Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Eclipse 3.1.2 mit apt installieren?

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

[gelöst] Eclipse 3.1.2 mit apt installieren?

Beitrag von gameboy » 20. Mai 2006, 21:33

Hallo zusammen,

ich wollte mir mal die aktuelle Eclipse-Version (3.1.2, soviel ich weiß) installieren, bin allerdings nicht so scharf darauf, das
ganze selbst zu kompilieren. Wann immer möglich, bevorzuge ich die Installation von RPMs, am liebsten mit apt. Allerdings ist mir
kein apt-Repository für SUSE 10.0 bekannt, in dem Eclipse-Versionen zu finden wären... - Kann mir da jemand weiterhelfen?

Alternativ wäre auch eine Download-Quelle für entsprechende RPMs willkommen. Ich habe gestern abend mal eine zeitlang gegoogelt
und das einzige, was ich auftreiben konnte, waren folgende RPMs:

- eclipse-3.1-4.i586.rpm
- eclipse-gtk2-3.1-4.i586.rpm
- eclipse-platform-3.1-4.i586.rpm
- eclipse-scripts-3.1-4.i586.rpm

Dabei handelt es sich um Version 3.1.0 (Build id: I20050627-1435), die sich dann per apt auch problemlos installieren ließ, wobei apt
zusätzlich noch die libswt3-gtk2 installiert hat.

Bleibt die Frage, wie man am besten bzw. am einfachsten zu einer aktuellen Eclipse-Version für SUSE 10.0 kommt...?

Viele Grüße,
gameboy.
Zuletzt geändert von gameboy am 21. Mai 2006, 15:23, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 20. Mai 2006, 23:08

Solltest du eigentlich über apt bekommen. Für die 10.1 liegt es in Base:

Code: Alles auswählen

Sirius:/home/cero # apt policy eclipse
eclipse:
  Installiert: (nichts)
  Kandidat: 3.1.1-14
  Versionstabelle:
     3.1.1-14 0
        500 ftp://ftp4.gwdg.de SuSE/10.1-i386/base pkglist
AFAIR liegt es für die 10.0 auch dort.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Benutzeravatar
spunti
Hacker
Hacker
Beiträge: 598
Registriert: 6. Mai 2004, 10:49

Beitrag von spunti » 21. Mai 2006, 14:12

Ich bin auch kein Kompilier-Freund.
Die Eclipse hat aber den großen Vorteil, dass sie lediglich augepackt werden muss. Das gilt sowohl für die Win- als auch für die Linux-Version. Also direkt bei eclipse.org die Linux 32bit gtk-Version ziehen (oder die 64bit) und im Konqui mal rechts anklicken, damit Ark startet :-)


(Von daher ist es auch nicht schlimm, wenn die nicht mehr bei Suse mitgeliefert wird.)

grüße
spunti

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 21. Mai 2006, 15:22

spunti hat geschrieben:Ich bin auch kein Kompilier-Freund.
Die Eclipse hat aber den großen Vorteil, dass sie lediglich augepackt werden muss.
Ach, so einfach ist das... - Vielen Dank für die Info! Ist wirklich simpel und funzt prima.

Und ich suche mir hier die Wolf nach irgendwelchen RPMs... :)

In welchem Verzeichnis legt man solche Programme, die keine weitere Installation erfordern, denn üblicherweise ab? (Ich habe es jetzt erstmal in /opt/eclipse geschoben.)

Nochmals vielen Dank & viele Grüße,
gameboy.

cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 21. Mai 2006, 17:03

gameboy hat geschrieben: In welchem Verzeichnis legt man solche Programme, die keine weitere Installation erfordern, denn üblicherweise ab? (Ich habe es jetzt erstmal in /opt/eclipse geschoben.)
Das ist dann z.B. ein Vorteil eines RPM's. Man braucht sich keinen Kopf machen, wo
man ein Programm entpackt. Warum nimmst du bei einem RPM-Basierten System kein
RPM? Es liegt doch im Base-Verzeichnis.
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 21. Mai 2006, 17:52

cero hat geschrieben:Warum nimmst du bei einem RPM-Basierten System kein RPM? Es liegt doch im Base-Verzeichnis.
Für SUSE 10.1 mag das stimmen, für SUSE 10.0 dagegen definitiv nicht. Trotzdem danke für Deine Hilfe.

Viele Grüße,
gameboy.

cero
Guru
Guru
Beiträge: 2292
Registriert: 5. Mai 2004, 20:33
Wohnort: nähe Buchholz i.d.N.

Beitrag von cero » 21. Mai 2006, 19:19

Für die 10.0 findest du es im Java-Repository:
ftp://ftp.gwdg.de/linux/suse/apt/SuSE/1 ... 4.i586.rpm
Wissen, was man weiß,
und wissen, was man nicht weiß,
das ist wahres Wissen.
(Konfuzius)


"Auf der dunklen Seite gibt es keine Kekse, Luke! Bleib lieber hier!" - Obi-Wan Kenobi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast