Seite 1 von 1

Anleitung zum basteln eines Zähler auf der Webseite

Verfasst: 2. Jun 2008, 18:21
von Yehudi
Ich hatte bislang einen Fremd-Zähler gehabt. Bild Meiner Meinung nach passt dieser sehr gut in der Seite rein. Da aber solche externen Dinger unberechenbar sind, und plötzlich nicht mehr zur Verfügung stehen, dachte ich sowas selber zu bauen, bzw was vorhandenes anzupassen.
Meine Frage ist wo, bzw. unter welchen Stichworten finde ich sowas?

Re: Anleitung zum basteln eines Zähler auf der Webseite

Verfasst: 2. Jun 2008, 18:26
von moenk
Vielleicht ist das was:
http://forum.de.selfhtml.org/archiv/1999/5/t3522/
Wo Du ja in diesem Forum fragst...
Es gibt einen tollen Counter-Service für PHP, damit kann man mehrere Webseiten wie mit Analytics tracken. Muss ich aber mal wieder die URL raussuchen wenn Du es haben willst.

Re: Anleitung zum basteln eines Zähler auf der Webseite

Verfasst: 2. Jun 2008, 18:34
von lOtz1009
http://proxy2.de/scripts.php
Dort gibt es einen, den finde ich ganz nett. Ist in Pearl programmiert.

Re: Anleitung zum basteln eines Zähler auf der Webseite

Verfasst: 2. Jun 2008, 18:43
von Yehudi
php klingt gut.

In der Verknüpfung des Zählers steht cgi Counter drin, allerdings ist das bei einer google Suche schon etwas ungenau.

Danke schon mal für die Links.

Der erste bei http://proxy2.de/scripts.php dürfte sowas sein, der ist allerdings in php, nicht in perl.

Ich werde damit mal rumprobieren.

Re: Anleitung zum basteln eines Zähler auf der Webseite

Verfasst: 2. Jun 2008, 18:49
von lOtz1009
neben dem Download-Symbol für PHP ist auch der für Pearl (da steht SSI) :wink:

Re: Anleitung zum basteln eines Zähler auf der Webseite

Verfasst: 2. Jun 2008, 19:17
von Yehudi
Habe noch nie was mit Perl gemacht, aber ich denke mit ein bisschen rumprobieren, werde ich das Ding schon so hinbekommen, wie es eigentlich auf meiner Page aussieht.

Danke.

Re: Anleitung zum basteln eines Zähler auf der Webseite

Verfasst: 2. Jun 2008, 19:41
von abgdf
aber ich denke mit ein bisschen rumprobieren, werde ich das Ding schon so hinbekommen
Ja, dafür ist Perl bekannt :wink:.