AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Alles rund um Hardware, die unter Linux läuft oder zum Laufen gebracht werden soll

Moderator: Moderatoren

Antworten
HarryMalaria
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von HarryMalaria » 6. Aug 2017, 08:02

Nach einigen Jahren, ist mal wieder eine neue Grafikkarte fällig. Da ich noch nie eine AMD/ATI hatte, überlege ich, mir eine zuzulegen. Nun die Frage zu den Treibern. Wie ich gelesen habe, sollen die Treiber von AMD große Fortschritte machen und sind im Kernel und sollen bei jeder Kernelversion besser werden. Opensuse 42.3 hat aber einen 4.4 Kernel, der ja älter ist. Ist es möglich, den amdgpu Treiber immer auf den neusten Stand zu bringen oder braucht man da den Original AMD Treiber? Darauf habe ich eigentlich keine Lust, da ich nicht spiele und keine Lust habe diese Riesendatenpackete von Treibern zu installieren.

Werbung:
Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2782
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von Sauerland » 6. Aug 2017, 10:07

Opensuse 42.3 hat aber einen 4.4 Kernel,
Das ist ein angepasster Kernel, der beinhaltet auch Treiber/Patches aus höheren Kernel-Versionen. Der beruht auf dem SLES/SLED12 Kernel.

Ansonsten gibt es auch noch das kernel:stable Repo, da liegt immer ein einigermaßen aktueller (neuer als in Tumbleweed) Kernel.
Desktop: OpenSUSE Leap 42.2, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.2, Intel-Skylake, Kernel 4.x

HarryMalaria
Member
Member
Beiträge: 94
Registriert: 17. Nov 2005, 18:24

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von HarryMalaria » 6. Aug 2017, 15:36

Ja das Kernelrepo kenne ich, aber ich will halt nicht einmal die Woche einen neuen Kernel installieren. Das würde also heißen, die AMDTreiber sind relativ aktuell in Opensue 42.3.

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4935
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von tomm.fa » 6. Aug 2017, 18:07

HarryMalaria hat geschrieben:
6. Aug 2017, 15:36
Ja das Kernelrepo kenne ich, aber ich will halt nicht einmal die Woche einen neuen Kernel installieren.
Es zwingt dich ja auch niemand dazu und du kannst es handhaben wie du es möchtest. Das Repositorium einmal eingebunden, Priorität angepasst, den Kernel daraus installiert/umgestellt und danach wird der Kernel bei den darauf folgenden normalen Aktualisierung (Update) des Systems mitaktualisiert. Es wäre eigentlich nur ein weiteres Repositorium notwendig, da ist es dann egal ob das von Nvidia für dessen proprietären Treiber oder das für einen aktuellen Kernel.

Da hier demnächst auch ein Grafikkartenwechsel ansteht, hatte mich eigentlich schon auf die Nvidia Quadro P2000 festgelegt, bin ich auch schon seit einiger Zeit im WWW am recherchieren nachdem ich auf die AMD Radeon Pro WX 5100 gestoßen bin.

Auch wenn ich mit Nvidia auf der erfahrungsgemäß „sicheren Seite“ wäre und mit neueren Grafikkarten von AMD und dem freien Treiber amdgpu keine Erfahrung habe tendiere ich zu der Grafikkarte von AMD.

Das bisher gefundene Manko bei neueren Karten von AMD und für mich eigentlich uninteressant: Keine Tonausgabe über HDMI/DP in Verwendung mit amdgpu (Stichworte amd dal/amd dc). Dieses soll zur Zeit anscheinend nur mit amdgpu-pro funktionieren und da bin ich mir noch nicht sicher ob sich dieser mittlerweile (wieder) unter aktuellen Distributionen installieren lässt. Auch (bei manchen Anwendern soll es jetzt schon funktionieren) soll die Tonausgabe über HDMI/DP ab dem Kernel 4.13 wieder mit amdgpu möglich sein.

Viel Text, wenig Aussagekraft und kein Ergebnis. :D
Kurzform: Ich werde es auf meinem „Arbeitsrechner“ wohl wieder mit AMD versuchen, mit Nvidia ist ja auch nicht alles perfekt.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4935
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von tomm.fa » 19. Aug 2017, 12:05

So nebenbei:
tomm.fa hat geschrieben:
6. Aug 2017, 18:07
Da hier demnächst auch ein Grafikkartenwechsel ansteht, hatte mich eigentlich schon auf die Nvidia Quadro P2000 festgelegt, bin ich auch schon seit einiger Zeit im WWW am recherchieren nachdem ich auf die AMD Radeon Pro WX 5100 gestoßen bin.
Die von AMD ging zurück und es ist jetzt die von Nvidia welche (mit den proprietären Treibern) 1A läuft.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2782
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von Sauerland » 19. Aug 2017, 15:30

tomm.fa hat geschrieben:
19. Aug 2017, 12:05
So nebenbei:
tomm.fa hat geschrieben:
6. Aug 2017, 18:07
Da hier demnächst auch ein Grafikkartenwechsel ansteht, hatte mich eigentlich schon auf die Nvidia Quadro P2000 festgelegt, bin ich auch schon seit einiger Zeit im WWW am recherchieren nachdem ich auf die AMD Radeon Pro WX 5100 gestoßen bin.
Die von AMD ging zurück und es ist jetzt die von Nvidia welche (mit den proprietären Treibern) 1A läuft.
Kannst du auch sagen, warum du die AMD zurückgeschickt hast?
Desktop: OpenSUSE Leap 42.2, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.2, Intel-Skylake, Kernel 4.x

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4935
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von tomm.fa » 19. Aug 2017, 20:32

Sauerland hat geschrieben:
19. Aug 2017, 15:30
Kannst du auch sagen, warum du die AMD zurückgeschickt hast?
Ja. Funzte net richtig.

Spaß beiseite. Ein Pluspunkt für die gleich passende Auflösung. Leider waren unter anderem beim Betrieb schon im Leerlauf alle CPU-Kerne zu 50-70% ausgelastet. Bei Verwendung des VLC ging es bis 90% hoch und die Qualität der Bildausgabe war auch kaum besser als zuvor bei den schwächeren Grafikkarten. Es gab zwar eine Verbesserung wenn einige Pakete (opencl etc.) von AMD installiert wurden aber leider war dies auch nicht zufriedenstellend.
Verwendete Kernel waren der von openSUSE Update (4.4.79-18.26-default) und der aus http://download.opensuse.org/repositori ... /standard/ (4.12.*).
Jedenfalls war dies jetzt mein vierter (oder doch fünfter) und letzter Versuch mit ATI/AMD warm zu werden.

Ein paar Angaben zur übrigen Hartware (für die Grafikkarte von AMD habe ich leider keine Informationen mehr):

Code: Alles auswählen

dmidecode -t system | grep -iEA4 'system inform'
System Information
        Manufacturer: LENOVO
        Product Name: 4263BA7
        Version: ThinkStation C20
        Serial Number: R8WX06A

Code: Alles auswählen

lscpu
Architecture:          x86_64
CPU op-mode(s):        32-bit, 64-bit
Byte Order:            Little Endian
CPU(s):                16
On-line CPU(s) list:   0-15
Thread(s) per core:    2
Core(s) per socket:    4
Socket(s):             2
NUMA node(s):          2
Vendor ID:             GenuineIntel
CPU family:            6
Model:                 44
Model name:            Intel(R) Xeon(R) CPU           E5620  @ 2.40GHz
Stepping:              2
CPU MHz:               1596.000
CPU max MHz:           2395.0000
CPU min MHz:           1596.0000
BogoMIPS:              4800.58
Virtualization:        VT-x
L1d cache:             32K
L1i cache:             32K
L2 cache:              256K
L3 cache:              12288K
NUMA node0 CPU(s):     0,2,4,6,8,10,12,14
NUMA node1 CPU(s):     1,3,5,7,9,11,13,15
Flags:                 fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe syscall nx pdpe1gb rdtscp lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts rep_good nopl xtopology nonstop_tsc aperfmperf pni pclmulqdq dtes64 monitor ds_cpl vmx smx est tm2 ssse3 cx16 xtpr pdcm pcid dca sse4_1 sse4_2 popcnt aes lahf_lm ida arat epb dtherm tpr_shadow vnmi flexpriority ept vpid

Code: Alles auswählen

hwinfo --memory
01: None 00.0: 10102 Main Memory                                
  [Created at memory.74]
  Unique ID: rdCR.CxwsZFjVASF
  Hardware Class: memory
  Model: "Main Memory"
  Memory Range: 0x00000000-0x2ee411fff (rw)
  Memory Size: 12 GB
  Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown

Code: Alles auswählen

lsb-release -d
Description:    openSUSE Leap 42.2
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Sauerland
Guru
Guru
Beiträge: 2782
Registriert: 5. Aug 2007, 17:57
Wohnort: Sauerland

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von Sauerland » 19. Aug 2017, 20:42

Danke für die Rückmeldung.
Desktop: OpenSUSE Leap 42.2, Nvidia-Grafik Kernel 4.4
Laptop: OpenSUSE Leap 42.2, Intel-Skylake, Kernel 4.x

Benutzeravatar
tomm.fa
Moderator
Moderator
Beiträge: 4935
Registriert: 21. Jan 2006, 17:18
Wohnort: OWL - Kreis Gütersloh
Kontaktdaten:

Re: AMD Grafikkarten Opensuse 42.3

Beitrag von tomm.fa » 19. Aug 2017, 20:53

Ich hätte ja noch mehr testen und somit vorweisen können, aber mir fehlte einfach die Lust am Testtag dazu.
Linupedia - Wiki des Linux-Club.
Keine Unterstützung/Hilfestellung per PN!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 1 Gast