Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hp PSC 1340 unter Linux 9.1

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
marius_b
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 28. Sep 2004, 17:18

Hp PSC 1340 unter Linux 9.1

Beitrag von marius_b » 28. Sep 2004, 20:44

Hallo,

ich bin ein absoluter Linux Neuling und würde mich riesig freuen, wenn mir jemand ganz langsam Schritt für Schritt erklärt wie ich den Drucker installiere.

Werbung:
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4000
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Hp PSC 1340 unter Linux 9.1

Beitrag von misiu » 28. Sep 2004, 20:55

marius_b hat geschrieben:Hallo,

ich bin ein absoluter Linux Neuling und würde mich riesig freuen, wenn mir jemand ganz langsam Schritt für Schritt erklärt wie ich den Drucker installiere.
Das Werkzeug für die Systemarbeiten heisst YaST.

- Drucker anschliessen, Computer starten.
- Yast starten
- Hardware -> Drucker
- Normalerweise wird schon automatisch erkannt
- Konfiguration beenden.

Falls es so nicht geht , kann der Drucker auch manuell eingerichtet werden.

Die Konfiguration durfte ähnlich , wie die verlaufen:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=1322

und lese auch im Druckerforum, solche Probleme
wurden oft behandelt.

MfG
misiu

marius_b
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 28. Sep 2004, 17:18

Beitrag von marius_b » 28. Sep 2004, 21:02

Hi,

das erste habe ich schon probiert, geht aber nicht.

Der Drucker wird nicht einmal erkannt.

Die 2te Option habe ich auch schon probiert, bin jedoch bei Schritt 12 hängen geblieben.

Habe nun einmal einen neuere Version des hpijs-1.6.2 runtergeladen und werde das ganze nocheinmal damit versuchen, aber wenn das nicht klappt versteh ich garnix mehr.

Ich versuche nun schon seit 2 Tagen insgesamt bestimmt schon 9 STunden den Drucker unter Windows XP (läuft nicht, da kein USB 2 installiert und auch nicht installierbar ;-) ) bzw. nun verstärkt unter Linux 9.1 zum laufen zu bekommen

marius_b
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 28. Sep 2004, 17:18

Beitrag von marius_b » 28. Sep 2004, 21:14

Und geht schon wieder nicht....

wenn ich in der Admin im localhost bin und den eintrag "PTAL device not found" auswähle, dann kommt folgened Meldung
Admin
Geräte URI für hp_psc_1340i
Geräte URI: ptal
Examples:

file:/path/to/filename.prn
http://hostname:631/ipp/
http://hostname:631/ipp/port1
ipp://hostname/ipp/
ipp://hostname/ipp/port1
lpd://hostname/queue
socket://hostname
socket://hostname:9100
danach kann ich niicht mehr weiter drücken, bzw. wenn ich auf weiter drück dann erscheint immer wieder die gleiche seite

woran liegt das?
bitte hilf mir jemand wenn nicht mach ich noch die kiste platt und mach win2000 drauf ;-)

Lothar
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 4. Okt 2004, 22:15

Beitrag von Lothar » 5. Okt 2004, 20:07

:oops:

tja, bin auch so mittelprächtig am verzweifeln, drucken kann ich ja nun, jedenfalls unter prtrait, unter landscape fehlt immer ein stück. nur, das mit dem scannen, da geht gar nix. beim "manuellem Einrichten wird nichts, aber wirklich rein gar nichts angezeigt, so dass ich auch nichts eingeben kann...


also, wenn das so weitergeht, dann werd ich wohl doch wieder windows einsetzen, da ist zwar so einiges echt sche,,,,, aber wenigstens die drucker scanner und so, die funktionieren problemlos..... und eigentlich hab ich die kiste hier zum arbeiten und nicht zum probleme lösen, die ich ohne PC nieeee gehabt hätte....

Verdammt nochmal, kann sich die linuxgemeinde endlich mal auf nen gemeinsamen installationsvorgang einigen????

ein ziemlich saurer linux-user
ach ja, lothar heißt er....

Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4000
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu » 6. Okt 2004, 23:21

Meine bescheidene Bitte:
Kauf Dir Windows!

Mit freundlicher Empfehlung:
Die Linux-Programierer, die eigene
Zeit für Dich geopfert haben.

Lothar
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 4. Okt 2004, 22:15

hp psc 1340

Beitrag von Lothar » 7. Okt 2004, 00:43

ich danke dir für diese antwort die mir absolut nichts bringt
nochmals zu deinem verständnis:

ich bin umgestiegen von windows, weil ich die ewigen abstürze etc. einfach satt hatte und mir linux als geeignete alternative erschien. ich bin weder programierer noch freak, sondern einfach nur einer der mit dem PC arbeiten muß. ich bin ja soweit zufrieden mit linx suse 9.1 prof, wenn man mal davon absieht, daß ich täglich hotplug neu laden muß und auch die diversen updates keinerlei besserung brachten.... ok, damit lebe ich

womit ich aber nicht leben kann ist, daß ich mir nen hp psc 1340 kaufte um endlich vernünftig drucken zu können und vor allem aber auch scannen zu können. die einrichtung des druckers klappte ja auch soweit nach den anweisungen, die es hier im forum von ???? gibt. nun, daß es mit landscape-ausdrucken nicht so ganz klappen will...., ich bin ja genügsam...

aber daß ich keinerlei chance habe den scanner-teil des hp-gerätes zu installieren, das nervt wirklich sehr. bei dem punkt, wo ich den händler hersteller oder was weis ich auch immer eingeben soll, sind keinerlei vorgaben und ich kann auch nix eingeben.

möglicherweise kannst du ja nachvollziehen, daß ich nicht die arbeit der programmierer schmälern will, andererseits will ich als user einfach nur ne kiste haben die funktioniert.

also, wenn du doch noch nen besseren tipp hast als auf win zurückzusteigen....

ich wäre dir sehr sehr dankbar, da ich nach wie vor überzeugt bin, daß linux wirklich die bessere wahl ist., nur deppensicherer sollte es an einigen punkten halt schon sein......

Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4000
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: hp psc 1340

Beitrag von misiu » 7. Okt 2004, 17:02

Also gut, hab gestern auch nicht gerade den besten Tag
erwischt.
Also , wie ist im Moment Stand der Dinge:
- Scanner läuft?
- Drucken läuft?
- Wie tust du umstellen von A4 -> Landscape,
im Kontrollzentrum von KDE?
oder im Druckdialog?
Was macht noch Probleme?

MfG
misiu

P.S.Linux Problem ist vor allem die Mangelnde unterstützung von der Seite der Hardwarehersteller.
Deswegen sollte sich man erst erkundigen, was läuft
und was nicht unter Linux, befor die Hardware gekauft
wird. Die meisten Treiber werden ohne genaue technische
Angaben entwickelt, da die Hersteller die Dokumentation
nicht rausgeben. Bei einer nagelneuen Hardware hat man
meistens schlechte Karten.
Wenn es um die Desktopumgebungen geht und um
Hardwareeinrichtungstools, hat Windows einen Monopol-
Vorteil, der auf dem selben Aussehen der Tools beruht.
Auch die Technik ändert sich da nicht wesentlich.
Das ganze hat aber zu sehr eingeengte Bahnen und oft
ist es den Entwicklern verboten verschiedene Wege zu
gehen, um die Rückwertskompatibilität zu bewaren.
Linux-Distributoren gibt es viel, Desktopumgebungen kenne ich fast 30 und die Hardwareeinrichtungstools
sind auch einige da. Dadurch sind die Umsteiger sehr
irritiert und verunsichert, was immer öfter an Linux bemängelt wird. Sehe z.B. hier:
http://www.pl-berichte.de/berichte/suse ... rkeit.html
Sehe auch andere Berichte auf www.pro-linux.de
Stichwort "Usability".
Solche Sätze "ich möchte mit dem Rechner nur arbeiten"
habe ich schon oft gehört und es geht auch mit Linux, aber
nur wenn man sich erst erkundigt welche Hardware unter
Linux läuft und einen "geöffneten" für etwas andere, als
Windows-Lösungen Geist. Wenn ich es nicht tun kann,
bleibt nur etwas Geduld, Eigenarbeit, manchmal teilweise
Hardwarewechsel. Wenn ich das nicht machen will
gibt es immer noch Windows+Firewall+Virusscanner und
natürlich Backups (das sollte sowieso Gebot Nr 1 sein unabhängig vom System).

Somit Herzlich Wilkommen in der Computerwelt! :)

Lothar
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 4. Okt 2004, 22:15

hp psc 1340

Beitrag von Lothar » 8. Okt 2004, 00:11

hallo,
nun, möglicherweise lag ja die gegenseitige gereitzheit einfach am mond.... ;-) natürlich aber auch am streß, oder der bedrängnis, daß ich an meinen brötchengeber was abzuliefern habe und da macht mir doch diese "blöde software" nen strich durch die rechnung... und dann anschließend diese blöden kommentare: wären sie halt bei windoofs geblieben...... niederschmetternd das ganze. sorry, ist aber so.

also, ich habe die installation durchgeführt wie in

http://www.linux-club.de/suse-support-forum/1322.html

beschrieben. du selbst beziehst dich ja in einem anderen artikel auf dieselben zeilen.

nun, der drucker läuft ja. umschalten auf landscape mach ich in "openoffice"/Datei/Druckereinstellung/kprinter

so, wie gesagt, der drucker funktioniert so leidlich (von wegen Landskape)

wenn ich den scanner einrichten will scheiter ich an der ecke, wo man den scanner definieren soll. die begriffe Händler und Modell sind dort einfach nicht existent.

tja, hab halt das "one-in -all" gekauft um endlich etwas mehr platz auf dem schreibtisch zu haben....... ;-), ach ja, und weil es angeblich kompatibel ist.......

hm, würdest mir mit nem Tip wirklich gut weiterhelfen.......

also, dann mal bis bald.......

schon mal im voraus danke für deine mühen

Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4000
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: hp psc 1340

Beitrag von misiu » 9. Okt 2004, 01:57

Mit solchen Geräten habe ich kaum zu tun, aber wenn es um Landscape geht:
http://portal.suse.com/sdb/de/2002/12/j ... pe-81.html
sonst gibt es meistens Druckereinstellungen im Kontrollzentrum:
Kontrollzentrum->Angeschlossene Geräte->Drucker
dann rechts, oben im Fenster, Drucker wählen, unten Kartei
"Profile" -> Button "Einstellungen"-> Kartei "Treibereinstellungen"
Da könnten noch Zusatzeinstellungen vorhanden sein.

Scannen geht meistens über SANE - Treibersammlung, aber ich weiss nicht, ob sich dein HP da einklinkt. Moment.........
A ja , so wie es ausschaut doch, also:

Code: Alles auswählen

/etc/sane.d  
-> hier sind die Scannereinstellungen

Code: Alles auswählen

/etc/sane.d/dll.conf
-> hier muss der Treiber/Backend ohne # stehen
dann ist er aktiv, bei dir dürfte es etwas mit ptal oder hpoj wie hier:
http://www.pl-berichte.de/t_hardware/hp-psc.html
Dein Backend ist in /etc/sane.d/hp.conf (oder hpoj), also in dem
entkommentirertem in dll.conf , Eintrag. Da wird festgelegt, auf welches
Gerät soll zugegrifen werden.
mit (von der Textkonsole)

Code: Alles auswählen

misiu@misiu1:~> scanimage -L
device `snapscan:/dev/usb/scanner0' is a AGFA SNAPSCAN flatbed scanner
device `snapscan:/dev/usbscanner' is a AGFA SNAPSCAN flatbed scanner
misiu@misiu1:~>
kann überprüft werden, ob der Scanner vorhanden ist.
YaST bearbeitet einfach diese Dateien.
Dann gibt es noch von SuSE das:
http://portal.suse.com/sdb/de/1998/07/k ... cejet.html

Bekannt ist auch, das nach dem Update soll der .xsane bzw .sane
im Home Verzeichnis der Benutzers gelöscht werden, sonst bricht
xsane mit Speicherfehler ab.

Ich weiss es sind viele Infos, aber leider ohne Fleiß kein Preis ;-)

MfG
misiu

Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Beitrag von spezi » 9. Okt 2004, 11:22

Hallo,
um den Scanner einzurichten --> "Dont run sane-find-scanner. It will not properly detect hpoj devices" stattdessen auf die Konsole gehen und

scanimage --list -devices
scanimage --test

dann scannst auch richtig
bei anderen Problemen http://hpoj.sourceforge.net/hpoj-cvs/doc

viel Glück
Spezi
Dell Optiplex 790 i5-2400, LG-32MP58, Lenovo V320 i5-7200U, BR MFC-J4420DW, FRITZ!Box 7490, Synology DS215j, oS Leap 15.1, Raucher

Lothar
Newbie
Newbie
Beiträge: 34
Registriert: 4. Okt 2004, 22:15

hp psc 1340

Beitrag von Lothar » 9. Okt 2004, 17:34

misiu & spezi

herzlichen dank die kiste tuuuut!!!!

kurzfassung: Drucker einrichten wie von burgpflanze beschrieben.
scanner einrichten wie von spezi beschrieben.
fertig!

also so einfach ist das!

tja nur gut daß es da welche gibt, die es einem sagen!

nochmals herzlichen dank an alle

lothar

PS: ich scanne jetzt mit kooka. die auflösung liegt allerdings "nur" bei 600dpi vielleicht kennt ja da noch jemand nen einfachen trick? :wink: nee, das ist jetzt kein gemecker , einfach nur neugierde

Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4000
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: hp psc 1340

Beitrag von misiu » 10. Okt 2004, 10:13

Lothar hat geschrieben:misiu & spezi

herzlichen dank die kiste tuuuut!!!!

kurzfassung: Drucker einrichten wie von burgpflanze beschrieben.
scanner einrichten wie von spezi beschrieben.
fertig!

also so einfach ist das!

tja nur gut daß es da welche gibt, die es einem sagen!

nochmals herzlichen dank an alle

lothar

PS: ich scanne jetzt mit kooka. die auflösung liegt allerdings "nur" bei 600dpi vielleicht kennt ja da noch jemand nen einfachen trick? :wink: nee, das ist jetzt kein gemecker , einfach nur neugierde
Freut mich, dass es gelungen ist!

Versuche mit "xsane" (evtl. nachinstallieren), da gibt es mehr
Einstellungsmöglichkeiten. Allerdings glaube ich , es liegt an dem Treiber. Gibt es Zusatzeinstellungen im "hpoj"
in /etc/sane.d vielleicht?
Möglicherweise weiss Spezi was...

MfG
misiu

Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
Beiträge: 792
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Beitrag von spezi » 11. Okt 2004, 08:56

Hallo,
freut mich das es geklappt hat.
Zur Auflösung glaube ich auch das, wie von misiu geschrieben, xsane mehr Einstellmöglichkeiten hat.
Es gibt hier den Scanner Thread, vielleicht findet man da was.

mfg
Spezi
Dell Optiplex 790 i5-2400, LG-32MP58, Lenovo V320 i5-7200U, BR MFC-J4420DW, FRITZ!Box 7490, Synology DS215j, oS Leap 15.1, Raucher

Antworten