Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 366
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von thio » 11. Nov 2017, 11:01

Hallo,

ich habe an verschiedenen TVs (Flatscreens mit FULL-HD) versucht mein Laptop und jetzt auch meinen PC per HDMI anzuischließen.

Leider passt das Biuld nicht!
Oben und unten ist das abgeschnitten (ich glaube auch an den Seiten ist etwas abgeschnitten)

Sowird z.b. fast die Komplette Kicker-Leiste von KDE nicht angezeigt.

Wenn ich die Systemsteuerung offen, sagt mir das System, dass die Auflösung korrekt ist (1920 x 1080)

Gibt es einen Trick, wie man vernünftig den SUSE-PC anm TV anschließen kann?

Verwende an beiden Rechner Opensuse 42.3 mit Intelgrafik.

Werbung:
goeba
Member
Member
Beiträge: 129
Registriert: 23. Nov 2015, 13:48

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von goeba » 11. Nov 2017, 11:31

Wenn die "Systemsteuerung" sagt, dass die Auflösung stimmt, würde ich beim Fernseher nochmal auf "Auto" oder so stellen, denn dann liegt es vermutlich am Fernseher. Welchen Desktop nimmst Du denn?

Oder Du hast am Fernseher noch eine andere Einstellung aktiv, die z.B. "Trauerränder" bei Kinofilmen automatisch abschneidet.

Wenn allerdings vom System ein Bildschirm nicht korrekt erkannt wird, kann man die Auflösung mit xrandr erzwingen. Das scheint bei Dir aber nicht der Fall zu sein.


drcux
Hacker
Hacker
Beiträge: 370
Registriert: 9. Aug 2005, 12:14

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von drcux » 12. Nov 2017, 08:48

Overscan am Fernseher ausschalten, bei Samsung von 16:9 auf Bildanpassung stellen...

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 366
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von thio » 13. Nov 2017, 19:45

Code: Alles auswählen

linux:~ # xrandr --output HDMI-0 --set underscan on
warning: output HDMI-0 not found; ignoring
X Error of failed request:  BadRROutput (invalid Output parameter)
  Major opcode of failed request:  140 (RANDR)
  Minor opcode of failed request:  15 (RRGetOutputProperty)
  Serial number of failed request:  34
  Current serial number in output stream:  34

Ändert sich leider nix..
Gibts noch andere Möglichkeiten?

Wieso ist das unter Linux so schwierig?

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2881
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von Sauerland » 13. Nov 2017, 20:53

warning: output HDMI-0 not found; ignoring
Was gibt es denn bei dir:

Code: Alles auswählen

xrandr
Desktop: OpenSUSE Leap 42.3, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.3, Intel-Skylake, Kernel 4.x, Windows 10

drcux
Hacker
Hacker
Beiträge: 370
Registriert: 9. Aug 2005, 12:14

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von drcux » 14. Nov 2017, 19:08

Wieso ist das unter Linux so schwierig?
Weil es nicht an Linux sondern am Fernseher liegt....

Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 3984
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von misiu » 18. Nov 2017, 11:19

drcux hat geschrieben:
14. Nov 2017, 19:08
Wieso ist das unter Linux so schwierig?
Weil es nicht an Linux sondern am Fernseher liegt....
Der wahrscheinlich mit Linux läuft.... ;)

thio
Hacker
Hacker
Beiträge: 366
Registriert: 13. Jan 2006, 12:14

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von thio » 18. Nov 2017, 16:41

Naja, für mich als Anwender liegt es schon an Linux - wenn ich das Laptop unter Windows am TV anschließe funktionierts problemlos!

Bisher habe ich das Problem leider noch nicht lösen können werde die nächsten Tage nen neuen Versuch starten..

josef-wien
Guru
Guru
Beiträge: 4873
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Laptop per HDMI am TV -> Bild abgeschnitten?

Beitrag von josef-wien » 18. Nov 2017, 18:30

thio hat geschrieben:
18. Nov 2017, 16:41
wenn ich das Laptop unter Windows am TV anschließe funktionierts problemlos
Dann solltest Du Intel als Hersteller von Grafikkarte und Treiber fragen, warum das unter Linux nicht so ist.

Falls Dein Fernseher wirklich so strohdumm ist, daß er das unnütze overscan nicht abzuschalten vermag, kannst Du einmal

Code: Alles auswählen

xrandr --output HDMI1 --fb 1900x1060 --transform 1,0,-10,0,1,-10,0,0,1
probieren. Das erste "-10" reduziert die Breite links und rechts um jeweils 10 Pixel, das zweite "-10" macht das mit der Höhe, "1900x1060" ist somit die neue Einstellung. Der für "HDMI1" zu verwendende Wert hängt von Deinem PC ab (der Befehl von Sauerland zeigt ihn Dir). Die Reaktion Deines Fernsehers und die dafür sinnvollen Werte mußt Du selbst herausfinden. Rückgängig machst Du das Ganze mit:

Code: Alles auswählen

xrandr --output HDMI1 --transform none

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast