700.5-58 => 1.701.0-1.2)
Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
   ImageMagick (5.5.7-220)
   ImageMagick-Magick++ (5.5.7-220)
   ImageMagick-devel (5.5.7-220)
   abiword (2.0.6-6)
   autotrace (0.31.1-361)
   dvdauthor (0.6.10-2)
   gramps (1.0.3-rb.suse091.1)
   html2ps (1.0b3-965)
   lyx (1.3.4-33)
   mftrace (1.0.27-42)
   perl-PerlMagick (5.5.7-220)
   perl-Pod-HtmlPsPdf (0.04-347)
   pixieplus (0.5.4-410)
   transcode (0.6.12-0.pm.2)
Versteh' ich das richtig, dass kdeadmin3 (und bestimmt die ganzen anderen kde-pakete auch) von kdelibs3, und das wiederum von libjasper abhängt, so dass ich dat janze nur installiert kriege, wenn ich ImageMagick, transcode, pixieplus, lyx usw. opfere ???

Soll ich das wirklich riskieren? (So ganz sicher bin ich nicht, aber ich glaube, ich brauch von den zu entfernenden Paketen keins so richtig dringend, kann das sein?)

Andreas

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 3. Jul 2004, 00:20

du kannst mal folgendes probieren:

in der /etc/apt/preferences eintragen
Package: kdelibs3
Pin: version 3.2.3-3
Pin-Priority: 1001

und dann nochmal apt-get install kdeadmin3, damit würde verhindert das kdelibs3 getauscht würde. Evtl. ist die RPM-info in einem der Pakete falsch.

WICHTIG: apt-get install sagen, nur damit löst apt Abhängkeiten auf.
Du kannst sicherheitshalber auch apt-get -d install kdeadmin3 (-d download only)

und schreib mal alles in eine Zeile
apt-get -d install <liste aller zurückgehaltenen pakete> !!!

awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner » 5. Jul 2004, 18:09

hab's jetzt (nachdem die Erstellung einer wie von Dir beschriebenen /etc/apt/preferences nichts wesentliches geändert hat (also, vielleicht hat er über ein Paket weniger gemeckert, das hab' ich nicht nachgezählt, aber es waren immer noch ganz viele zurückgehalten worden) so gemacht:

da kdeadmin3 das einzige Paket mit 'ner 3.2.2'er Nummer war, hab' ich's einfach mal rausgelöscht. Dann hab ich libjasper upgegradet (und dabei die anderen proggis alle runtergeschmissen). Dann, um sicher zu gehen, dass nicht noch irgendwo Müll rumliegt, apt-get clean, apt-cache gencaches, apt-get check, apt-get update, apt-cache gencaches.

So, dann hat er alle upgraden wollen. Das hab' ich dann auch gemacht, dabei (beim preparing... Schritt) hat er aber gemeckert, dass kdebase3-3.2.91 mit kdeutils3 konfligiert, also hab' ich das eben auch rausgeschmissen :roll:

Danach ging's in einem Rutsch durch, und dann hab' ich eben versucht kdeadmin3 und kdeutils3 wieder nachzuinstallieren. Ging mit kdeadmin3 auch problemlos. Mal schaun, wie das System ohne kdeutils3 läuft, das ging nämlich nich...

Da dabei auch ein kernel-update gemacht wurde (2.6.5-7.75 => 2.6.5-7.95) werd ich jetzt mal rebooten und hoffen, dass ich ins kde oder wenigstens wieder in meinen blackbox reinkomme.

Grüße,
Andreas

PS. Über irgendwelche gnome-omf dateien, die nicht gemäß scrollkeeper-dtd registriert werden konnten, hat er noch gemeckert, aber das is mir jetzt so was von egal...
PPS. Jetzt endlich weiss ich auch, wo diese Pakete her sind: suse-people, d.h. ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.su ... 1.i586.rpm ... ich glaub' fürs nächste mal nehm ich suse-people wieder raus. Auf so'n Ärger wegen KDE-CVS hab ich nämlich im Grunde keine Lust.

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 7. Jul 2004, 12:33

hier die Erklärung zu deinem Problem:

kde-3.3 beta rpms have become available for suse 9.0 and 9.1. The rpms are available via the apt component "suse-people". The rpms for 9.1 installed rather easy. There is one glitch, the rpms require libjasper-1.701 while only version 1.700 is available. By using a fake-provides rpm the installation can continue. This minor issue will hopefully be resolved by suse.

dann kann das gelöst werden indem du die fake_provide-Option in /etc/apt/apt.conf.d/apt.conf setzt.

awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner » 7. Jul 2004, 19:37

oc2pus hat geschrieben:hier die Erklärung zu deinem Problem:

kde-3.3 beta rpms have become available for suse 9.0 and 9.1. The rpms are available via the apt component "suse-people". The rpms for 9.1 installed rather easy. There is one glitch, the rpms require libjasper-1.701 while only version 1.700 is available. By using a fake-provides rpm the installation can continue. This minor issue will hopefully be resolved by suse.

dann kann das gelöst werden indem du die fake_provide-Option in /etc/apt/apt.conf.d/apt.conf setzt.
dassis ja jetz wieder interessant. aber ich blicke durch die apt manpages (apt.conf u. apt_preferences) nicht ganz durch.
Allerdings glaube ich, ich hab's jetzt durch das löschen der mit libjasper-1.701 konfligierenden Pakete (denn dieses libjasper-1.701 gibt's anscheinend doch!) wohl irgendwie umgangen -- jetzt hab' ich jedenfalls suse-people wieder drin und nur noch meine explizit "on hold" gesetzten Pakete werden zurückgehalten.
Habe gerade eben noch gaaaanz viele kde-3.2.91-Pakete nachinstalliert - alles problemlos.

Trotzdem danke, irgendwann kämpfe ich mich durch die manpages und dann werd' ich hoffentlich auch fake-provides und PINs verstehen...

Andreas

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Beitrag von oc2pus » 8. Jul 2004, 00:36

hier kann man ganz gut nachlesen wie das mit dem PIN funktioniert:

http://www.debian.org/doc/manuals/apt-h ... ex.de.html

awagner
Member
Member
Beiträge: 57
Registriert: 5. Mai 2004, 23:55
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von awagner » 8. Jul 2004, 01:05

...zum Glück stapeln sich die bookmarks nicht physisch auf meinem Schreibtisch.
Hab's mir jetzt jedenfalls notiert und werd -- irgendwann -- mal reinschaun. Vielen vielen Dank für Deine ganze Mühe.

grüße,
Andreas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste