Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Tolles Feature einer USB-Platte

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
Mc_Gyver
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 23. Aug 2005, 03:51
Wohnort: 4600 Wels(Ösi)

Tolles Feature einer USB-Platte

Beitrag von Mc_Gyver » 22. Jul 2006, 22:18

Guten Abend alle miteinander!

Bin heute durch Zufall auf ein nettes Feature gestossen.
Wenn ich bei meiner USB-Platte (ICY-BOX+300 Gb Samsung)
auf "sicher entfernen" klicke,stellt sich die Platte vollständig ab.
Soll heissen auch der Motor ist aus!!!
Bei einer 300er sicher kein Fehler.
Beim erneuten "anklicken" startet sie blitzartig.
Hat das schon mal wer Beobachtet???
Meine 200er (Billiggehäuse+Samsung) spielt das nicht.

Ich weis jetzt welche Gehäuse ich in Zukunft kaufen werde.

Ach ja formatiert sind beide XFS
mfg
Mc_Gyver

Werbung:
Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Re: Tolles Feature einer USB-Platte

Beitrag von LinuxFanatic » 24. Jul 2006, 12:17

Mc_Gyver hat geschrieben:Guten Abend alle miteinander!

Bin heute durch Zufall auf ein nettes Feature gestossen.
Wenn ich bei meiner USB-Platte (ICY-BOX+300 Gb Samsung)
auf "sicher entfernen" klicke,stellt sich die Platte vollständig ab.
Soll heissen auch der Motor ist aus!!!
Bei einer 300er sicher kein Fehler.
Beim erneuten "anklicken" startet sie blitzartig.
Hat das schon mal wer Beobachtet???
Meine 200er (Billiggehäuse+Samsung) spielt das nicht.

Ich weis jetzt welche Gehäuse ich in Zukunft kaufen werde.

Ach ja formatiert sind beide XFS

Gleiche Reaktion habe ich bei meinem MP3-Player, den ich als USB-Stick verwende. Glaube nicht, dass es was mit dem Dateisystem zu tun haben kann (XFS usw...)
Ich vermute mal der Motor wird sich nicht mehr drehen und der Lesekopf stellt sich weg - damit die Platte auch sicher entfernt wird.
Ist meiner Meinung nach die richtige Art, Einbindung externer Festplatten zu lösen - so dass sie z.B. sorglos ausgesteckt werden können...

... ist eben nur eine kleine Philosophie :wink:

Mc_Gyver
Newbie
Newbie
Beiträge: 49
Registriert: 23. Aug 2005, 03:51
Wohnort: 4600 Wels(Ösi)

Beitrag von Mc_Gyver » 24. Jul 2006, 23:19

Hallo miteinader!

Die Kombi ICY-Box + Samsung funzt immer noch einwandfrei!
Hab gerade wieder geklickt "sicher entfernen=Platte steht (auch mechanisch)
Nebenbei hab ich heute eine zweite ICY gekauft und bin gerade am Testen.
Meine 200er ist nicht wie vermutet eine Samsung sondern eine WD.
Mit der klapt`s nicht???
Aber ich werde morgen aus der Firma eine Samsung
mitnehmen , weiter Testen und euch Bericht erstatten.

Es währe aber eventuell interessant , wenn Ihr über ähnliche Sachen
berichten würdet , weil die Meisten jammern über Probs mit USB Laufwerken unter Lin???

Seit ich meine Laufwerke entsprechend diverser Treads
konfiguriert habe schnurrt das Zeug wie meine Katze.
(unter 10.1 sowiso) Hab ich erst seit kurzem,aber es läuft Seidenweich
(Schnurr)

OK
Eine Gute Nacht

Weitere Berichte werden folgen.

Ach ja "klick = Platte startet wieder.Nach ca. 2 sec hab ich wieder Zugriff auf 160 Gb mp.3 "

TO:LinuxFanatic
Ich hab nicht behauptet,das es mit dem Dateisystem zusammen hängen könnte,aber Xfs ist Tierisch schnell auf USB Platten.
Vor allem:
Siehe oben!!!
mfg
Mc_Gyver

Benutzeravatar
LinuxFanatic
Member
Member
Beiträge: 61
Registriert: 7. Apr 2006, 22:16
Wohnort: /home/Österreich
Kontaktdaten:

Zu XFS...

Beitrag von LinuxFanatic » 25. Jul 2006, 12:22

Hallo Mc_Gyver :) ,
wenn du gerade das Thema XFS ansprichst, wird dich vielleicht folgendes interessieren:

Meiner Meinung nach sollte man mit XFS bei austauschbaren Datenträgern vorsichtiger umgehen. Wegen seiner verzögerten Allokation (verzögertes Schreiben - Daten werden kurzzeitig im RAM aufbewart) werden zwar mögliche Fragmentierungen verringert aber es könnte (nach meiner Philosophie) anfälliger für Crashs sein - meist sind es Stromausfälle. Aber in diesem Fall wäre es unter Umständen möglich die externe Platte auszustecken ->wirkt sich wie ein Stromausfall. So werden die Daten, welche sich noch im RAM befinden, spätesten nach dem Herunterfahren gelöscht...

Aber ich nehme an, du weißt schon was du tust :D

_______________
MfG LinuxFanatic :D

Antworten