Seite 1 von 1

Drucker im Netzwerk

Verfasst: 30. Mär 2005, 00:36
von vielefragenhab
Hallo Ihr,
ehe Ihr mich wieder auf entsprechende Seiten oder bereits geschriebene Beiträge verweist, hört mich an!!!
Ich versuche seit Tagen einen Drucker einzurichten. Folgendes Problem habe ich. Alle Drucker sind per USB an einem WIN 2000-Rechner angeschlossen (keine Netzwerkdrucker). Früher habe ich mit meiner WIN 2000-Kiste über das Netzwerk auf die freigegebenen Drucker zugreifen können. Selbst per Remote-Steuerung von meinem XP in der Firma konnte ich auf diese Drucker zugreifen.
Ich habe alle möglichen Versuche gestartet, schlaue Bücher gelesen, das Internet durchforstet. Auf dem WIN-Rechner läuft auch mittlerweile der Druckservice für UNIX. Alle Rechner im Haus haben feste IP-Adressen. Ich habe auf dem Router die Ports 515 und 631 freigegeben.
Ich habe CUPS installiert, es über LDP, SMB CUBS versucht. Es ist mir (wie auch immer) über OpenOffice gelungen die Drucker des Rechners zu sehen. Ich werfe bald alles in die Tonne. Niemand kann mir wirklich leicht begreiflich erklären wie man vorgeht. Ich fange an mit Linux zu arbeiten. Ich habe es über YaST versucht und glaube alle Varianten ausprobiert. Wie soll ich vorgehen. Welche Voraussetzungen benötigt mein WIN 2000-Rechner? Gebt mir wieder Mut!!!!

Verfasst: 31. Mär 2005, 11:09
von TeXpert
1. linuxprinting.org -> passende ppd suchen,

2. cups einrichten -> Anschluss smb, Rechner und Printqueue einstellen, wenn ein Treiber existiert geht das.

3. wenn das alles schiefgeht -> ghostscript und redirection-monitor auf dem windows-Rechner installieren und als postscript auf die neue Queue drucken, dann wird das von gs gerastert und mit dem Windowstreiber gedruckt