Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Xsane startet nicht

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak » 2. Aug 2004, 16:11

Hallo Sigi,

sorry für die späte Antwort, aber es ging leider nicht schneller. Die Werte die
Du einsetzen muss hast Du im Prinzip schon. Irgendwann hattest Du mal
den Output von cat /proc/bus/usb/devices gepostet:

Code: Alles auswählen

.
.
.
T: Bus=01 Lev=01 Prnt=01 Port=00 Cnt=01 Dev#= 4 Spd=12 MxCh= 0
D: Ver= 1.00 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0400 ProdID=1000 Rev= 1.00
S: Manufacturer=National Semiconductor
S: Product=Merlin Scanner
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=60 MxPwr= 2mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 3 Cls=ff(vend.) Sub=00 Prot=ff Driver=(none)
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 1 Ivl=16ms
E: Ad=82(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
E: Ad=03(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms 
Da stehen für Deinen Scanner nun Vendor=0400 und ProdID=1000
und das sind die Werte: 0x0400 0x1000

Das wars dann - hoffentlich klappts.
Grüsse,
Gerhard

Werbung:
Sigi
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 16. Jul 2004, 16:03

Beitrag von Sigi » 3. Aug 2004, 12:03

Mißt, klappt immer noch nicht.

Habe in der Konsole alles mit mcedit eingetragen und geändert.

Bei der usb.usermap steht jetzt unter dem bereits dort vorhandenen Text:

Code: Alles auswählen

usbscanner 0x0003 0x0400 0x1000 0x0000 0x0000 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00 0x00000000
Das Script habe ich ebenfalls mit mcedit erstellt, hier der Pfad:
/etc/hotplug/usb/usbscanner
Schaue ich mir nach Aufruf der Datei usb.usermap die Konsole an, steht da :
dhcppc2:/home/Sigi # mcedit /etc/hotplug/usb.usermap
Xlib: connection to ":0.0" refused by server
Xlib: No protocol specified
Wo kann der Fehler sein?

Gruß, Sigi

Gast

Beitrag von Gast » 3. Aug 2004, 12:14

Als root kannst du keine X-Anwendungen von der Konsole aus starten (der Port ist aus Sicherheitsgründen gesperrt). Entweder du nimmst als Konsole ssh oder startest den Befehl mit kdesu aus dem KDE-Menü.

EDIT: oder nimm einen Konsoleneditor (z.B. pico)
EDIT2: eine X-fähige root-Konsole bekommst du mit: 'ssh -X -l root localhost'.

Sigi
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 16. Jul 2004, 16:03

Beitrag von Sigi » 3. Aug 2004, 13:34

Öhhhmm, räusper ... ich weiß nicht was da gemeint ist, bzw. was und wie ich das machen soll.

Gruß, Sigi

Gast

Beitrag von Gast » 3. Aug 2004, 13:44

Sorry, mein Fehler. Stimmt zwar prinzipiell was ich da geschrieben habe, aber mcedit ist ja gar keine X-Anwendung :oops:

Keine Ahnung, warum der Fehler erscheint! Ist aber auch egal, denn an der Fehlermeldung liegt es nicht. Sorry again!

Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak » 4. Aug 2004, 09:32

Hi Sigi,

falls Du weiter den mcedit nehmen möchtest, wechsle auf eine
Text-Konsole, z.B. mit <ALT>-<F1>, logge Dich als root ein
und es sollte gehen...
Eine Alternative wäre auch als root-User in der XKonsole
zuerst die DISPLAY Variable zu löschen:

Code: Alles auswählen

export DISPLAY=
dann sollte mcedit auch laufen.
Was auch geht: Als normaler User xhost + aufrufen und dann
als root User weitermachen...

In einer Konsole unter X versucht der Midnight-Commander
mit dem XServer zu quatschen - warum auch immer, und normaler-
weise ist dem Root-User das verwehrt...

Grüsse,
Gerhard

Sigi
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 16. Jul 2004, 16:03

Beitrag von Sigi » 5. Aug 2004, 12:32

Nun, konnte mich mit Strg+Alt+F1 in einer der Textkonsolen begeben. Dort habe ich mich als root angemeldet und per Befehl:

mcedit /etc/hotplug/usb/usbscanner bzw. mcedit /etc/hotplug/usb.usermap

beide Dateien aufgerufen, die ich ja vorher über die grafische Konsole ebenfalls über mcedit eingegeben habe.

Nur, was soll das bewirken. Ich rufe die beiden Dateien in der Textkonsole auf, gebe da noch nee Leertaste ein, damit sich die Datei ändert und speichere es. Hauptsache es ist da ja nee Änderung.

Trotzdem klappt es nicht. Muß ich beide Dateien über die Text-Konsole neu erstellen?

Gruß, Sigi

Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak » 5. Aug 2004, 16:38

Sigi,

ich weiss jetzt langsam nicht mehr wo wir sind :?
Was willst Du nun wissen :?:
Ursprünglich ging es um die Rechtevergabe via Hotplug, dann hattest Du
Probleme mit dem Editieren - was geht jetzt noch nicht :?:
Die Scripte sind wohl drauf auf Deiner Platte und das /etc/hotplug/usb/usbscanner
Script hat hoffentlich Executable Rechte (ansonsten: chmod 755
/etc/hotplug/usb/usbscanner).
Wenn Du nun den Scanner einsteckst, wie sieht dann dessen "File" im ProcFS
aus :?: Du erinnerst Dich: /proc/bus/usb/001/...

Grüsse,
Gerhard

Sigi
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 16. Jul 2004, 16:03

Beitrag von Sigi » 6. Aug 2004, 02:55

Hi Gerhard,

ich will einfach nur den Scanner dauerhaft zum Laufen bringen. Da ich mit den Programmen halt noch unsicher bin, Frage ich lieber nach.

Habe zur Sicherheit nochmals den chmod-Befehl eingegeben. Danach nochmal den Befehl "cat/proc/bus/usb/devices" und anschließend "ls -l /proc/bus/usb/001/*" bis "ls -l /proc/bus/usb/004/*". Hier das Ergebnis:
Sigi@dhcppc2:~> cat /proc/bus/usb/devices
T: Bus=05 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=480 MxCh= 8
B: Alloc= 0/800 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
D: Ver= 2.00 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=01 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0000 ProdID=0000 Rev= 2.06
S: Manufacturer=Linux 2.6.5-7.95-default ehci_hcd
S: Product=EHCI Host Controller
S: SerialNumber=0000:00:10.4
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=40 MxPwr= 0mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=256ms

T: Bus=05 Lev=01 Prnt=01 Port=06 Cnt=01 Dev#= 2 Spd=480 MxCh= 0
D: Ver= 2.00 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS=64 #Cfgs= 1
P: Vendor=1486 ProdID=2535 Rev= 0.01
S: Manufacturer=SCM PC-Card GmbH
S: Product=USB2.0 Multi-Card Reader
S: SerialNumber=00200404220002C2
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=80 MxPwr=500mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 2 Cls=08(stor.) Sub=06 Prot=50 Driver=usb-storage
E: Ad=01(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 512 Ivl=0ms
E: Ad=82(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 512 Ivl=0ms

T: Bus=04 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
B: Alloc= 0/900 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0000 ProdID=0000 Rev= 2.06
S: Manufacturer=Linux 2.6.5-7.95-default uhci_hcd
S: Product=UHCI Host Controller
S: SerialNumber=0000:00:10.3
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=40 MxPwr= 0mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms

T: Bus=04 Lev=01 Prnt=01 Port=01 Cnt=01 Dev#= 2 Spd=12 MxCh= 0
D: Ver= 2.00 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=11c5 ProdID=0521 Rev= 1.00
S: Manufacturer=Inmax
S: Product=USB IMT-0521 SCR
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=a0 MxPwr=100mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 3 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=(none)
E: Ad=81(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 32 Ivl=0ms
E: Ad=01(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 32 Ivl=0ms
E: Ad=82(I) Atr=03(Int.) MxPS= 8 Ivl=255ms

T: Bus=03 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
B: Alloc= 0/900 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0000 ProdID=0000 Rev= 2.06
S: Manufacturer=Linux 2.6.5-7.95-default uhci_hcd
S: Product=UHCI Host Controller
S: SerialNumber=0000:00:10.2
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=40 MxPwr= 0mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms

T: Bus=02 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
B: Alloc=118/900 us (13%), #Int= 1, #Iso= 0
D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0000 ProdID=0000 Rev= 2.06
S: Manufacturer=Linux 2.6.5-7.95-default uhci_hcd
S: Product=UHCI Host Controller
S: SerialNumber=0000:00:10.1
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=40 MxPwr= 0mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms

T: Bus=02 Lev=01 Prnt=01 Port=00 Cnt=01 Dev#= 2 Spd=1.5 MxCh= 0
D: Ver= 1.10 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0bc7 ProdID=0004 Rev= 1.00
S: Manufacturer=X10 Wireless Technology Inc
S: Product=USB Receiver
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=80 MxPwr= 2mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 2 Cls=ff(vend.) Sub=00 Prot=00 Driver=ati_remote
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 8 Ivl=10ms
E: Ad=02(O) Atr=03(Int.) MxPS= 8 Ivl=10ms

T: Bus=02 Lev=01 Prnt=01 Port=01 Cnt=02 Dev#= 3 Spd=12 MxCh= 0
D: Ver= 1.00 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff MxPS=64 #Cfgs= 1
P: Vendor=057c ProdID=2800 Rev= 1.00
S: Manufacturer=AVM Berlin
S: Product=Teledat USB 2 a/b
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=40 MxPwr= 0mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 2 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=fxusb_CZ
E: Ad=01(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
E: Ad=82(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms

T: Bus=01 Lev=00 Prnt=00 Port=00 Cnt=00 Dev#= 1 Spd=12 MxCh= 2
B: Alloc= 0/900 us ( 0%), #Int= 0, #Iso= 0
D: Ver= 1.10 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0000 ProdID=0000 Rev= 2.06
S: Manufacturer=Linux 2.6.5-7.95-default uhci_hcd
S: Product=UHCI Host Controller
S: SerialNumber=0000:00:10.0
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=40 MxPwr= 0mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 1 Cls=09(hub ) Sub=00 Prot=00 Driver=hub
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 2 Ivl=255ms

T: Bus=01 Lev=01 Prnt=01 Port=00 Cnt=01 Dev#= 4 Spd=12 MxCh= 0
D: Ver= 1.00 Cls=00(>ifc ) Sub=00 Prot=00 MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=0400 ProdID=1000 Rev= 1.00
S: Manufacturer=National Semiconductor
S: Product=Merlin Scanner
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=60 MxPwr= 2mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 3 Cls=ff(vend.) Sub=00 Prot=ff Driver=(none)
E: Ad=81(I) Atr=03(Int.) MxPS= 1 Ivl=16ms
E: Ad=82(I) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms
E: Ad=03(O) Atr=02(Bulk) MxPS= 64 Ivl=0ms

T: Bus=01 Lev=01 Prnt=01 Port=01 Cnt=02 Dev#= 5 Spd=12 MxCh= 0
D: Ver= 1.10 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff MxPS= 8 #Cfgs= 1
P: Vendor=046d ProdID=0870 Rev= 1.00
S: Product=Camera
C:* #Ifs= 1 Cfg#= 1 Atr=80 MxPwr= 90mA
I: If#= 0 Alt= 0 #EPs= 2 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=(none)
E: Ad=81(I) Atr=01(Isoc) MxPS= 0 Ivl=1ms
E: Ad=82(I) Atr=03(Int.) MxPS= 1 Ivl=16ms
I: If#= 0 Alt= 1 #EPs= 2 Cls=ff(vend.) Sub=ff Prot=ff Driver=(none)
E: Ad=81(I) Atr=01(Isoc) MxPS=1023 Ivl=1ms
E: Ad=82(I) Atr=03(Int.) MxPS= 1 Ivl=16ms
Sigi@dhcppc2:~> ls -l /proc/bus/usb/001/*
-rw-r--r-- 1 root root 43 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/001/001
-rw-r--r-- 1 root root 57 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/001/004
-rw-r--r-- 1 root root 73 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/001/005
Sigi@dhcppc2:~> ls -l /proc/bus/usb/002/*
-rw-r--r-- 1 root root 43 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/002/001
-rw-r--r-- 1 root root 50 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/002/002
-rw-r--r-- 1 root root 50 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/002/003
Sigi@dhcppc2:~> ls -l /proc/bus/usb/003/*
-rw-r--r-- 1 root root 43 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/003/001
Sigi@dhcppc2:~> ls -l /proc/bus/usb/004/*
-rw-r--r-- 1 root root 43 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/004/001
-rw-r--r-- 1 root root 57 2004-08-06 02:27 /proc/bus/usb/004/002
Sigi@dhcppc2:~>
Gruß, Sigi

Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak » 12. Aug 2004, 09:48

Hallo Sigi,

etwas spät, aber lass uns weiter probieren.
Es scheint so, als ob das Script /etc/hotplug/usb/usbscanner gar nicht ausgeführt
wird :(
Lass es uns überprüfen. Ändere das Teil bitte so ab, dass es folgendermassen
aussieht:

Code: Alles auswählen

#!/bin/bash

# latest hotplug doesn't set DEVICE on 2.6.x kernels
if [ -z "$DEVICE" ] ; then
  IF=`echo $DEVPATH | sed 's/\(bus\/usb\/devices\/\)\(.*\)-\(.*\)/\2/'`
  DEV=`echo $DEVPATH | sed 's/\(bus\/usb\/devices\/\)\(.*\)-\(.*\)/\3/'`
  DEV=`expr $DEV + 1`
  DEVICE=`printf '/proc/bus/usb/%.03d/%.03d' $IF $DEV`
fi

echo "Script started:" >> /tmp/xxx.log
echo "ACTION :"${ACTION} >> /tmp/xxx.log
echo "DEVICE :"${DEVICE} >> /tmp/xxx.log

if [ "${ACTION}" = add ] && [ -f "${DEVICE}" ]
then
        chgrp scanner "${DEVICE}"
        chmod ug+rw "${DEVICE}"
fi
Nachdem du die Änderungen gemacht hast und das Script gespeichert hast,
steckst Du den Scanner aus und wieder ein.
Dann prüfe bitte nach ob die Datei /tmp/xxx.log existiert, wenn ja,
schau sie Dir an und poste den Inhalt.

Grüsse,
Gerhard

Sigi
Member
Member
Beiträge: 81
Registriert: 16. Jul 2004, 16:03

Beitrag von Sigi » 19. Aug 2004, 08:27

XSane lebt !!! :lol:

Hallo Gerhard !!!

Ich werde narrisch. Das Scannerprogramm läuft. Die Lösung war die Änderung des Scriptes.

Hatte bis heute keine Zeit es auszuprobieren.

Du kannst Dir nicht vorstellen, wie baff ich jetzt bin.

Habe nee Menge in Sachen Linux gelernt. Dir nochmals tausend Dank !!!

Gruß, Sigi

Benutzeravatar
scanner_freak
Hacker
Hacker
Beiträge: 300
Registriert: 19. Mai 2004, 13:12

Beitrag von scanner_freak » 25. Aug 2004, 09:07

Sigi hat geschrieben:XSane lebt !!! :lol:

Hallo Gerhard !!!

Ich werde narrisch. Das Scannerprogramm läuft. Die Lösung war die Änderung des Scriptes.
Hmmm, versteh ich zwar nicht, aber egal, man muss nicht alles
verstehen :) :)

Gratuliere und viel Spass noch,
Gerhard

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 1. Jan 2005, 20:38

Hallo,

ich habe genau das gleiche Problem, aber das Script hilft leider nicht. Es wird ausgeführt (/tmp/xxx.log enthält die passenden Angaben) aber die Berechtigungen werden nicht geändert. Ändere ich die Berechtigungen manuell kann ich als User scannen.

Hat noch jemand einen Tipp?
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 1. Jan 2005, 22:25

Kommando zurück. Ich weiß nicht woran es gelegen hat aber jetzt geht das Script scheinbar - evtl. ist beim Copy und Paste was schief gegangen, wobei allerdings ehrlich gesagt im Moment keinen Unterschied sehe.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
Ratze
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 7. Dez 2004, 22:33
Wohnort: noch in Redmond ..

..noch einer

Beitrag von Ratze » 7. Jan 2005, 02:52

moin die Herren,

Ich bin auch Linux-Anfänger (Suse 9.2 pro), habe damit wieder denselben Spass und Ärger wie vor 19 Jahren am DOS-Prompt. :D :evil:

Mein Prob. ist auch der Scanner.
Ich habe meinen Kombi HP_PSC_1110 mit Hilfe dieses Boards über ptal-init zum laufen gebracht. Er druckt auch schön.
Unter Yast habe ich den Scanner installiert, beim Testen hat er auch wunderschön gescannt. Jedes mal.
Ich habe alle Schritte hier nachgemacht, hatte leider nie Erfolg.
sane 1.0.15-0 und xsane 0.96-0 glatt installiert. Nix.
xsane erzählt mir jedesmal:

"Keine Geräte erreichbar"

Das ärgeliche ist, es ging mal. Ich habe 9.2 ein 2. mal installiert , weil ich zwischendurch Mandrake 10.1 probiert habe. Bei Mandrake lief Drucken/Scannen von Anfang an, ohne weiteres zutun.
Bei der 1. Installation von 9.2 (nach ptal-init) hat er auch gescannt. Der Druck einer A4-Seite dauerte allerdings ca. 20 minuten.

Weiter im Prob.
Ich denke, bei mir hilft nur noch eine saubere Neuinstallation.
Da ich das /home - Verzeichnis auf einer anderen Partition habe, sollten meine Einstellungen (KDE) wohl erhalten bleiben.

Oder weiss jemand noch Rat?
Ich bin für alles Dankbar.

Gruss
Ratze
Alle Menschen sind intelligent.
Ausnahmen haben die Regel.

Benutzeravatar
spezi
Hacker
Hacker
Beiträge: 789
Registriert: 19. Mai 2004, 12:24
Wohnort: die Stadt im Wald

Beitrag von spezi » 7. Jan 2005, 09:21

Guten Morgen Ratze,

schau doch mal hier nach

http://hpoj.sourceforge.net/hpoj-cvs/doc

Thema 4 "Setting up scanning" und da der Abschnitt Testing the scanner, da steht was über xsane

mfg
spezi
Dell Optiplex 790 i5-2400, LG-32MP58, Lenovo V320 i5-7200U, BR MFC-J4420DW, FRITZ!Box 7490, Synology DS215j, oS Leap 15.1, Raucher

Lausi
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 24. Jul 2004, 12:51
Wohnort: Biel, Schweizlein
Kontaktdaten:

Beitrag von Lausi » 7. Jan 2005, 20:58

Mein Prob. ist auch der Scanner.
Aber die Lösung ist eventuell eine andere. Mach doch einen neuen Thread auf, bitte. Das Teil ist eh schon monströs genug.
Gruss an die Gemeinde
Lausi

Der beste Beweis, dass es intelligente Lebewesen im All gibt, ist die Tatsache, dass sie bisher noch nie versucht haben, Kontakt mit uns aufzunehmen...

Dark Wolf
Hacker
Hacker
Beiträge: 466
Registriert: 19. Nov 2004, 22:48
Kontaktdaten:

Beitrag von Dark Wolf » 10. Mai 2005, 12:59

Also ich hab die REchte auch noch nicht hinbekommen. Ich kann mit kdesu leben! :D
---GIB GATES KEINE CHANCE---
Bild
Skypename: lodi007

mechanicus
Hacker
Hacker
Beiträge: 299
Registriert: 14. Jan 2005, 22:26

Rechte an USB-Scanner

Beitrag von mechanicus » 14. Mai 2005, 17:22

Dark Wolf hat geschrieben:Also ich hab die REchte auch noch nicht hinbekommen. Ich kann mit kdesu leben! :D
Ich habe hier zwar Fedora 3, aber das sollte eigentlich egal sein.
Voraussetzung ist, daß der Scanner unterstützt wird und nur die Rechte eingestellt werden müssen.

1.) Nachschauen, ob der Scanner eingetragen ist in /etc/hotplug/usb.usermap
Ja -> weiter mit 2)
Nein: Den Inhalt der bei der Installation erzeugten libsane.usermap in die usb.usermap einfügen:

Code: Alles auswählen

cat /etc/hotplug/usb/libsane.usermap > /etc/hotplug/usb.usermap
Das macht Sinn, wenn mal ein anderer Scanner ohne neue Fummelei benutzt werden soll.
Das entsprechende Script sollte bereits vorhanden sein unter /etc/hotplug/usb/ und heißt libusbscanner.

2.) /etc/security/console.perms anpassen:

An die Zeile, welche mit

Code: Alles auswählen

<scanner>
beginnte, folgendes mit einer Leerstelle getrennt anfügen:

Code: Alles auswählen

/proc/bus/usb/001/*
Es sollte aber vorher mit

Code: Alles auswählen

scanimage -L
geprüft werden, wo der Scanner liegt:

Code: Alles auswählen

device `epkowa:libusb:001:002' is a Epson Perfection 1660 flatbed scanner
bedeutet z.B., daß er in /proc/bus/usb/001/002 liegt.

Die Zeile

Code: Alles auswählen

<console>  0600 <scanner>    0600 root.
den eigenen Wünschen anpassen. Z.B. Gruppe scanner einrichten und die Zeile wie folgt ändern:

Code: Alles auswählen

<console>  0600 <scanner>    0660 root.scanner
Nun hat jeder der Gruppe scanner Zugriff.

Sollten meherer USB-Geräte durcheinander werkeln, müßte möglicherweise das Scannerdevice in der console.perms genauer beschrieben werden.

Anton

Antworten