Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Benutzer 57334 gelöscht

[gelöst] Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 25. Jan 2019, 15:11

Hallo Leute ,
Ich habe extra etwas gewartet mit dem Umstieg von 42.3 auf 15 .
So langsam läuft alles , das einzige Problem was ich nicht abgestellt bekomme ist das ich für den Zugriff auf 2 Partitionen
Immer das root PW eingeben muss . Ich bekomme das auch nicht mir Yast abgestellet .
Ich hoffe mal das Ihr mir helfen könnt.

Part : 1 Daten-SSD
Part : 2 Daten_neu

Ich hatte die immer in der fstab eingetragen , wenn ich das jetzt mache bleibt mein System beim starten stehen.
So hatte ich das immer eingetragen , geht aber so nicht mehr.

# Daten-SSD
LABEL=Daten-SSD /run/media/lutz/Daten-SSD/ ext4 acl,user_xattr 1 2

Der Mountpunkt ist da.
Zuletzt geändert von Benutzer 57334 gelöscht am 21. Feb 2019, 11:02, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3518
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Sauerland » 25. Jan 2019, 16:01

Der Mountpunkt ist da.
Und die Rechte davon sind?

Ansonsten gibt es noch z.B. uid und gid als Mountoption....
siehe

Code: Alles auswählen

man fstab
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzer 57334 gelöscht

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 25. Jan 2019, 17:15

Und die Rechte davon sind?
Ja genau davon habe ich keine Ahnung , das habe ich mir schon mehrmals rein gezogen und wenn ich es brauche ist es wieder raus aus meinem Kopf . :???:

Benutzeravatar
Heinz-Peter
Guru
Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 24. Okt 2005, 14:04

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Heinz-Peter » 25. Jan 2019, 17:45

Code: Alles auswählen

mount

Code: Alles auswählen

cat /etc/fstab
Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.
Mein Betriebssystem: Suse 42.2/42.3, Prozessor: Pentium 4 550 (3,40 GHz, FSB800, Hyper-Threading), Grafikkarte: Nvidia Geforce 6610XL (PCIe)/128MByte.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5339
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von josef-wien » 25. Jan 2019, 17:57

Code: Alles auswählen

lsblk -o +FSTYPE,LABEL
ls -al /run/media/lutz/Daten-SSD

Benutzer 57334 gelöscht

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 26. Jan 2019, 10:32

Code: Alles auswählen

Eingabe: $ mount
sysfs on /sys type sysfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
proc on /proc type proc (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
devtmpfs on /dev type devtmpfs (rw,nosuid,size=4015120k,nr_inodes=1003780,mode=755)
securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,nosuid,nodev)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,nosuid,noexec,relatime,gid=5,mode=620,ptmxmode=000)
tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,mode=755)
tmpfs on /sys/fs/cgroup type tmpfs (ro,nosuid,nodev,noexec,mode=755)
cgroup on /sys/fs/cgroup/unified type cgroup2 (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
cgroup on /sys/fs/cgroup/systemd type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,xattr,name=systemd)
pstore on /sys/fs/pstore type pstore (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpu,cpuacct type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpu,cpuacct)
cgroup on /sys/fs/cgroup/freezer type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,freezer)
cgroup on /sys/fs/cgroup/devices type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,devices)
cgroup on /sys/fs/cgroup/net_cls,net_prio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,net_cls,net_prio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/blkio type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,blkio)
cgroup on /sys/fs/cgroup/cpuset type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,cpuset)
cgroup on /sys/fs/cgroup/memory type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,memory)
cgroup on /sys/fs/cgroup/hugetlb type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,hugetlb)
cgroup on /sys/fs/cgroup/perf_event type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,perf_event)
cgroup on /sys/fs/cgroup/pids type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,pids)
cgroup on /sys/fs/cgroup/rdma type cgroup (rw,nosuid,nodev,noexec,relatime,rdma)
/dev/sda2 on / type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=257,subvol=/@)
systemd-1 on /proc/sys/fs/binfmt_misc type autofs (rw,relatime,fd=28,pgrp=1,timeout=0,minproto=5,maxproto=5,direct,pipe_ino=17489)
debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw,relatime)
hugetlbfs on /dev/hugepages type hugetlbfs (rw,relatime)
mqueue on /dev/mqueue type mqueue (rw,relatime)
/dev/sda2 on /tmp type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=260,subvol=/@/tmp)
/dev/sdb1 on /home type ext4 (rw,relatime,data=ordered)
/dev/sda2 on /boot/grub2/i386-pc type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=265,subvol=/@/boot/grub2/i386-pc)
/dev/sda2 on /boot/grub2/x86_64-efi type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=264,subvol=/@/boot/grub2/x86_64-efi)
/dev/sda2 on /var type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=258,subvol=/@/var)
/dev/sda2 on /usr/local type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=259,subvol=/@/usr/local)
/dev/sda2 on /root type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=262,subvol=/@/root)
/dev/sda2 on /opt type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=263,subvol=/@/opt)
/dev/sda2 on /srv type btrfs (rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=261,subvol=/@/srv)
tmpfs on /run/user/1000 type tmpfs (rw,nosuid,nodev,relatime,size=804980k,mode=700,uid=1000,gid=100)
/dev/sdc1 on /run/media/lutz/Reserve_SSD type ext4 (rw,nosuid,nodev,relatime,data=ordered,uhelper=udisks2)
/dev/mmcblk0p1 on /run/media/lutz/8_GB_SD type vfat (rw,nosuid,nodev,relatime,uid=1000,gid=100,fmask=0022,dmask=0022,codepage=437,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,showexec,utf8,flush,errors=remount-ro,uhelper=udisks2)
gvfsd-fuse on /run/user/1000/gvfs type fuse.gvfsd-fuse (rw,nosuid,nodev,relatime,user_id=1000,group_id=100)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw,relatime)
tracefs on /sys/kernel/debug/tracing type tracefs (rw,relatime)

Code: Alles auswählen

 Eingabe: $ cat /etc/fstab
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /                       btrfs  defaults                      0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /var                    btrfs  subvol=/@/var                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /usr/local              btrfs  subvol=/@/usr/local           0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /tmp                    btrfs  subvol=/@/tmp                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /srv                    btrfs  subvol=/@/srv                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /root                   btrfs  subvol=/@/root                0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /opt                    btrfs  subvol=/@/opt                 0  0
UUID=9d2fe5ee-4595-4925-b402-0925b01d01b5  /home                   ext4   defaults                      0  2
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /boot/grub2/x86_64-efi  btrfs  subvol=/@/boot/grub2/x86_64-efi  0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /boot/grub2/i386-pc     btrfs  subvol=/@/boot/grub2/i386-pc  0  0

# Daten-SSD
/run/media/lutz/Daten-SSD                                           ext4             acl,user_xattr        1  2

Code: Alles auswählen

Eingabe: $ lsblk -o +FSTYPE,LABEL
NAME        MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT                  FSTYPE LABEL
sda           8:0    0   477G  0 disk                                    
├─sda1        8:1    0   156M  0 part                                    
├─sda2        8:2    0    42G  0 part /srv                               
├─sda3        8:3    0    10G  0 part [SWAP]                             
├─sda4        8:4    0  90,9G  0 part                                    
└─sda5        8:5    0 333,9G  0 part                                    
sdb           8:16   0 931,5G  0 disk                                    
├─sdb1        8:17   0 517,9G  0 part /home                              
└─sdb2        8:18   0 413,6G  0 part                                    
sdc           8:32   0 223,6G  0 disk                                    
└─sdc1        8:33   0 223,6G  0 part /run/media/lutz/Reserve_SSD        
sdd           8:48   1  62,5G  0 disk                                    
mmcblk0     179:0    0   7,3G  0 disk                                    
└─mmcblk0p1 179:1    0   7,3G  0 part /run/media/lutz/8_GB_SD         

Code: Alles auswählen

Eingabe: $ ls -al /run/media/lutz/Daten-SSD
ls: Zugriff auf '/run/media/lutz/Daten-SSD' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[2]
Wenn ich dann auf das LW zugreife und mein root PW siet es so aus.

Code: Alles auswählen

Eingabe: $ ls -al /run/media/lutz/Daten-SSD
insgesamt 780
drwxrwxrwx+   31 lutz users   4096  2. Dez 14:15  .
drwxr-x---+    5 root root     100 26. Jan 10:26  ..
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096 21. Jan 2018   01
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096 11. Aug 11:19  02
drwxrwxrwx     7 lutz users   4096 11. Aug 11:45  320_GB_alte_HD
drwxrwxrwx     4 lutz users   4096  2. Feb 2018   500_GB_SD-Karte
drwxrwxrwx     4 lutz users   4096 28. Feb 2018   Android
drwxrwxrwx     3 lutz users   4096 28. Feb 2018   App2SD
drwxrwxrwx     3 lutz users   4096 28. Feb 2018   baidu
drwxrwxrwx     3 lutz users   4096 24. Feb 2018   Bing
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096 28. Feb 2018   callrecordings
drwxrwxrwx     4 lutz users   4096 28. Feb 2018   CMWallpaperHd
drwxrwxrwx     3 lutz users   4096 28. Feb 2018   commerce
-rw-rw-rw-     1 lutz users 465605  1. Apr 2018   criminal_minds.mp3
drwxrwxrwx     4 lutz users   4096  8. Feb 2018   Homepage
drwxrwxrwx     5 lutz users   4096 13. Feb 2018   Homepage_2018
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096  6. Aug 2013  'Knoppix Sound'
drwxrwxrwx     3 lutz users   4096 13. Dez 2017   LAN-Treiber
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096 13. Dez 2017   Linux-Befehle
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096 28. Feb 2018   LOST.DIR
drwxrwxrwx     2 lutz root   16384 15. Nov 2017   lost+found
drwxrwxrwx  5434 lutz users 188416  7. Nov 14:32 'Musik neu geordnet 2014'
drwxrwxrwx     3 lutz users   4096 28. Feb 2018   NextLauncher_Data
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096 28. Feb 2018   NextLauncher_Data_Lite
drwxrwxrwx     4 lutz users   4096 28. Feb 2018   NextLauncher_ThemeStore
-rw-rw-rw-     1 lutz users    160 13. Feb 2018   robot.txt
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096 28. Feb 2018   rocketdial
drwxrwxrwx     3 lutz root    4096 12. Dez 2017   RPM_Dateien
drwxrwxrwx    18 lutz users   4096 28. Feb 2018  'Samsung J7'
drwxrwxrwx    12 lutz users   4096  2. Dez 14:08  Silvi_2018
drwxrwxrwx     4 lutz users   4096 17. Okt 14:48  .Trash-1000
drwxrwxrwx     2 lutz users   4096  1. Mai 2018  'Video`s'
drwxrwxrwx     5 lutz users   4096 28. Feb 2018   WhatsApp

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5339
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von josef-wien » 26. Jan 2019, 11:50

toyotafahrer hat geschrieben:tmpfs on /run type tmpfs (rw,nosuid,nodev,mode=755)
/run befindet sich im Hauptspeicher und wird daher bei jedem Systemstart neu erzeugt. Somit ist
toyotafahrer hat geschrieben: ls: Zugriff auf '/run/media/lutz/Daten-SSD' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
logisch und widerspricht Deinem ersten Beitrag:
toyotafahrer hat geschrieben:
25. Jan 2019, 15:11
Der Mountpunkt ist da.
Ich habe kein openSUSE und kann daher nicht sagen, was sich im Ablauf geändert hat.

Wähle einen anderen, neu anzulegenden Einhängepunkt, z. B. in Deinem Heimatverzeichnis oder unterhalb von /mnt oder unterhalb von /Daten.

Alternativ kannst Du natürlich mit systemd-Mitteln dafür sorgen, daß jeweils vor der Verarbeitung von /etc/fstab die notwendigen Verzeichnisse unterhalb von /run erzeugt werden. Von der Alternative einer Änderung der polkit-Definitionen, damit ein (bestimmter) Benutzer interne Platten einhängen darf, solltest Du Abstand nehmen.

Benutzer 57334 gelöscht

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 26. Jan 2019, 13:25

Danke für die Antwort , alles habe ich nicht so ganz verstanden .

Aber ich habe einen neue Mountpunkt erstellt , ich hoffe mal das ist so richtig.

Code: Alles auswählen

/mnt/Daten-SSD/

Benutzer : lutz
Gruppe   : users
In der fstab habe ich das auch geändert

Code: Alles auswählen

# Daten-SSD
/mnt/Daten-SSD/                                           ext4	     acl,user_xattr	   1  2
Aber es hat sich nichts geändert , was mache ich falsch ?

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3518
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Sauerland » 26. Jan 2019, 16:13

toyotafahrer hat geschrieben:
26. Jan 2019, 13:25
Danke für die Antwort , alles habe ich nicht so ganz verstanden .

Aber ich habe einen neue Mountpunkt erstellt , ich hoffe mal das ist so richtig.

Code: Alles auswählen

/mnt/Daten-SSD/

Benutzer : lutz
Gruppe   : users
In der fstab habe ich das auch geändert

Code: Alles auswählen

# Daten-SSD
/mnt/Daten-SSD/                                           ext4	     acl,user_xattr	   1  2
Aber es hat sich nichts geändert , was mache ich falsch ?
Dann solltest du aber auch noch die Partition in der fstab angeben.........
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzer 57334 gelöscht

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 26. Jan 2019, 16:43

Dann solltest du aber auch noch die Partition in der fstab angeben.........
Also

Code: Alles auswählen

/dev/sda5/  /mnt/Daten-SSD/ 
Ich hatte das mal immer so , geht aber nicht mehr .

Code: Alles auswählen

# Daten-SSD
LABEL=Daten-SSD /run/media/lutz/Daten-SSD/	                 ext4	     acl,user_xattr	   1  2

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3518
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Sauerland » 26. Jan 2019, 18:08

Was geht nicht?
Ist die Platte jetzt da eingehängt?
Wie sehen die Rechte eines Verzeichnisses der Platte aus?
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzer 57334 gelöscht

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 26. Jan 2019, 18:29

Was geht nicht?
Ist die Platte jetzt da eingehängt?
Wie sehen die Rechte eines Verzeichnisses der Platte aus?
Wenn ich das mit Label in die fstab eintrage bleibt suse beim booten hängen und ich muss das erst wieder entfernen mit nano.

wie bekomme ich die Rechte von den Platten raus , sorry habe ich selten gebraucht und wenn fand ich immer was dazu im Netz.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5339
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von josef-wien » 26. Jan 2019, 18:37

toyotafahrer hat geschrieben:wie bekomme ich die Rechte von den Platten raus
Laut Deinem Beitrag von 10:32 Uhr paßt es für Daten-SSD.


toyotafahrer hat geschrieben:Wenn ich das mit Label in die fstab eintrage bleibt suse beim booten hängen
Dann ist die Zeile falsch (LABEL= und UUID= funktionieren bereits bei den Boot-Optionen).

Benutzer 57334 gelöscht

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 27. Jan 2019, 10:36

Ja dann danke ich erst mal für die Hilfe.
Ich versuche es dann mal mit der UUID , und wenn das nicht geht .

Ja dann werde ich wohl eine Menge Daten kopieren und mal alles neu machen .
Das ist das was ich eigentlich nicht wollte aber wenn Ihr schreibt es sollte gehen , was bleibt dann noch .
Aber ich gucke vorher nochmal in die fstab und vergleiche Buchstabe für Buchstabe .
Irgendwo muss ja was passiert sein wie ich das Leap drauf gemacht habe , ich hatte ja schon mehrere Versionen .
Aber so etwas hatte ich hinterher noch nie .

Vielen Dank erst mal .

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5339
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von josef-wien » 27. Jan 2019, 12:25

toyotafahrer hat geschrieben:mal alles neu machen
Damit löst du kein Problem.

Bis jetzt verschweigst Du uns ja die betreffende Zeile, die nach Deinen bisherigen Angaben

Code: Alles auswählen

LABEL=Daten-SSD   /mnt/Daten-SSD   ext4   defaults,noatime   1   2
lauten sollte.

P. S. Was "defaults" bedeutet, zeigt Dir als root

Code: Alles auswählen

dumpe2fs -h /dev/sda5 | grep "Default mount options:"
(und ich nehme an, daß weder Du noch openSUSE /etc/mke2fs.conf diesbezüglich verändert haben).

Benutzeravatar
HPF-84E
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 8. Dez 2018, 20:45

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von HPF-84E » 27. Jan 2019, 13:45

Also wenn ich eine reine Datenpartition oder Festplatte über die fstab einhänge dann mach ich das eigentlich Grundsätzlich über die uuid denn die ist eindeutig.
Als Beispiel:

Code: Alles auswählen

UUID=21afc9b4-7021-4d51-88b1-339e90dcdf90 /run/media/hpf-84e/21afc9b4-7021-4d51-88b1-339e90dcdf90/ ext4 defaults 0 2
Wie du siehst sollte auch der Eintrag 5 nicht eine 1 sondern eine 0 sein außer du hast einen Raidverbund oder weiter Maßnahmen für ein automatisches Backup getroffen. Die darauf folgende 2 ist einfach nur dafür da das die Platte zwischendurch auch mit überprüft wird.

Hänge bitte deine Platte einmal manuell ein (Dateimanager oder mount) und danach nochmal bitte die Ausgaben von

Code: Alles auswählen

lsblk
und mit Rootrechten (sudo oder su)

Code: Alles auswählen

blkid
Wie du deine Platte zusätzlich im Dateimanager bezeichnest ist dem System herzlich egal.

HPF-84E

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 571
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von susejunky » 28. Jan 2019, 15:46

Hallo toyotafahrer,
toyotafahrer hat geschrieben:
26. Jan 2019, 13:25
... In der fstab habe ich das auch geändert

Code: Alles auswählen

# Daten-SSD
/mnt/Daten-SSD/                                           ext4	     acl,user_xattr	   1  2
ein Eintrag in der Datei "/etc/fstab" muss wie folgt aufgebaut sein:

(1)Quelle (2)Ziel (3)Dateisystem (4)Optionen (5)Dump (6)Überprüfung

(1)
Das Gerät (Partition oder Dateisystem), das Du einhängen möchtest. Bei lokalen Geräten kannst entweder die Gerätebezeichnung oder ein Dateisystemlabel oder die UUID nutzen. Je nach Wahl ist folgendes zu beachten:

Die Gerätebezeichnung (z.B.: /dev/sda5) wird beim Systemstart generiert und kann sich für ein Gerät ggf. von Systemstart zu Systemstart verändern.

Das Label (z.B.: LABEL=Daten-SSD) ist eine Eigenschaft des Dateisystems; d.h. es geht beim Formatieren verloren und muss beim Formatieren ggf. auch explizit gesetzt werden. Wenn Du z.B.

Code: Alles auswählen

# lsblk -o +FSTYPE,LABEL
als Administrator ausführst, bekommst Du die Label Deiner Dateisysteme angezeigt. Hat ein Dateisystem kein Label, so kann es auch nicht mit Label= eingehängt werden. Je nach Dateisystem können Label auch nachträglich erstellt/geändert werden.

Die UUID (z.B.: UUID=a1b2c3d4-e5f6-a7b8-c9d0-e1f2a3b4c5d6) ist eine Eigenschaft des Dateisystems; d.h. beim Formatieren wird automatisch eine neue UUID erzeugt. Je nach Dateisystem können UUIDs auch nachträglich geändert werden.

Wenn Du ein GPT-Partitionsschema verwendest, kannst Du auch die UUID oder das Label einer Partition (PARTUUID= bzw. PARTLABEL=) benutzen.

(2)
Das Verzeichnis, unter dem Du ein Gerät einhängen möchtest, muss zum Einhängezeitpunkt vorhanden sein; d.h. entweder Du musst vor dem ersten Einhängen das Verzeichnis erstellen oder Du nutzt einen Einhängepunkt unter "/run", dann erzeugt systemd das Verzeichnis automatisch beim Einhängen (zumindest ist das bei meinen openSUSE Leap 42.3 und 15.0 Installationen der Fall).

(3)
Typ des Dateisystems, das eingehängt werden soll (z.B.: ext4).

(4)
Verschiedene Optionen (z.B.: "nofail", um zu verhindern, dass der Systemstart hängen bleibt, wenn das Einhängen fehlschlägt).

(5)
Der Standardwert "0" sollte hier meistens OK sein.

(6)
Überprüfung des Dateisystems bei Systemstart. Mit "0" wird keine Überprüfung durchgeführt. Wenn überprüft werden soll, dann sollte das "/"-Dateisystem hier eine "1" und alle weiteren, noch zu prüfenden Dateisysteme einen Wert >1 erhalten.

Siehe auch

Code: Alles auswählen

> man fstab

Code: Alles auswählen

> man mount

Code: Alles auswählen

> man systemd-fstab-generator
für detailliertere Informationen dazu.

Wenn Du btrfs (ggf. sogar ohne Partitionierung) nutzt, muss Du ggf. noch weiter/andere Sachverhalte beachten. Dazu kann ich Dir jedoch nicht weiterhelfen, da ich btrfs nicht einsetze.

Viele Grüße

susejunky

Benutzer 57334 gelöscht

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Benutzer 57334 gelöscht » 1. Feb 2019, 15:43

Ihr habt ja recht neu machen ist nicht die beste Wahl , das System läuft ja nur das ich 3 Partitionen mit dem root PW einhängen muss . Was ich noch nie hatte .
So langsam bedaure ich das , das ich von 42.3 was gut funktionierte auf Leap 15 umgestiegen bin.
Ich muss sda4 ,sda5 und sdb2 von Hand einhängen und mit den root PW bestätigen . Warum auch immer.
(und ich nehme an, daß weder Du noch openSUSE /etc/mke2fs.conf diesbezüglich verändert haben).
Ich hatte mir dazu die Info`s aus dem Netz geholt und die Datei verglichen , da ist alles wie es sein soll.

Das mit der
UUID
habe ich probiert dann startet OS nicht mehr . So das ich erst mit nano /dev/etc/ die fstab ändern muss und neu starten muss .
hier meine fstab.

Code: Alles auswählen

UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /                       btrfs  defaults                      0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /var                    btrfs  subvol=/@/var                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /usr/local              btrfs  subvol=/@/usr/local           0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /tmp                    btrfs  subvol=/@/tmp                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /srv                    btrfs  subvol=/@/srv                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /root                   btrfs  subvol=/@/root                0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /opt                    btrfs  subvol=/@/opt                 0  0
UUID=9d2fe5ee-4595-4925-b402-0925b01d01b5  /home                   ext4   defaults                      0  2
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /boot/grub2/x86_64-efi  btrfs  subvol=/@/boot/grub2/x86_64-efi  0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /boot/grub2/i386-pc     btrfs  subvol=/@/boot/grub2/i386-pc  0  0
# UUID=855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2  /run/media/855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2/  ext4 defaults 0 2


Das hier die " UUID=855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2 " ist laut GParted die UUID von sda5 , aber das hat leider nicht funktioniert .

Code: Alles auswählen

lsblk

Code: Alles auswählen

linux-6vvd:/home/lutz # lsblk
NAME   MAJ:MIN RM   SIZE RO TYPE MOUNTPOINT
sda      8:0    0   477G  0 disk 
├─sda1   8:1    0   156M  0 part 
├─sda2   8:2    0    42G  0 part /
├─sda3   8:3    0    10G  0 part [SWAP]
├─sda4   8:4    0  90,9G  0 part /run/media/lutz/Daten-home-alt
└─sda5   8:5    0 333,9G  0 part /run/media/lutz/Daten-SSD
sdb      8:16   0 931,5G  0 disk 
├─sdb1   8:17   0 517,9G  0 part /home
└─sdb2   8:18   0 413,6G  0 part /run/media/lutz/Daten_neu

Code: Alles auswählen

blkid

Code: Alles auswählen

linux-6vvd:/home/lutz # blkid
/dev/sda2: UUID="8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096" UUID_SUB="1ecb5624-82e5-4265-81cd-89fafbfceaef" TYPE="btrfs" PARTUUID="c1fe1e1f-1140-43cf-96f8-aa649046c569"
/dev/sda3: LABEL="Swap" UUID="193a38f7-d0c8-4cc4-9761-d521e15a90ce" TYPE="swap" PARTUUID="656e5bd0-2250-44ea-98f5-432f1b40e5e2"
/dev/sda4: LABEL="Daten-home-alt" UUID="4a543c1f-2a12-4e3f-a13e-85467a4c10e4" TYPE="ext4" PARTLABEL="primary" PARTUUID="43eb4b83-4afa-4415-a85d-ce8544bc409f"
/dev/sda5: LABEL="Daten-SSD" UUID="855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2" TYPE="ext4" PARTLABEL="Daten-SSD" PARTUUID="37a1dd9d-4f52-47f7-a745-1f1a4d65bc7a"
/dev/sdb1: LABEL="home" UUID="9d2fe5ee-4595-4925-b402-0925b01d01b5" TYPE="ext4" PARTLABEL="neu_home" PARTUUID="1a6ef10f-b8e2-4905-bb83-f443f2b39f73"
/dev/sdb2: LABEL="Daten_neu" UUID="182447f0-bd34-490a-ba21-9fc6b05778dd" TYPE="ext4" PARTLABEL="Daten_neu" PARTUUID="6ef5b906-3a05-4b6f-8635-711cbc6c408c"
/dev/sda1: PARTLABEL="primary" PARTUUID="d0d8b581-313c-46e6-892b-346a41baafd3"
Ich hoffe mal das Ihr mit den Daten was anfangen könnt , ich stelle auch noch gern mehr zur Verfügung , Hauptsache es läuft wieder rund.

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 3518
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von Sauerland » 1. Feb 2019, 16:12

Bei mir in der fstab:

Code: Alles auswählen

UUID=1b216404-48a6-40c5-bd62-7e48ed4f60e9 /mnt/1TB             ext4       defaults              1 2

Code: Alles auswählen

ls -al /mnt/
total 12
drwxr-xr-x 1 root    root    28 Dec 23 20:50 .
drwxr-xr-x 1 root    root   156 Dec 22 11:38 ..
drwxrwxr-x 6 USERNAME users 4096 Dec 30  2016 1TB
lrwxrwxrwx 1 root    root     8 Sep 10  2017 2GB -> /mnt/2TB
drwxrwxr-x 6 USERNAME users 4096 Jan 12 18:23 2TB
drwxr-xr-x 1 USERNAME users   16 Dec 23 09:02 samba
USERNAME ist mein Username....
Wie man sieht, ist der Mountpoint /mnt/1TB auch schon dem User zugeordnet......
Desktop: OpenSUSE Leap 15.0, Nvidia-Grafik Kernel 4.x
Laptop: OpenSUSE Leap 15.0, Intel-Skylake, Kernel 4.12

Benutzeravatar
susejunky
Hacker
Hacker
Beiträge: 571
Registriert: 19. Sep 2014, 18:22

Re: Nach inst.von Leap 15 , SSD Zurgiff nur mit root PW

Beitrag von susejunky » 1. Feb 2019, 16:29

Hallo toyotafahrer,
toyotafahrer hat geschrieben:
1. Feb 2019, 15:43
... Ich muss sda4 ,sda5 und sdb2 von Hand einhängen und mit den root PW bestätigen. Warum auch immer.
In der von Dir gezeigten "/etc/fstab" sind keine Einträge für "/dev/sda4" und "/dev/sdb2". Daher werden diese Partitionen beim Systemstart auch nicht automatisch eingehängt.
toyotafahrer hat geschrieben:
1. Feb 2019, 15:43
... hier meine fstab.

Code: Alles auswählen

UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /                       btrfs  defaults                      0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /var                    btrfs  subvol=/@/var                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /usr/local              btrfs  subvol=/@/usr/local           0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /tmp                    btrfs  subvol=/@/tmp                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /srv                    btrfs  subvol=/@/srv                 0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /root                   btrfs  subvol=/@/root                0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /opt                    btrfs  subvol=/@/opt                 0  0
UUID=9d2fe5ee-4595-4925-b402-0925b01d01b5  /home                   ext4   defaults                      0  2
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /boot/grub2/x86_64-efi  btrfs  subvol=/@/boot/grub2/x86_64-efi  0  0
UUID=8745e56e-3a1f-4b32-8e38-3d9463235096  /boot/grub2/i386-pc     btrfs  subvol=/@/boot/grub2/i386-pc  0  0
# UUID=855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2  /run/media/855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2/  ext4 defaults 0 2
Der abschließende "/" bei "/run/media/855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2/" gehört da nicht hin.

Der Eintrag müsste wie folgt aussehen:

Code: Alles auswählen

UUID=855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2  /run/media/855802fa-d350-42fc-a658-9482282f0bf2  ext4 defaults 0 2
oder

Code: Alles auswählen

LABEL=Daten-SSD  /run/media/lutz/Daten-SSD  ext4 defaults 0 2
Und - wie bereits oben erwähnt - musst Du für "/dev/sda4" und "/dev/sdb2" noch Einträge hinzufügen, wenn Du möchtest, dass diese Partitionen beim Systemstart automatisch eingehängt werden..

Viele Grüße

susejunky

Antworten