Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Neuinstallation 12.1 (von 10.3) diverse Probleme

Alles rund um die verschiedenen Konsolen und shells sowie die Programmierung unter Linux

Moderator: Moderatoren

Antworten
fritzbee21
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 12. Aug 2004, 14:16

Neuinstallation 12.1 (von 10.3) diverse Probleme

Beitrag von fritzbee21 » 28. Dez 2012, 12:27

Hi,

ich bin über die Feiertage an meinem 2. Wohnsitz, wo ich einen kleinen Linux Server betreibe. Dort lief seit Jahren extrem stabil die Suse Version 10.3.
Mittlerweile benötige ich für diverse Anwendungen eine halbwegs aktuelle Version (mindestens 11.4), deswegen habe ich gestern auf eine 2. Festplatte die Version 12.1 installiert (2. Festplatte deswegen, weil vor einem Jahr hatte ich auf 11.4 geuppt, mußte wegen diverser Mängel wieder auf 10.3 zurück)

12.1 läuft mit Runlevel 3, ohne GUI folgendes macht mir Sorgen:

/dev/audio ist nach dem booten nicht vorhanden, das kann ich mit
modprobe snd-pcm-oss
zum Leben erwecken, ist aber blöd weil ich über die eingebaute Soundkarte einen Icecast Server mit darkice speiße)

Im Yast reagiert der Runlevel Editor nicht wirklich, dort kann ich zwar diverse Runlevel auswählen aber nach dem booten sind die entsprechenden Threats nicht gestartet. U.a. ist dort auch der Alsa Sound nicht aktiv und ich kann es auch im Runlevel Editor nicht starten (eventuell hängt das mit dem fehlenden /dev/audio zusammen)

Nach dem booten ist mein Firewall nicht aktiv, ich kann den zwar mit rcSuSEFirewall auf der Konsole starten, gleiches Problem wie mit dem Sound, im Runlevel Editor ist der Firewall nicht aktiv gezeichnet und kann auch nicht darüber gestoppt/gestartet werden.

ich betreibe am USB Port ein USB Relay, das wird nach dem Einstecken als ttyUSB0 erkannt (und ist auch unter /dev vorhanden), allerdings schaltet es nach Absenden der Befehle an den USB Port nicht.
das hier ist das Script zum Einschalten des Relays

Code: Alles auswählen

#!/bin/sh
# sends on signal to the USB relay
echo -e '\xff\x01\x01' > /dev/ttyUSB0

Die Relayplatine funzt aber defintiv!
Ein sehr stranger Fehler, damit hatte ich nun überhaupt nicht gerechnet!

letztes bislang bemerktes Problem, der Befehl "sensors" lieferte mit immer die Temperatur vom Board. Leider funktioniert das auch nicht mehr. Der Befehl sensors liefert mit 12. immer

Code: Alles auswählen

sensors
acpitz-virtual-0
Adapter: Virtual device
temp1:        +40.0°C  (crit = +127.0°C)
wobei sich die 40° nicht verändert

Nach dem Reinfall vor einem Jahr mit 11.4 hatte ich die Hoffnung mit 12.1 würde das "besser" laufen, aber irgendwie schaut das nicht so aus. Habe ich irgendwas übersehen oder wird die Suse Distri immer "schlechter"

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Re: Neuinstallation 12.1 (von 10.3) diverse Probleme

Beitrag von rolle » 28. Dez 2012, 12:57

Ich würde versuchen, die Firewall und den Sound über die entsprechenden Module von YaST zu konfigurieren. Dann sollten die auch sauber im Runlevel eingetragen werden und die nötigen Module geladen werden. Bei dem echo Befehl würde ich mal testweise das -e weglassen, laut 'man echo' bzw. 'man bash' dürfte das in Deinem Fall nichts bringen. Zu sensors: Laß mal sensors-detect als root laufen.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

fritzbee21
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 12. Aug 2004, 14:16

Re: Neuinstallation 12.1 (von 10.3) diverse Probleme

Beitrag von fritzbee21 » 28. Dez 2012, 17:18

danke für die schnelle Antwort

Vorgehensweise beim Sound bislang:
nach 12.1 Installierung, das yast2-sound nachinstalliert und damit die Soundkarte konfiguriert (quick mode), die Soundkarte wird als Soundkarte "0" dekklariert. Trotzdem fehlt das /dev/audio
im yast den Runlevel Editor (System Services) nachinstalliert, hier fiel mir auf das im Simple Mode diverse Services bei Enabled mit Yes* gekennzeichnet sind (alsasound, icecast, openvpn, postfix) die beim Wechsel in den Expert Mode dann mit running "no" angezeigt werden. Für den Service alsasound habe ich die Runlevels 0,1,2,3,5 aktiviert, normalerweise reicht 3 & 5 zum Starten eines Services.
Versuche ich z.B. alsasound im yast mit "start now" zu starten (running gewechselt auf yes) und wähle anschließend "refresh status", meldet der Runlevel Editior wieder running "no".
so lassen sich z.B. weder der icecast Server als auch der alsasound nicht über den Runlevel Editor starten (mit dem Rest nicht probiert).

mit dem modeprobe snd-pcm-oss erscheint dann das /dev/audio

sensors-detect habe ich ausgeführt, dabei wird auch diverses gefunden und die Ausgabe von sensors liefert jetzt noch zusätzlich

Code: Alles auswählen

via_cputemp-isa-0000
Adapter: ISA adapter
Core 0:       +45.0°C
cpu0_vid:    +0.860 V
mein /etc/sysconfig/lm_sensors aus 10.3 enthält nur folgenden Eintrag:
MODULE_0=f71805f

mit sensors-detect wird ein aktuelles File mit folgenden Einträgen angelegt:
HWMON_MODULES="f71805f via-cputemp"
MODULE_0=f71805f
MODULE_1=via-cputemp

der entsprechende Log Eintrag zu dem sensors Problem schaut wiefolgt aus

Code: Alles auswählen

Dec 28 15:59:58 wollbach kernel: [19077.104069] f71805f: Found F71805F/FG chip at 0x290, revision 19
Dec 28 15:59:58 wollbach kernel: [19077.104184] ACPI: resource f71805f [io  0x0290-0x0297] conflicts with A                  CPI region IP__ [io 0x295-0x296]
Dec 28 15:59:58 wollbach kernel: [19077.104192] ACPI: If an ACPI driver is available for this device, you s                  hould use it instead of the native driver
Dec 28 15:59:58 wollbach lm_sensors[3907]: Starting up sensors: ..failed
was ist das denn? "conflicts with A CPI region IP__"
das gleiche Problem wie seinerzeit mit Suse 11.4, nur damals hatte ich keinen Audioprobleme.

bei dem USB Relay Manual findet man folgende Hinweise:

Code: Alles auswählen

---------------------------------
The old kernel's "echo" commands:
echo $'\xff\x01\x01' > ttyUSB0
the relay 1 go ON.
echo $'\xff\x01\x00' > ttyUSB0
the relay 1 go OFF.
---------------------------------
The new kernel's "echo" commands:
echo -e '\xff\x01\x01' > /dev/ttyUSB0
the relay 1 go ON.
echo -e '\xff\x01\x00' > /dev/ttyUSB0
the relay 1 go OFF.
es klappt aber weder mit der einen noch mit der anderen Version.

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5318
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Neuinstallation 12.1 (von 10.3) diverse Probleme

Beitrag von josef-wien » 28. Dez 2012, 17:33

Mit 12.1 hat openSUSE von sysvinit auf systemd umgestellt. Zumindst am Anfang war der runlevel editor noch nicht (ausreichend) angepaßt, wie es mit dem aktuellen update-Stand aussieht, weiß ich nicht. Vielleicht solltest Du Dich etwas mit systemd beschäftigen.

Warum installierst Du jetzt eine Version, die in 4,5 Monaten ausläuft?

P. S. Ob eine neue Version "gut" oder "weniger gut" ist, hängt immer von sehr individuellen lokalen Gegebenheiten ab. Die beiden wirklichen Probleme von 11.4 wurden bei den meisten Benutzern nicht akut, und an eine derart problemlose Version wie 12.1 kann ich mich nicht erinnern.

fritzbee21
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 12. Aug 2004, 14:16

Re: Neuinstallation 12.1 (von 10.3) diverse Probleme

Beitrag von fritzbee21 » 28. Dez 2012, 21:35

so nebenbei mit VMWare getestet, die Version 11.4 schaltet das USB Relay sauber und hat auch keine Probleme mit dem /dev/audio. Aktuell lade ich mir die 12.2 und werde damit testen ob sich meine Treiber kompilieren lassen. Das ist genau der Knackpunkt, wenn dann soll das Zeugs laufen und mit welcher Version ist mir erstmal egal, und wenn es notfalls 11.4 ist.

fritzbee21
Hacker
Hacker
Beiträge: 279
Registriert: 12. Aug 2004, 14:16

Re: Neuinstallation 12.1 (von 10.3) diverse Probleme

Beitrag von fritzbee21 » 6. Jan 2013, 00:36

mittlerweile habe ich die Version 12.2 als VMWare installiert und siehe da, das gleiche Problem mit dem /dev/audio wie bei 12.1.
nach dem Booten fehlt der Eintrag, ich kann zwar mit "/etc/init.d/alsasound start" die Soundkarte starten aber /dev/audio bleibt verschwunden. Mit modprobe snd-pcm-oss taucht das /dev/audio auf.
Den Befehl habe ich jetzt in die /etc/init.d/boot.local eingetragen und siehe da, jetzt klappts automatisch nach dem Neustart.
Der Runlevel Editor bei 12.2 im Yast meint aber weiterhin steif und fest der alsasound wäre nicht gestartet. Das schaut mir alles genauso schräg aus wie unter 12.1, wenn das mit einer Umstellung von sysvinit auf systemd zusammenhängt, dann funzt es immer noch nicht gescheit.
Aktuell sondiere ich neben Suse noch Ubuntu.

Antworten