Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sony Clie per USB an Suse Linux 10.1 syncen

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Sony Clie per USB an Suse Linux 10.1 syncen

Beitrag von D505 » 1. Aug 2006, 09:31

Hy,
ich habe einen Sony Clie der NX-Serie. Das Cradle ist per USB an einer Dockingstation für den Laptop angeschlossen. Ich würde gerne einen Hotsync ausführen. ( später auch mein WM2003 Smartphone syncen ;] )
Leider bin ich vollkommen neu hier mit dieser Materie, was muß ich tun dafür?

danke im voraus.
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

Werbung:
Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von LinuxFanatic » 1. Aug 2006, 13:28

Vielleicht bringt dich das hier weiter:
http://www.linux-club.de/ftopic62228.html

stj@
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 26. Jul 2006, 10:13

Beitrag von stj@ » 1. Aug 2006, 13:47

Wenn du KDE hast einfach KPilot starten. Der hilft dir auch beim Einrichten.

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 1. Aug 2006, 23:41

Leider nutze ich GNOME. Leider weil kein KPilot. Ich mag allerdings KDE auch nicht.
Danke für den Link.
Ich denke ich werde mal auf der Cliesource-Seite weitersuchen, obwohl die dort auch nicht so ganz gut beschreiben..
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 2. Aug 2006, 09:01

jpilot sollte auch unter GNOME laufen
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 2. Aug 2006, 09:18

jpilot selbst startet bis zum Installationsvorgang. Läßt mich bei der Auswahl des Anschlusses aber im Dunkeln sitzen. Ich habe alle vorgeschlagenenen Ports probiert, ohne Erfolg.
Die Clies haben ein Problem unter Linux wie ich noch von früher weiß. Und ich glaube man mußte irgendwie mit einem Visor-Modul ran. Doch wie an meiner Signatur schon zu erkennen. Ich mache erste Schritte mit Linux..
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 2. Aug 2006, 12:52

mach mal eine "lsmod" und schau ob das Modul "visor" geladen ist. Wenn nicht, kannst du das als root mit "modprobe visor" nachladen. Wenn es dann geht, werden wir dann im nächsten Schritt dafür sorgen, das bei jedem Start das Modul geladen wird. Aber ein Schritt nach dem anderen :wink:
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 2. Aug 2006, 15:28

Danke für den Tipp.
Leider hat das reine nachladen durch 'modprobe visor' nicht ausgereicht um eine Verbindung herzustellen.
Doch leider komme ich auch damit nicht weiter. Keine Verbindung.
Spielt es eine Rolle ob ich anklicke, bereits vorher synchronisiert oder sollte ich meinen Palm mit einer neuen Kennung versehen lassen, damit die Verbindung steht?
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 3. Aug 2006, 20:28

was sagt den "lsusb " wenn das Modul geladen ist?
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 3. Aug 2006, 20:36

bei --> lsusb <-- kommt:
Bus 004 Device 001: ID 0000:0000
Bus 003 Device 001: ID 0000:0000
Bus 001 Device 003: ID 058f:9254 Alcor Micro Corp. Hub
Bus 001 Device 002: ID 413c:0058 Dell Computer Corp.
Bus 001 Device 001: ID 0000:0000
Bus 002 Device 001: ID 0000:0000
mit lsmod kommt unter andrem:
Module Size Used by
visor 21388 0
usbserial 32360 1 visor

Danke für Deine anhaltende hilfe :-]
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 3. Aug 2006, 21:14

das sieht nicht gut aus, dein lsusb zeigt deinen Clie nicht an.
Was ist den das
Dell Computer Corp.
für ein Gerät?
Was ist denn eigentlich für ein Betriebssystem auf dem Ding?
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 3. Aug 2006, 21:26

Hmm, kann ich nicht genau sagen.
ich nehme an, dass das Dell-Teil die Dockingstation von meinem Dell Computer ist.
Hätte ich eigentlich noch die Hotsync-Taste drücken müssen um eine Ausgabe im USB-Modus zu bekommen :oops:

Die Hardfacts:
- Dell Latitude D505 mit Intel I855GME Board hängt in ner
- Dockingstation
- Suse Linux 10.1
- Sony Clie NX70V über USB-Dock an einem USB-Hub an der Dockingstation angeschlossen.
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 3. Aug 2006, 22:27

Das Problem könnte die Dockingstation sein, schließe deinen Clie doch mal direkt an das Notebook an, dann schau noch mal mit lsusb. Der Clie muss nur eingeschaltet sein und am Notebook angeschlossen sein.
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 3. Aug 2006, 23:31

Bei auslösen eines Hotsyncs kommt folgendes:

Bus 004 Device 001: ID 0000:0000
Bus 003 Device 001: ID 0000:0000
Bus 002 Device 003: ID 413c:8000 Dell Computer Corp.
Bus 002 Device 001: ID 0000:0000
--->
Bus 001 Device 010: ID 054c:00da Sony Corp.
<---
Bus 001 Device 009: ID 058f:9254 Alcor Micro Corp. Hub
Bus 001 Device 008: ID 413c:0058 Dell Computer Corp.

Das Dell Zeugs, scheint mein Bluetooth über USB zu sein..
Also ist es schon mal erkannt worden, das Gerät. Wie geht es weiter?
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 4. Aug 2006, 10:28

Das ist ja schonmal etwas, jetzt wir dein Clie schon erkannt. Wenn du sused 10.1 installiert hast, sollte jetzt alles ohne Problem funktionieren, bei älteren Versionen musst du etwas Hand anlegen. Dazu kannst du dir mal diesen Thread anschauen:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=361203#361203
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 4. Aug 2006, 10:55

Ja, müßte, macht er aber leider nicht.
Ich habe ja jetzt diese zeile:
--> Bus 001 Device 010: ID 054c:00da Sony Corp. <--
Und soll die Schnittstelle aussuchen, welche ist es denn?
- /dev/pilot ?
- /dev/ttySX ? (X= Zahl 0-3)
Leider passiert nämlich nichts. Der Palm wurde bereits synchronisiert unter Windows.
Alle Ports durchprobiert, vlt. mal auf Seriell gehen?
Oder zählt Linux wie in C? Also wenn Bus 001 dann ttyS0?
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 4. Aug 2006, 11:33

Halt, das ist ein USB Device, die Schnittstellen heißen dort ttyUSB0 bis ttyUSB99, Wenn du aber wie in dem Thread beschrieben, die Datei im Verzeichnis /etc/udev/rules.d erstellst, sollte die richtige Schnittstelle auf /dev/pilot zeigen. Du kannst das testen mit:
ls -l /dev/pilot
das ist nur ein Link auf das richtige Device.
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 4. Aug 2006, 12:03

Oh entschuldige, das habe ich überlesen, weil ich ja Suse 10.1 nutze.
Habe also alles so gemacht. Die Datei in udev erzeugt mit genau dem Inhalt. Der Link mit Namen pilot aber zeigt an [link (broken)]
Unter root, startet das Gnome Programm automatisch, wenn ich den Palm hotsyncen möchte, kommt aber nicht über die Stelle des Namen empfangens hinaus.
Ich will, muß ja auch noch de/pilot/ verändern, doch ich kann die Datei nicht mit Kate zum editieren öffnen, Rechte habe ich, Fehlermeldung lautet jedoch:
Could not add application to the application database.
Ich bin etwas verwundert..
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3301
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 4. Aug 2006, 15:13

Huch, das ist aber komisch :shock: Da du aber das Gerät bei lsusb erst siehst wenn du den Hotsync Knopf drückst, wird der Link auch erst dann aktiv sein, da die udev-Regel erst den Link setzt wenn das Gerät erkanst wird. Mach mal das Folgende:
1. Gerät anschließen
2. Hotync Knopf am Gerät drücken
3. dann sofort ls -l /dev/pilot
Wenn dann der Link auf ein ttyUSB zeigt, sind wir der Sache schon näher. Mir scheint es, das der Clie die USB Schnittstelle erst aktiviert, wenn der Hotsync gestartet wird. Mein Palm ( der alte ein Palm Vx dr neue ein Palm T|X) werde immer erkannst.
Du wirst wahrscheinlich nicht so ohne weiteres eine Verbindung herstellen können. Wir können uns aber langsam an die Sache rantasten ;-)
Also schau erst mal ob du den Link /dev/pilot richtig siehst, wenn du den Hotsync Knopf drückst.
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

Benutzeravatar
D505
Newbie
Newbie
Beiträge: 26
Registriert: 1. Aug 2006, 00:07
Wohnort: FFM

Beitrag von D505 » 4. Aug 2006, 15:34

Ich befürchte wir entfernen uns immer mehr.. von meiner Hoffnung auf nen angeschlossenen Clie.
Der Befehl zeitigt ene Ausgabe:

Code: Alles auswählen

localhost:~ # ls -l /dev/pilot
lrwxrwxrwx 1 root root 5 Aug  4 15:26 /dev/pilot -> pilot
Ich hoffe Du erkennst da irgendwas ;-)
Ich kann den Link weder modifizieren, noch löschen,OBWOHL ich ja voll berechtigt bin und der Clie ausgeschaltet ist, bei der Aktion.. simple Meldung: Kann nicht gelöscht werden.

BTW ich habe noch einen Palm m500 mit beschädigtem Display rumliegen. Ich könnte zumindest einen Hotsync versuchen, falls Du irgendeine Vermutung hinsichtlich meines Clies hast und dies bestätigen willst.
Bei allen Hilfestellungen bitte haarklein erklären- bin neu hier. Zuerst 5 verschiedene Distris ausprobiert(Fedora, SlackWare, Mandrake, Debian, DSL). Dann bei Suse 10.1 gelandet.

Antworten