Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
H1A
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 26. Dez 2016, 15:24

[Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von H1A »

....vorerst bitte mal rein rhetorisch-theoretisch die frage betrachten ob es wirklich technisch möglich ist....

eine obige karte von huawei und eine selbige eines anderen herstellers....
als erweiterung eines samsung tablets.

wenn daten auf die karten über den card reader im desktop aufgespielt werden, hängt sich das komplt. betriebssystem auf nimmerwiedersehen auf.....

möglich ? ja oder nein....

grüße
H1A
Zuletzt geändert von H1A am 7. Okt 2020, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 5450
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von tomm.fa »

Ja, du hast es ja selbst erlebt.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!
josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5502
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von josef-wien »

Auf Grund der Speichergröße ist es eine SDXC-Karte, und ältere Kartenleser können mit diesem Format nicht umgehen.
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4014
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von misiu »

- Kartenleser müssen für die Karten geeignet sein, einige lassen sich mit einer neuen Firmware
dazu überreden
- Es ist nicht empfehlenswert , die Karte , als Android-Erweiterungsspeicher zu nutzen (bei Handy-Ausfall,
ist die Karte praktisch nicht mehr lesbar, da verschlüsselt) sondern , als separaten
Speicher zu nutzen und bei bedarf , Daten vom internen Speicher verschieben (kann auch, als Backup genutzt
werden).
- Daten-Träger/Speicherkarten, sollten nach dem Kauf auf Kapazität überprüft werden, da viele
Fälschungen im Umlauf sind (der Kontroller, der Karte gaukelt z.B. 512 Gb vor,obwohl die verbauten
Speicherchips nur 16 GB haben). So eine Karte kann dann auch massive Probleme verursachen.

MfG
misiu
H1A
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 26. Dez 2016, 15:24

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von H1A »

ok, vielen dank mal für die erklärungen....

der kartenleser erkennt die karte und die speichergröße....
mit einer gleichen karte aber mit 256 gb gibts jedoch keine probleme....

ich werde jetzt bei gelegenheit die karte ins tablet einsetzen und dann per usb kabelverbindung versuchen die daten auf die karte zu bringen....

danach berichte ich dann vom verlauf und ergebniss.

@misiu
mit welchem programm läßt sich die größe überprüfen?
ich habe die karte auch mit gparted geladen und dort die größe mit knapp über 500 gb bestättigt bekommen.
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2205
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von gehrke »

H1A hat geschrieben: 5. Okt 2020, 15:54 mit welchem programm läßt sich die größe überprüfen?
Du könntest Dir einfach eine Random-Datei mit 'dd if=/dev/random ...' in dieser Kapazität erzeugen und diese dann auf die Karte kopieren. Danach sollte ein 'diff' gleich sein - oder halt nicht.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/
Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 4014
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von misiu »

gehrke hat geschrieben: 5. Okt 2020, 16:02
H1A hat geschrieben: 5. Okt 2020, 15:54 mit welchem programm läßt sich die größe überprüfen?
Du könntest Dir einfach eine Random-Datei mit 'dd if=/dev/random ...' in dieser Kapazität erzeugen und diese dann auf die Karte kopieren. Danach sollte ein 'diff' gleich sein - oder halt nicht.
oder:
f3 - Fight Flash Fraud:
https://fight-flash-fraud.readthedocs.i ... th-f3probe
(Über Paketmanager f3 suchen)
oder
falls ein Windows-Rechner in greifbarer Nähe steht , geht auch mit c`t-Programm h2test:
https://www.heise.de/download/product/h2testw-50539

MfG
misiu
H1A
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 26. Dez 2016, 15:24

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von H1A »

dd if=/dev/random

wenn ich den befehl in der konsole auslöse, läuft die ansicht nur noch superschnell durch ohne ein ende zu finden....

f3 - Fight Flash Fraud:
https://fight-flash-fraud.readthedocs.i ... th-f3probe
(Über Paketmanager f3 suchen)

habe ich so installiert....kann das programm aber nicht auffinden und starten....
marce
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1267
Registriert: 19. Jun 2008, 13:16
Wohnort: Dettenhausen
Kontaktdaten:

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von marce »

bzgl. dd - mag sein, daß "..." andeutet, daß der Befehl damit noch nicht vollständig ist und somit keine copy-paste-without-brain-Lösung darstellt...
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2205
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von gehrke »

H1A hat geschrieben: 7. Okt 2020, 14:25 dd if=/dev/random

wenn ich den befehl in der konsole auslöse, läuft die ansicht nur noch superschnell durch ohne ein ende zu finden....
Du müsstest dich dann schon noch wenigstens ansatzweise mit dem Programm auseinander setzen, um die weitere Parametriserung angemessen durchführen zu können.

Bei kaum einen anderen Tool als 'dd' ist das ähnlich ratsam.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/
H1A
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 26. Dez 2016, 15:24

Re: (Erledigt )Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von H1A »

ok, vielen dank für eure antworten.
da ich jedoch kein informatiker bin und auch meine englischkenntnisse sehr klein sind, schließe ich das thema und lebe mit den ergebnissen.
grüße
H1A
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2205
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: (Erledigt) Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von gehrke »

Für die Nutzung von 'dd' muss man kein Informatiker sein und bei einem solchen Standardwerkzeug gibt es auch zuhauf deutschsprachige Dokumentation.

Erster Treffer:
https://wiki.ubuntuusers.de/dd/

Nur: Lesen und verstehen muss man das dann schon - und ganz vorsichtig anwenden, sonst ist die komplette Festplatte in Null-Komma-Nix überschrieben.
Hier gibt es auch Hilfe für Leute, die trotz Lektüre noch Supportbedarf haben.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/
H1A
Member
Member
Beiträge: 103
Registriert: 26. Dez 2016, 15:24

Re: (Erledigt) Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von H1A »

gerade weil in dieser anweisung für mich zu viele unbekannten stecken und DD sehr restrektiv sein kann, lass ich die finger davon, bevor das system , insbesondere /home, zerschossen wird....
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2205
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: (Erledigt) Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von gehrke »

Relevant ist IMHO nur der Parameter 'of'. Aber ist Deine Entscheidung.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: [Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von robi »

Das es bei SD mit 512GB Probleme gibt, da fallen mir mehrere mögliche Ursachen ein, der Cardreader und dessen Firmware steht da an erster Stelle.
gehrke hat geschrieben: 5. Okt 2020, 16:02 Du könntest Dir einfach eine Random-Datei mit 'dd if=/dev/random ...' in dieser Kapazität erzeugen und diese dann auf die Karte kopieren. Danach sollte ein 'diff' gleich sein - oder halt nicht.
mal abgesehen, dass damit die eventuell vorhandene Daten auf der Karte komplett zerstört werden und hier ein halber Konsolbefehl steht der so wirklich nur den Bildschirm vollschreibt, sollte das Ganze soweit es überhaupt funktioniert ziemlich Zeitaufwenig werden. Eventuell lassen sich Daten in entsprechender Menge auch auf die Karte kopieren, halt dann nur nicht mehr komplett auslesen. Ein diff ließe wohl zB mit md5sum machen, aber aus einer nichtidentische Checksumme irgendetwas herauszulesen ist nicht möglich. da müssten dann noch weitere Tests gemacht werden um auch wirklich zu sagen, es ist die Große die nicht stimmt, und nicht etwa nur ein Bit-Kipper auf der SD-Karten oder beim Auslesen.
In den Mobilfunk-Foren gibts da bestimmt bessere Hinweise für solche Tests.
gehrke hat geschrieben: 7. Okt 2020, 17:04 Für die Nutzung von 'dd' muss man kein Informatiker sein und bei einem solchen Standardwerkzeug gibt es auch zuhauf deutschsprachige Dokumentation.

Erster Treffer:
.....
Stimmt. DD Dokumentationen gibt es genügend, vor allem Schlechte. Desshalb sind auch viele User extrem verunsichert.
Aus diesem Grand hab ich ja auch vor Jahren versucht mal eine hier im WIKI zu erstellen, die auch ein bischen ausfühlicher erklärt, was da wie und warum beachtet werden sollte, und wo man sich sehr genau überlegen sollte, was man hier macht. Und vor allem mit Erklärungen zu den Beispielbefehlen, damit man auch versteht was mit den einzelnen Optionen beabsichtigt ist, und eventuell ein User einen Befehl auch erfolgreich auf seine Bedürfnisse anpassen kann.

Ließt halt scheinbar nur niemand, ist wohl zu lang und kommt bei Google auch nicht ganz oben ;) https://linux-club.de/wiki/opensuse/Dd

robi
Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2338
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: [Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von Heinz-Peter »

robi hat geschrieben: 9. Okt 2020, 16:18 Stimmt. DD Dokumentationen gibt es genügend, vor allem Schlechte. Desshalb sind auch viele User extrem verunsichert...

...Ließt halt scheinbar nur niemand, ist wohl zu lang und kommt bei Google auch nicht ganz oben ;) https://linux-club.de/wiki/opensuse/Dd
Die letzte Zeit kommen hier die verstecken Perlen an die Wasseroberfläche :) Hier noch eine

Grüße

Heinz-Peter
Zuletzt geändert von Heinz-Peter am 9. Okt 2020, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Man sollte viel häufiger einen Mutausbruch haben.
BS: Suse13.2/Ubuntu16.04LTS/Ubuntu18.04LTS/Leap15.2/Win, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading) & Intel i3-7100U 2,4GHz, Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL & Intel HD 620.
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2205
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: [Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von gehrke »

robi hat geschrieben: 9. Okt 2020, 16:18
gehrke hat geschrieben: 5. Okt 2020, 16:02 Du könntest Dir einfach eine Random-Datei mit 'dd if=/dev/random ...' in dieser Kapazität erzeugen und diese dann auf die Karte kopieren. Danach sollte ein 'diff' gleich sein - oder halt nicht.
mal abgesehen, dass damit die eventuell vorhandene Daten auf der Karte komplett zerstört werden und hier ein halber Konsolbefehl steht der so wirklich nur den Bildschirm vollschreibt, sollte das Ganze soweit es überhaupt funktioniert ziemlich Zeitaufwenig werden.
*Der angedeutete Befehl war mit den '...' eindeutig als Hinweis zu erkennen und ohne 'of'-Parameter unschädlich. Ich gehe davon aus, dass jemand sich zuvor ansieht, was er oder sie aus dem Internet kopiert und als root-User zur Ausführung bringt. Wenn nicht, gibt es in diesem Fall nicht mehr als einen vollgeschriebenen Bildschirm.
*Wer sich zuvor mit dem Werkzeug auseinander setzt, wird auch in der Lage sein, mit dem selben Tool bei Bedarf zuvor die Card zu sichern - dann hat er auch verstanden, was da passiert. Mein Hinweis bezog sich indirekt auf den Hinweis von misiu, dass Fälschungen im Umlauf sind, die eine falsche Kapazität via Controller vorgaukeln.
*Wüsste gerade nicht, was mit der von mir verlinkten Dokumentation für diesen Anwendungszweck nicht in Ordnung sein sollte. Mehr als die 4 Parameter if, of, bs und count muss man dafür nicht wissen. Ein Blick ins Handbuch würde auch helfen, aber der User wünschte etwas deutschsprachiges.
BTW: Die war explizit nur als 'erster Treffer' deklariert. Selber suchen und lesen macht schlau.
*Zeitaufwändig für den Computer, aber nicht für den Menschen. 3 Befehle, die man abends zusammen absetzen kann und morgens mit dem Frühstückskaffee das Ergebnis zur Kenntnis nimmt. Es mag effizientere Wege geben, aber das ist einer mit Bordmitteln.
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/
Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 580
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: [Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von Gräfin Klara »

gehrke hat geschrieben: 9. Okt 2020, 19:08 ...
..3 Befehle, die man abends zusammen absetzen kann und morgens mit dem Frühstückskaffee das Ergebnis zur Kenntnis nimmt...
Dieser Test für ein z.b. 512GB Speichermedium sollte möglich sein unter 10 Sek. Und das zuverlässig ohne Datenverlust.
Eine Idee hätte ich aber die Umsetzung ist noch unklar.
Gräfin Klara
Hacker
Hacker
Beiträge: 580
Registriert: 23. Jun 2008, 20:51

Re: [Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von Gräfin Klara »

Funktioniert.
Kein externes file, kein Datenverlust, absolut zuverlässig.
512GB, Flash, USB, in 6400mS +- 200mS.
Benutzeravatar
gehrke
Moderator
Moderator
Beiträge: 2205
Registriert: 10. Nov 2012, 11:00

Re: [Erledigt] Micro sd card 512 gb.....

Beitrag von gehrke »

Nein, wir werden nicht nachfragen...
Keinen Bock mehr auf zentralisierte soziale Netzwerke von US-Konzernen?
Join the fediverse: https://fediverse.party/en/fediverse/
Antworten